Russland startet Großmanöver mit 7000 Soldaten

28.03.2013 | 14:16 |   (DiePresse.com)

Die Übung am Schwarzen Meer soll die Kampfbereitschaft der Truppe prüfen. 36 Kriegsschiffe sind beteiligt.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Russlands Präsident Wladimir Putin hat überraschend ein großes Militärmanöver am Schwarzen Meer mit bis zu 7000 Soldaten und 36 Kriegsschiffen angeordnet. Die Übung solle die Kampfbereitschaft der Truppe prüfen, die auch auf der ukrainischen Halbinsel Krim stationiert ist, sagte Putins Sprecher am Donnerstag. Dabei würden Landungen an drei verschiedenen Küstenabschnitten in Russland geprobt.

Die Schiffe der Schwarzmeerflotte hätten bereits den Hafen Sewastopol auf der Krim verlassen, sagte der Sprecher. Auch Luftlandetruppen und Marineinfanterie sowie Spezialeinheiten seien beteiligt. Zur Dauer des Manövers machte Peskow zunächst keine Angaben.

 

(APA/dpa)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

3 Kommentare

"abgehaust"

Putin will mit der Übung, wo augenscheinlich auch Landungsübungen vorgesehen sind, stärke zeigen. Vom Schwarzen Meer zum Mittelmeer/Tartus ist es nur ein 'Katzensprung'.
Die Größenordnung von 7000 Mann zeigt jedoch nur, dass die ganze Welt finanziell am Ende ist.
Das ÖBH übte im Jahr 2000 noch mit 15.000 Mann.http://www.bmlv.gv.at/cms/artikel.php?ID=1772
Das kann sich das ÖBH heute nicht mehr leisten. Anscheinend die Russen auch nicht mehr.

Großmanöver mit 7000

Nun schön, wenn das schon so bezeichnet wird. Freuen wird's mich, wenn eines Tages berichtet wird, dass ein Großmanöver mit 17 Soldaten durchgeführt wird!

Re: Großmanöver mit 7000

aber leider sind es 70.000

AnmeldenAnmelden