30-jährige Frau in Wien-Ottakring erschlagen

Die Leiche wurde in einer Wohnung in der Herbststraße gefunden. Der 25-jährige Lebensgefährte des Opfers steht unter Tatverdacht.

THEMENBILDER: POLIZEI-KONTROLLE IN DER U-BAHN
Schließen
THEMENBILDER: POLIZEI-KONTROLLE IN DER U-BAHN
(c) APA/HERBERT P. OCZERET (Herbert P. Oczeret)

Mordalarm in Wien-Ottakring: Rettung und Polizei haben am Samstagvormittag in einer Wohnung in einem Gemeindebau eine 30-jährige Frau tot aufgefunden. Sie dürfte erschlagen worden sein. Die Leiche wies massive Kopfverletzungen auf. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Der 25-jähriger Lebensgefährte des Opfers wurde als Verdächtiger festgenommen. Laut Polizeisprecherin Michaela Rossmann hatte der Mann am Vormittag selbst die Einsatzkräfte verständigt: Er habe seine Frau mit schweren Kopfverletzungen am Boden liegend aufgefunden. Rettung und Polizei rückten aus und fanden die Tote im Wohnzimmer der Wohnung. Bei einer ersten Befragung habe sich der 25-Jährige in Widersprüche verwickelt. Er wurde daraufhin festgenommen.

Immer wieder Streit

Zwischen dem Paar dürfte es immer wieder zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen sein, berichteten Anrainer in der Herbststraße. Der Mann sei vor allem durch sein aggressives Auftreten aufgefallen. Auch Samstagvormittag bekamen die Nachbarn einen lautstarken Streit zwischen dem 25-Jährigen und seiner Frau mit.

Die Frau und ihr Lebensgefährte sind in Österreich geboren, berichtete die Polizei. Ob das Paar auch Kinder hatte, war zunächst unklar.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

30-jährige Frau in Wien-Ottakring erschlagen

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen