Wiener Linien: Von Millionenaufträgen und Handball-Sponsoring

Kulisse Das kanadische Unternehmen Bombardier bekommt Millionenaufträge der Wiener Linien – und sponsert den Handballverein des Chefs.

Archivbild: Eduard Winter im Jahr 2011
Schließen
Archivbild: Eduard Winter im Jahr 2011
Archivbild: Eduard Winter im Jahr 2011 – (c) APA/HERBERT PFARRHOFER

Die Optik ist irgendwie schief. Eduard Winter (65) ist langjähriger Geschäftsführer der Wiener Linien und gleichzeitig Obmann des SPÖ-nahen Handballvereins WAT Fivers in Margareten. Und sie haben wie jeder Sportverein Sponsoren. Einer davon heißt Bombardier. Das ist jene kanadische Firma, die neben Flugzeugen unter anderem Straßen- und U-Bahnen herstellt. Und zuletzt von den Wiener Linien einen Zuschlag für einen Auftrag in der Höhe von 500 Millionen Euro bekommen hat. Bis Ende 2018 sollen mindestens 119 neue Straßenbahnen der Firma in Wien im Einsatz sein.

Das ist drin:

  • 2 Minuten
  • 331 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen
Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen