Nach Feuer auf WU-Baustelle: Arbeiten gehen weiter

10.05.2012 | 20:11 |   (DiePresse.com)

Nach dem Brand auf der Baustelle der neuen Wirtschaftsuniversität im zweiten Wiener Bezirk gehen die Arbeiten fast ungestört weiter.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Nach dem spektakulären Brand auf der Baustelle der neuen Wiener Wirtschaftsuniversität (WU) in der Leopoldstadt - die Rauchsäule war bis nach Niederösterreich zu sehen - gingen die Arbeiten am Freitag fast ungestört weiter. Nur der unmittelbare Bereich des Brandes ist laut Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) weiterhin gesperrt. Hier ermittelt ein Gutachter Brandursache sowie Schadenshöhe.

Das Feuer war auf dem Dach des in Bau befindlichen Gebäudes W2 Ecke Messestraße/Südportalstraße vermutlich bei Flämmarbeiten ausgebrochen. Dämmmaterial, extrudiertes Polysterol, geriet in Brand. "Das brennt wie Öl", erklärte Ernst Eichinger, Sprecher der Bundesimmobiliengesellschaft, die massive Rauchentwicklung. Laut Feuerwehr wurden das fünfte und sechste Obergeschoß vom Feuer erfasst.

Um 16.47 Uhr wurde den Einsatzkräften der Brand gemeldet. Die Feuerwehr war im Großeinsatz und stand mit etwa 70 Mann im Dienst. Die rund 100 Arbeiter, die sich beim Ausbruch des Brandes auf dem Dach und in den oberen Stockwerken befunden haben, konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Bei einem 44-jährigen Bauarbeiter besteht Verdacht auf Rauchgasvergiftung. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Wien: Brand auf der WU-Baustelle

Alle 15 Bilder der Galerie »

Nach einer Stunde "Brand aus"

Die Einsatzkräfte riefen zunächst Alarmstufe 2 aus, auch die Wiener Rettung war an Ort und Stelle. Die Polizei riegelte die Umgebung ab, da nicht bekannt war, ob sich Gasflaschen in der Nähe des Brandes befinden. Die Perspektivstraße, Südportalstraße und die Messestraße waren für den Verkehr gesperrt. Zwei- bis dreihundert Schaulustige verfolgten den Löscheinsatz. "15 Fahrzeuge, darunter auch ein Großtanklöschfahrzeug, waren im Einsatz", erläuterte Viktoria Zechmeister von der Wiener Feuerwehr. Bereits um 17.49 Uhr wurde "Brand aus" gemeldet.

Im Oktober 2009 erfolgte der Spatenstich für den neuen WU-Campus. Er erstreckt sich auf rund 100.000 Quadratmetern. Ab dem Wintersemester 2013 sollen dort sechs Gebäudekomplexe, geplant von internationalen Architekten wie Zaha Hadid und Peter Cook, Platz für 27.000 Studenten bieten. Laut WU ist es das größte universitäre Bauprojekt in Europa. Die Gesamtkosten betragen 490 Millionen Euro zuzüglich 46 Millionen Euro Einrichtungskosten.

Alarmstufen
Alarmstufe 1: Kleinbrand (Auto, Mülltonne; Rauchentwicklung)

Alarmstufe 2: Mittelbrand (Zimmerbrand, mehrere oder ein großes Fahrzeug, kleiner Waldbrand)

Alarmstufe 3: Großbrand (Tanklaster, Großobjekt, Industrie, Bauernhof, großer Waldbrand)

Insgesamt gibt es sieben Alarmstufen, bei der höchsten handelt es sich um einen Gefahrgut-Unfall.

 

(APA/Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

25 Kommentare
 
12
Gast: Blankensteiner Husar
11.05.2012 14:00
0

Tja, das EPS ist eben sowas wie B1, T1 oder so...

also schwer entflammbar und schwach tröpfelnd.
Heißt aber nicht, dass das Ding mächtig abfährt, wenn es erst einmal brennt.
Ich verweise hier auf das Beispiel Frittenöl. Das ist auch sowas B1 aber es brennt ganz schön, nicht nur wenn es mit 100 Grad auf die Zehen rinnt!!!!!
EPS macht man übrigens aus Erdöl. Das ist irgendwie bekannt dafür, dass es kokelt.

Gast: Bettelstudent
11.05.2012 10:51
1

Schwarzer Rauch bedeutet:

Sie haben ihren Papst noch nicht gewählt.
Ist ja auch kein Wunder. Der WU-Dom ist noch gar nicht fertig. Er soll einmal das größte und teuerste Univcersitätsgebäude der Welt werden. Als Anziehungspunkt für die Studenten aus Saudiarabien.

Gast: Ralfus
11.05.2012 09:17
1

Zwei Brände

Glücklicherweise ist nur eine Person leicht verletzt worden. Aber leider ist das schiache Gebäude nicht so abgebrannt wie ein bemerkenswerter Bau an derselben Stelle vor 75 Jahren.

Die Rotunde wäre heute ebenso ein Wahrzeichen Wiens wie das Riesenrad oder der Stephansdom.

Ein ganz an anderer Verdacht

KHG hat hier Beweismittel vernichtet (oder vernichten lassen, was eher zutreffen dürfte) - höchstwahrscheinlich die "Papierln" aus Liechtenstein. ;o)))

na dann werden

die autonomen studiengebühren halt alle x100 gerechnet und schon rennts werkl wieder.

Aha, ich dachte mir schon das war die Rauchauflösung der ÖVP in Wien.


Gast: Dämmmaterial
10.05.2012 20:31
4

Darf Dämmaterial brennen?

"..Dämmmaterial, extrudiertes Polysterol, geriet in Brand. "Das brennt wie Öl", erklärte Ernst Eichinger, Sprecher der Bundesimmobiliengesellschaft.."

Bin zwar kein Brandschutzexperte, aber darf Dämmmaterial wirklich so extrem brennen? Müsste dies nicht auch brandhemmend ausgeführt sein?

Re: Darf Dämmaterial brennen?

einmal entflammt, fackelt jede wärmedämmfassade gewaltig ab - und den häuserlbauern reden diese geschäftemacher jene feuergefährlichen plastikfassaden aus energiespargründen ein.

Antworten Gast: ja!
11.05.2012 00:18
0

Re: Darf Dämmaterial brennen?

Der Dämmstoff EPS ist eigentlich schwer brennbar. wäre gut zu wissen was da wirglich verwendet wurde. Entweder ein schlichter Irrtum in der Bezeichnung, was die Frage aufwirft, wieso ist es etwas anderes brennbares? Oder der öffentliche Billigstbieter verwendet naturgemäss und wie so oftdas billigste Material?

Oder einfach dumm gelaufene Kombination aus diversen Umständen

Gast: freund?
10.05.2012 19:21
1

WEM war diesmal



fad ?

Gast: wu student
10.05.2012 18:11
3

naja

Die alte WU brennt ja auch alle paar Monate, warum sollts bei der Neuen groß anders sein? ;-)

Gast: Lauras persönlicher Feuerwehrhauptmann. Kanzlervideobotschaftsgeschädigt.
10.05.2012 17:27
10

Laura, warst du das schon wieder?


Antworten Gast: freund?
10.05.2012 20:04
12

Re: Laura, warst du das schon wieder?



NEIN

die LAURA findet zu KEINER bildungseinrichtung, auch nicht ZUFÄLLIG !

Hats da die ÖH mit ihrem Motto "die Uni brennt" etwa zu wörtlich genommen??


Re: Hats da die ÖH mit ihrem Motto "die Uni brennt" etwa zu wörtlich genommen??

hahahahaha

Gast: gasti
10.05.2012 17:16
2

die wolke ist echt riesig, auch von der mariahilfer aus erkennbar


3

Re: die wolke ist echt riesig, auch von der mariahilfer aus erkennbar

von der mariahilfer WAS? zu erkennen

Antworten Antworten Gast: tralotralo
11.05.2012 10:34
1

Re: Re: die wolke ist echt riesig, auch von der mariahilfer aus erkennbar

WM hmmm

Meischi,bist is du ?

Antworten Antworten Gast: granadero
10.05.2012 18:47
13

Re: Re: die wolke ist echt riesig, auch von der mariahilfer aus erkennbar

Na kommen's, Sie wissen ja eh was gemeint ist also machen's nicht einen auf Oberlehrer.

Die Mariahü, kapiert ?

Re: Re: Re: die wolke ist echt riesig, auch von der mariahilfer aus erkennbar

hier ist eben das Deutschoberlehrerforum. Mit Naturwissenschaft wird man schon seltener konfrontiert.

Re: Re: Re: Re: die wolke ist echt riesig, auch von der mariahilfer aus erkennbar

Sie meinen sicher, hier sei das Deutschdeppenforum. Wenn ausnahmsweise jemand die leicht vermeidbaren Fehler erkennt, dann halten sie den für einen Oberlehrer? Na bumm, da lassen Sie aber tief blicken.

Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Gast: lilli
11.05.2012 10:17
1

Re: Re: Re: Re: Re: die wolke ist echt riesig, auch von der mariahilfer aus erkennbar

OMG Sie armes frustriertes Hascherl.

Gibt es keine Grammatikzeitschrift wo Sie sich im Forum austoben können ?

Oder vielleicht dürfen Sie sogar Beiträge schreiben.

Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Gast: aragorn
11.05.2012 09:40
1

Re: Re: Re: Re: Re: die wolke ist echt riesig, auch von der mariahilfer aus erkennbar

Hahaha man braucht sich nur ihre letzten Kommentare durchlesen.

Verkappter Leherer oder Leherer mit zu viel Tagesfreizeit ?

Naja wie auch immer,peinlich,nichts qualitatives zum Thema sondern die Grammatikpolizei.

Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Gast: toro
11.05.2012 09:36
1

Re: Re: Re: Re: Re: die wolke ist echt riesig, auch von der mariahilfer aus erkennbar

Sie profilieren sich hier ja ständig als jemand ohne eigene Meinung, aber mit scharfem Auge für Tippfehler.
Komplett unnötig, Sie Volksschulnerd.

Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Gast: lofton
11.05.2012 09:01
1

Re: Re: Re: Re: Re: die wolke ist echt riesig, auch von der mariahilfer aus erkennbar

Die Aussage "auf der Mariahilfer" reicht in Wien um zu wissen wo sich jemand befindet.
Genauso wie "auf der Kärntner" oder auch "auf der Hauptallee" etc etc.

Also reden Sie hier nicht von vermeindbaren Fehlern da es sich um eine umgangssprachliche Abkürzung handelt.

Stellen Sie sich wieder neben den Salzstreuer und sein's ruhig.

 
12

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    14:00
    Wien
    21°
    Steiermark
    19°
    Oberösterreich
    19°
    Tirol
    24°
    Salzburg
    22°
    Burgenland
    21°
    Kärnten
    19°
    Vorarlberg
    19°
    Niederösterreich
    24°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden