Pakistans Ex-Präsident Musharraf verhaftet

19.04.2013 | 06:20 |   (DiePresse.com)

Der ehemalige Machthaber war zuvor bereits einem Gericht vorgeführt worden, von dort aber in Begleitung seiner Bodyguards geflüchtet.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Die pakistanische Polizei hat am Freitag den ehemaligen Machthaber Pervez Musharraf in seinem Haus am Rande von Islamabad verhaftet. Wie die Polizei mitteilte, wurde er bereits einem Gericht vorgeführt. Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie Musharraf von uniformierten Polizisten zu einem Gericht in Islamabad eskortiert wurde. Ein Richter habe zuvor einen Haftbefehl gegen den Ex-Präsidenten ausgestellt.

Musharraf, der das Land von 1999 bis 2008 regierte, war nach vier Jahren im Exil Ende März nach Pakistan zurückgekehrt, um mit seiner Partei zur Parlamentswahl am 11. Mai anzutreten. Anfang der Woche untersagte ihm die Wahlbehörde jedoch die Teilnahme.

Am Donnerstag erschien Musharraf dann erstmals vor Gericht. Er wird beschuldigt, während seiner Amtszeit hochrangige Richter abgesetzt und den Ausnahmezustand ausgerufen zu haben, um an der Macht zu bleiben. Damit hat er Kritikern zufolge verfassungswidrig gehandelt.

Als das Gericht jedoch seine Festnahme anordnete, verließ Musharraf den Gerichtssaal unter dem Schutz seiner Leibwächter und zog sich auf sein Grundstück zurück. Das Gelände wurde von der Polizei abgeriegelt.

(APA/sda)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden