Iran testet Waffen nahe der Straße von Hormuz

31.12.2012 | 14:45 |   (DiePresse.com)

Der Iran testet bei einem Manöver nahe der strategisch wichtigen Straße von Hormuz unter anderem sein Luftabwehrsystem.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Die iranische Marine hat bei einem Manöver nahe der strategisch wichtigen Straße von Hormuz nach eigenen Angaben mehrere Waffentests durchgeführt. Unter anderem sei dabei das im Iran hergestellte Luftabwehrsystem "Raad" getestet worden.

Dies meldete die amtliche Nachrichtenagentur IRNA am Montag unter Berufung auf Militärsprecher Admiral Amir Rastgari. Iranischen Angaben zufolge kann das System Raketen mit einer Reichweite von bis zu 50 Kilometern abfeuern. Wie Rastgari weiter sagte, wurden am Montag auch Torpedos sowie Unterwasser- und Boden-Boden-Raketen erfolgreich getestet.

Der Iran hat angesichts westlicher Sanktionen gedroht, die Straße von Hormuz, durch die ein Fünftel der weltweiten Öllieferungen transportiert wird, zu schließen.

In jüngster Zeit wiederholte die Regierung die Drohung allerdings nicht. Die jüngste Militärübung in dem Gebiet begann am vergangenen Freitag und soll bis Mittwoch dauern.

 

 

(APA/sda)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

51 Kommentare
 
12

Die...

Sanktionen weiter massiv zu verschärfen bis der kriegslüsterne Iran einlenkt. Auch sollte der Iran durch das US-Militär völlig eingekesselt werden, um den psychologischen Druck auf den kriegstreibenden Iran weiter zu erhöhen.

Leute beruhigt euch keine Angst

Respekt alle Seiten

Lasse den IRAN nur ruhig das Testen!

Durch ihre Teste werden sie hoffentlich begreifen das Sie (der IRAN) keine gute Durchschlagskraft haben, und ganz wenig Gewinnchancen haben. Nicht gegen ISRAEL und noch weniger gegen den WESTEN.

Re: Lasse den IRAN nur ruhig das Testen!

Ein Land, dem von einem hochgerüsteten Kleinstaat mit Atomwaffenbesitz und einer Weltmacht als Verbündetem regelmässig in kriegsverbrecherischer Weise (Planung und Führung eines Angriffskrieges ist seit den Nürnberger Gesetzen ein Kriegsverbrechen) mit einem Angriffskrieg gedroht wird, wird sich wohl eine entsprechende Rüstung zulegen. Oder etwa drauf warten, dass der Angriffskrieg doch nicht stattfindet?

Re: Lasse den IRAN nur ruhig das Testen!

Bei "Luftabwehrsystem" geht es ja primär nicht um Durchschlag, sondern Verteidigungsmaßnahmen.

Im Gegensatz zu einem weiter westlich situierten Land, sind vom Iran keine Angriffspläne, Anflugrouten, primäre Angriffsziele auf dieses Land entwickelt, simuliert und bekannt gegeben worden...

Re: Lasse den IRAN nur ruhig das Testen!

die iraner können hormuz sperren
die ägypter können suez kanal sperren
die türken können dardenellen bzw bospurus sperren

und nur für russland und china(kung fu) offen
die dürfen passieren

was wollts ihr machen
wer hat was dagegen

also ich würde das S O F O R T machen aber jetzt gleich heute noch

Re: Re: Lasse den IRAN nur ruhig das Testen!

Ob Ihnen nun die Amis sympathisch sind oder nicht: Sie haben offenbar keine Ahnung von der Dimension des US-Militärpotentials.
Dieses verfügt über jährliche Budgets von rd. 800 Milliarden Dollar, also in der Höhe eines hübschen Staatsbudgets eines grösseren europ. Staates. Insgesamt ist die US-Militärmacht rund 10-15 mal so gross wie die aller europäischen Staaten, F und GB eingeschlossen, zusammen.
Die Amis verfügen über rd. 15 Flugzeugträger (GB 3, F einen) und können binnen weniger Stunden jeden Punkt der Erde militärisch erreichen.
Dass sie 2 globale Kriege gleichzeitig führen und gewinnen können, haben sie schon vor fast 70 Jahren bewiesen.
Und die heutige Militärdoktrin ist ebenfalls auf das Führen von mehreren globalen Kriegen gleichzeitig ausgelegt.
Und Sie glauben im Ernst, dass Ihre "Sperren" länger als ein paar Tage dauern würden?

Re: Re: Re: Lasse den IRAN nur ruhig das Testen!

und trotzdem haben die Amis seit dem 2.WK keinen größeren Krieg gewonnen ...Korea ,Vietnam ,Afghanistan...ach ja Irak angeblich oder doch nicht so richtig ..

Re: Re: Lasse den IRAN nur ruhig das Testen!

kein problem, ich freu mich wenn die passagen freigebombt werden. sterben mal wieder paar moslems als märtyrer, ein schöneres geschenk kann man denen nicht machen. am besten koordinaten samt einschlagszeit der raketen bekanntgeben, damit möglichst viele was davon haben.

dieses Zitat....

"Das einzige, was einen bösen Menschen mit Waffe aufhält, ist ein guter Mensch mit einer Waffe", ICH HASSE ES! Prosit

sie testen ihre waffen wenigstens nicht auf lebrnden objekten...

...wie frauen, maenner und kinder, wie es vor wenigen jahren um diese zeit ein rechtsstaat mit phosphorbomben tat, dabei in einer woche 1400 menschen toetete mit dem vorwand, sie wurden sich selbst verteidigen. hand aufs herz.

Iran testet Waffen nahe der Straße von Hormuz

Hormuz ist eigentum von IRAN

Hormuz liegt in IRAN

sie können machen was sie wollen
machen sie auch

blonde und schwarze haben in dieser gegend nix verloren

Re: Iran testet Waffen nahe der Straße von Hormuz

Ich geb Ihnen recht.
Aber auch bei uns haben die meisten nichts verloren, die hierher zuwandern, weil sichs bei uns besser leben lässt.

Re: Iran testet Waffen nahe der Straße von Hormuz

Ob's.......
Eigentum vom Iran ist interessiert nicht so wie - warum tun sie es.

Re: Re: Iran testet Waffen... wie - warum tun sie es?

Unter Umständen wollen Sie der Allianz-Okkupation westlicher Rohstoffsicherung etwas entgegen stellen.

OK

ich nehme alles zurück

Re: OK

aber die Kurden nehmt ihr zurück

Na so was ...

Soweit ich als Nicht-Experte informiert bin, testen alle Staaten - welche über irgendwelche Raketen verfügen - diese nach belieben. Nächstes Mal kommt ein Bericht, dass die Iranische Armee ein Panzer-Training absolvierte. Die usa testen auch ausgiebig und zwar in fremden Länder mit lebenden Zielen.

Es gibt internationale Gewässer für alle

Na und?
Der Iran kann in internationalen Gewässern genauso viel testen oder nicht wie jeder andere
Staat.

Re: Es gibt internationale Gewässer für alle

Finde ich auch. Ich hoffe auf ein paar US-Wasserstoffbombentests in internationalen Gewässern.

Re: Re: Es gibt internationale Gewässer für alle

Genügen Ewinetok Atoll, Bikini Atoll, Johnston Atoll, als durch die USA atomar verseuchte Meeresgebiete noch nicht?

Re: Re: Re: Es gibt internationale Gewässer für alle

Mir nicht.

Re: Re: Re: Re: Es gibt internationale Gewässer für alle

@Leitkultur

Du bist einfach nur Krank im Kopf !

Re: Es gibt internationale Gewässer für alle

nein Können die nicht wer sind die den

Re: Re: Es gibt internationale Gewässer für alle

menschen wie du und ich!

was für eine Nation

die sind so oder so ineinander versteiften und sie sind im Islam Minderheit

 
12
AnmeldenAnmelden