Stark verweste Leiche in Wien-Ottakring gefunden

23.03.2012 | 14:40 |   (DiePresse.com)

In einer Wohnung wurde die Leiche des 61 Jahre alten Mannes gefunden. Die beim Fund anwesende Lebensgefährtin machte einen verwirrten Eindruck.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Die stark verweste Leiche eines 61 Jahre alten Mannes ist Freitag früh in einer Wohnung in der Odoakergasse in Wien-Ottakring gefunden worden. Die beim Fund ebenfalls in der Wohnung anwesenden Lebensgefährtin machte auf die Exekutive einen verwirrten Eindruck und konnte zum Ableben des Mannes keinerlei Angaben machen, berichtete die Polizei.

Die Frau hatte sich in der Früh an eine Nachbarin gewandt, die schließlich um 5.48 Uhr die Polizei verständigte. Die eintreffenden Beamten machten schließlich den grausigen Fund, die Leiche des Mannes lag auf einer Couch in der Einzimmer-Wohnung im zweiten Stock.

Trotz fortgeschrittenen Verwesungsgrades habe man vom Treppenhaus aus "nichts gerochen", sagte Pressesprecherin Regina Steyrer. Laut Ergebnis der gerichtmedizinischen Obduktion liegt kein Fremdverschulden vor. Der 61-Jährige verstarb an einer Magen-Darmblutung.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

3 Kommentare

aus welchem grund

wird die polizeisprecherin mit vollem namen erwähnt? will sich der reporter an sie ranschmeißen? ist er ihr etwas schuldig?

Re: aus welchem grund

ist ja ein schöner name, sicher ist sie blond und hat ... na ja

weisst du we es deinem nachbarn geht?

http://www.youtube.com/watch?v=hJ7NM9yJ3Pk

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    08:00
    Wien
    20°
    Steiermark
    18°
    Oberösterreich
    18°
    Tirol
    15°
    Salzburg
    16°
    Burgenland
    20°
    Kärnten
    18°
    Vorarlberg
    18°
    Niederösterreich
    15°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden