Versteckt sich Assad auf Kriegsschiff im Mittelmeer?

14.01.2013 | 11:28 |   (DiePresse.com)

Der saudische Geheimdienst will Syriens Machthaber auf See geortet haben. Angeblich hält er sich unter "russischer Bewachung" auf einem Schiff auf.

Drucken Versenden
 
A A A
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Der syrische Machthaber Bashar al-Assad soll sich angeblich die meiste Zeit gar nicht mehr in Damaskus aufhalten, sondern auf einem Kriegsschiff im Mittelmeer. Das berichtete die saudische Zeitung "Al-Watan" am Montag unter Berufung auf Geheimdienstinformationen.

Mehr zum Thema:

Dem Bericht zufolge lebt Assad mit seiner Familie und einer begrenzten Zahl von Getreuen "unter russischer Bewachung" auf dem Schiff. Wenn er sich bei Empfängen und anderen Terminen zeigen müsse, benutze der Präsident einen Hubschrauber, um sich an Land fliegen zu lassen.

Luftangriff nahe Damaskus

Der Bürgerkrieg in Syrien geht indes unvermindert weiter: Bei einem Luftangriff auf eine von syrischen Rebellen besetzte Stadt in der Nähe von Damaskus sind nach Angaben von Aktivisten vor Ort mehrere Menschen getötet worden. Die Opferzahlen gingen in verschiedenen Berichten zwischen acht und 36 auseinander. Unter den Opfern seien Frauen und Kinder zweier Familien, sagte ein Bewohner des Orts Moadamiye am Montag.

(APA/dpa)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

8 Kommentare
Dorian Gray IV
15.01.2013 07:44
9

und Schweine fliegen ...

das Niveau der P.RESSE in dieser Angelegenheit ist unterirdisch

Daily Observer
15.01.2013 00:22
0

dann wird bald schifferl versenken gespielt!


Besucher
14.01.2013 18:14
4

Der saudische Geheimdienst

eine islamistische Lachnummer?

.-)

Blitzky
14.01.2013 17:35
10

Dagegen berichtet die besonders glaubwürdige khatarische Zeitung "All Fiction"...

... dass Assad von der russischen Weltraumstation MIR aus regieren würde.....

Global-Observer
14.01.2013 17:20
6

wenn diese Infos vom saudischen GD

kommen sind sie absolut glaubwürdig...

Guanche
14.01.2013 15:30
13

Grosse Enttäuschung !!!

das sich "Die Presse" für solch üble,lächerliche, und durch nichts bestätigte Propaganda hergibt, enttäuscht mich sehr !
Ich kann nur allen empfehlen, sich mal die US-Serie "The Newsroom" anzuschauen, das ist eine Serie über einen fiktiven Nachrichtensender, wo aufgezeigt wird wie richtiger Journalismus, gepaart mit Wahrheit funktionieren könnte !
Zudem eröffnet diese Serie Einblicke, wie es hinter den Kulissen zugeht, und wie die Interessen von Konzernen usw., Einfluss verüben !
Ich denke mal so eine Serie könnten sich die Öffentlich Rechtlichen Rundfunkanstalten in D u. Ö auch leisten, wollen die aber bestimmt nicht ausstrahlen !

Guanche
14.01.2013 14:55
3

Grosse Enttäuschung !!!

das sich "Die Presse" für solch üble,lächerliche, und durch nichts bestätigte Propaganda hergibt, enttäuscht mich sehr !
Ich kann nur allen empfehlen, sich mal die US-Serie "The Newsroom" anzuschauen, das ist eine Serie über einen fiktiven Nachrichtensender, wo aufgezeigt wird wie richtiger Journalismus, gepaart mit Wahrheit funktionieren könnte !
Zudem eröffnet diese Serie Einblicke, wie es hinter den Kulissen zugeht, und wie die Interessen von Konzernen usw., Einfluss verüben !
Ich denke mal so eine Serie könnten sich die Öffentlich Rechtlichen Rundfunkanstalten in D u. Ö auch leisten, wollen die aber bestimmt nicht ausstrahlen !

cs745
14.01.2013 14:50
0

ein despot schützt den anderen


AnmeldenAnmelden