KP-Funktionär ist ein äußerst lukrativer Job

01.11.2012 | 18:27 |   (Die Presse)

Parteikader häuften ein Milliardenvermögen an. Die Familie des Premiers besitzt 2,7 Milliarden Dollar.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Peking/Lee. Mit 82 Millionen Mitgliedern ist Chinas KP die größte Organisation der Welt: Alle fünf Jahre kommen 2000 Delegierte zusammen, alle zehn Jahre steht ein Wechsel der Parteispitze an. Der 18.Parteikongress der chinesischen KP dauert zehn Tage.

Offen ist noch, wer im Ständigen Ausschuss des Politbüros sitzen wird, dem eigentlichen Machtzentrum. Normalerweise wird dieser Führungswechsel von langer Hand innerhalb des Politbüros vorbereitet. Doch der Sturz des Spitzenpolitikers Bo Xilai brachte das Verfahren diesmal durcheinander. Bo war Hoffnungsträger des linkskonservativen Flügels. Nun wird ihm schwere Korruption vorgeworfen. Er wurde aus der Partei ausgeschlossen. Seine Frau wurde wegen Mordes verurteilt.

Aber auch andere Führungskräfte bereichern sich: Die US-amerikanische Nachrichtenagentur Bloomberg wies dem künftigen KP-Chef Xi Jingping ein gigantisches Vermögen nach. Laut „New York Times“ häufte die Familie von Premier Wen Jiabao 2,7 Milliarden US-Dollar an. Und die reichsten 70 Delegierten des Volkskongresses sollen über Vermögen von insgesamt 90 Milliarden Dollar verfügen.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 02.11.2012)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden