Wienerin radelt "ihrem" Handyräuber nach

11.06.2012 | 12:37 |   (DiePresse.com)

Der 41-Jährigen wurde vor ihrem Haustor das Handy geraubt. Sie verfolgte den Täter, der schließlich gefasst wurde. Er entpuppte sich als Häftling, der eigentlich im Gefängnis sein sollen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Eine 41 Jahre alter Wienerin ist am Sonntagnachmittag kurzerhand einem Mann nachgeradelt, der ihr vor ihrem Haustor gerade ihr Handy geraubt hatte.

Die Frau verlor den Täter zwar aus den Augen, gestellt wurde der 24-Jährige trotzdem: Augenzeugen verständigten die Polizei und beschrieben den Räuber so genau, dass er wenig später in unmittelbarer Nähe des Tatorts im Bezirk Margareten gefunden wurde. Er entpuppte sich laut Polizei als Strafgefangener, der eigentlich in der Strafanstalt Hirtenberg hätte sein sollen.

Dorthin war der 24-Jährige allerdings von einem Ausgang nicht zurückgekehrt. Der Handyraub war nicht der erste des Häftlings: Schon vor einer Woche hatte er in Wien-Meidling ein Handy erbeutet und war daraufhin von Uniformierten in die Strafanstalt zurückgebracht worden.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

11 Kommentare
Gast: ich mag minzbonbons
12.06.2012 20:20
1

wait, WAHT?

Zitat: "Der Handyraub war nicht der erste des Häftlings: SCHON VOR EINER WOCHE hatte er in Wien-Meidling ein Handy erbeutet und war daraufhin von Uniformierten in die Strafanstalt ZURÜCKGEBRACHT worden."

das heisst er ist innerhalb von 2 wochen 2 mal ausgebrochen? das ist ja wie in einer schlechten fernsehserie...

Gast: Blankensteiner Husar
12.06.2012 13:18
1

Na fein! Lassen die Polizei helden also zwischen Bosna und Happy Noodles die Räuber freigehen und bringens am Abend oder wenns kalt ist wieder ins kuschelige Zellchen.

Unglaublich, was mit unserem Steuergeld alles Sche...e aufgeführt wird.

und schon wieder weg

also für häfnbrüder: auf nach hirtenberg! da kannst in ruhe weiterarbeiten.

Gast: Handy Jahn, die besten und knusprigsten Handys
11.06.2012 16:55
1

Wienerin radelt "ihrem" Handyräuber nach......

....klüger wäre gewesen, wenn sie ihn angerufen hätte und ihm dabei mitteilte, dass er die Handytasche mitzustehlen vergessen hat.....oder ob er es nicht zurücktauschen will in ein Neueres, welches er übersehen hat....der kommt sicher zurück und dann SACK ZU;-))

Gast: Kaa
11.06.2012 16:33
12

Das fidele Gefängnis aus der Operette "Fledermaus"?

Da gehen Häfltlinge ein- und aus, überfallen, rauben, .... und wenns um Kopf & Kragen geht, sind alle "überrascht" und die Psychiater und Therapeuten rücken aus, um natürlich den Täter zu therapieren, weil beim Opfer wirds wohl endgültig zu spät sein!

Ungeheuerlich!

Gehört sich das schon für ein Opfer?


Ich bin leider ein wenig begriffstützig.

Habe ich das richtig verstanden?

Gast: Ralfus
11.06.2012 14:30
15

Nächste Woche,

wenn er wieder Ausgang hat, sollte die Gefängnisleitung vielleicht rechtzeitig Bescheid geben. Wie ist der denn von Hirtenberg nach Wien gekommen? Kriegen die Strafgefangenen Freifahrtscheine? Liegt ja nicht gerade um die Ecke.

Und wäre er von da überhaupt zurückgekommen?

eventuell wollte er nur

anrufen, dass er später kommt

no - simma schon wieder mit fremden federn witzig?


Gast: speibender regenbogen
11.06.2012 13:46
22

schon vor einer woche einmal?

und dann bekommt der wieder ausgang?

die justiz in diesem lande ist wirklich unter aller sau!

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    16:00
    Wien
    Steiermark
    13°
    Oberösterreich
    13°
    Tirol
    Salzburg
    Burgenland
    Kärnten
    13°
    Vorarlberg
    13°
    Niederösterreich

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden