Wien: Messerstiche bei Massenschlägerei im 15. Bezirk

30.09.2011 | 11:46 |   (DiePresse.com)

Sechs Männer waren in der Stättermayergasse in eine Rauferei verwickelt. Dabei wurden offenbar Messer gezückt, drei Personen sind verletzt.

Drucken Versenden
 
A A A
Schriftgröße
Kommentieren

Im Zuge einer wilden Massenschlägerei in der Stättermayergasse in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus sind am Donnerstagabend zwei Personen durch Messerstiche verletzt worden.

Wie die Polizei in einer Aussendung berichtet, waren insgesamt sechs Männer in den Raufhandel verwickelt. Die Hintergründe für den Vorfall sind noch ungeklärt. Auch eine dritte Person wurde leicht verletzt.

(APA)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
2 Kommentare
DerMike
03.10.2011 09:08
0

Wie viele...

....Länder waren da wohl vertreten??

Gast: der.vielosauf
01.10.2011 19:30
1

defizite im sozialbereich

in bestimmten kulturen spielt das messer noch eine grosse rolle für die männliche belegschaft.
auch im 15. gibt es exponenten oben genannter kulturen in gar grosser zahl!
die geringe kommunikationsbereitschaft führt immer mehr dazu,dass versucht wird konflikte mit gewalt zu bewältigen.ein grosser irrweg,wie mir scheint!hier muss noch sehr an den sozialen fähigkeiten gearbeitet werden,deren wichtigkeit in urbanen sozialstrukturen nicht überschätzt werden kann.

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    19:00
    Wien
    26°
    Steiermark
    24°
    Oberösterreich
    24°
    Tirol
    28°
    Salzburg
    25°
    Burgenland
    26°
    Kärnten
    24°
    Vorarlberg
    24°
    Niederösterreich
    28°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden