Entgleiste Straßenbahn war viel zu schnell unterwegs

Die Straßenbahn war mit 45 statt der vorgehsehenen 15 km/h unterwegs, teilten die Wiener Linien mit. Der Fahrer hatte nach eigenen Angaben ein "Blackout".

Die entgleiste Straßenbahn
Schließen
Die entgleiste Straßenbahn
Die entgleiste Straßenbahn – APA/EXPA/MICHAEL GRUBER

Überhöhte Geschwindigkeit war die Ursache für die Entgleisung einer Straßenbahn am späten Sonntagnachmittag in Wien-Meidling. Die Garnitur sei beim Einbiegen von der Eichenstraße in die Aßmayergasse mit ungefähr 45 statt mit den für den engen Gleisbogen vorgesehenen 15 km/h unterwegs gewesen, teilten die Wiener Linien am Montag mit.

Die Straßenbahn der Linie 62 kam zwischen zwei Masten und einer
Hauswand zum Stehen. Acht Menschen - unter ihnen der Straßenbahnfahrer - wurden verletzt. Der Fahrer hatte nach eigenen
Angaben ein Blackout, hieß es in einer Aussendung des
Verkehrsunternehmens. Bei den anderen Verletzten handelt es sich um
Passagiere und ein oder zwei Passanten, sagte Dominik Gries,
Sprecher der Wiener Linien, zur APA. Der 38-jährige Fahrer befinde
sich noch in einem Krankenhaus.

Weitere Ermittlungen werden von Polizei und Staatsanwaltschaft
geführt. Die Räumung der Unfallstellung durch die Feuerwehr nahm
mehrere Stunden in Anspruch und war erst am späten Abend
abgeschlossen. Der Sachschaden liegt nach Angaben der Wiener Linien
bei mehreren 100.000 Euro.

 

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Entgleiste Straßenbahn war viel zu schnell unterwegs

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.