Mehr Drogen- als Alkolenker bei Verkehrskontrollen in Wien

Die Schwerpunktaktion der Wiener Polizei in mehreren Bezirken brachte ein überraschendes Ergebnis.

Schließen
APA/DPA/Jens Wolf

Im Rahmen einer Schwerpunktaktion gegen Alko- und Drogenlenker in den Wiener Bezirken Ottakring, Rudolfsheim-Fünfhaus, Döbling und Josefstadt haben Beamte innerhalb von zehn Stunden 14 Lenker, die Suchtmittel konsumiert hatten sowie neun Alkolenker geschnappt. Insgesamt wurden 430 Alkotests durchgeführt, berichtete die Polizei am Samstag.

Unterstützt wurden die 45 Polizisten der Stadtkommandos der betroffenen Bezirke dabei von Beamten der Landesverkehrsabteilung, einem Schnellrichter und zwei Amtsärzten. Der Einsatz dauerte von 16.00 Uhr am Donnerstag bis Freitag um 2.00 Uhr. Es kam während der Kontrolle zu drei Festnahmen und 193 Anzeigen, u. a. wegen überhöhter Geschwindigkeit oder Telefonieren am Steuer, außerdem wurden 133 Organmandate ausgestellt. Fünf der neun Alkolenker wurde der Führerschein abgenommen.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Mehr Drogen- als Alkolenker bei Verkehrskontrollen in Wien

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.