USA: Ex-Präsident Bush aus Krankenhaus entlassen

14.01.2013 | 21:16 |   (DiePresse.com)

Er braucht zwar keine Medikamente mehr, dafür weiterhin Physiotherapie. Ende November war der 88-Jährige mit einer Bakterieninfektion ins Spital eingeliefert worden.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Der ehemalige US-Präsident George Bush senior ist nach rund anderthalb Monaten Behandlungszeit aus dem Krankenhaus entlassen worden. "Er wird keine besonderen Medikamente mehr benötigen, braucht aber weiter Physiotherapie", teilte Amy Minderse, Bushs Ärztin im Methodist Hospital in Houston im US-Bundesstaat Texas, mit.

Der 88-Jährige kam Ende November mit Bronchitis, einer Bakterieninfektion und chronischem Husten ins Krankenhaus. Bush bedankte sich für die vielen Genesungswünsche und die gute Arbeit des Krankenhauses. Der Republikaner war von 1988 bis 1992 Präsident der Vereinigten Staaten.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

1 Kommentare

gerecht

der an den ich nicht glaube ist nicht gerecht

AnmeldenAnmelden