Drucken Versenden
 
AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Al-Qaida-Warnung: Lob und Dank für die NSA

Saxby Chambliss
Al-Qaida-Warnung: Lob und Dank für die NSA / Bild: (c) REUTERS (JONATHAN ERNST) 

Der arg gescholtene Spionagedienst kommt fürs Erste aus der Schusslinie des US-Kongresses.

 (Die Presse)

Washington/Go. So schnell wendet sich das Blatt: Noch vor einer Woche haben im Repräsentantenhaus nur sieben Stimmen gefehlt, um der National Security Agency (NSA) per Gesetzesvorschlag das Budget zu streichen. Doch im Lichte der jüngsten Warnung vor Terroranschlägen der al-Qaida gegen amerikanische Botschaften im Nahen Osten und Afrika loben nun zahlreiche amerikanische Parlamentarier die Abhörarbeit des Spionagedienstes.

Mehr zum Thema:

„Hätten wir diese Programme nicht, wären wir schlicht und ergreifend nicht in der Lage, die bösen Kerle zu belauschen“, sagte Saxby Chambliss, der ranghöchste Republikaner im Geheimdiensteausschuss des Senats, am Sonntag auf NBC News. „Die gute Nachricht ist, dass wir diese Informationen erwischt haben. Das ist es, was die NSA macht“, pflichtete ihm der Kongressabgeordnete Dutch Ruppersberger von den Demokraten bei. Einzig der demokratische Senator Richard Durbin wagte zarte Kritik am Lauschangriff der NSA auf Millionen von amerikanischen Kunden des Handynetzbetreibers Verizon: „Müssen wir all diese Telefondaten wirklich sammeln?“

("Die Presse", Print-Ausgabe, 06.08.2013)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

16 Kommentare
Harry Harrinson
07.08.2013 01:20
0

"Noch vor einer Woche haben im Repräsentantenhaus nur sieben Stimmen gefehlt, um der National Security Agency (NSA) per Gesetzesvorschlag das Budget zu streichen..."

"...Doch im Lichte der jüngsten Warnung vor Terroranschlägen der al-Qaida gegen amerikanische Botschaften im Nahen Osten und Afrika loben nun zahlreiche amerikanische Parlamentarier die Abhörarbeit des Spionagedienstes"

Und das eine hat mit dem anderen natürlich überhaupt nichts zu tun...


Minimaximus
06.08.2013 16:08
3

immerhin

Immerhin ist damit die Frage beantwortet, für wie dumm die USA die restliche Weltbevölkerung tatsächlich hält.

der graf
06.08.2013 14:52
3

Dieser Versuch die Meinung zu ändern ist so Plump das es schon lustig ist.


stefania
06.08.2013 13:27
2

NSA deckt geheimes Dokument auf:

Lieber Abdullah,
Leider müssen wir unser event jetzt um zwei Wochen verschieben.
Dein Omar

quisquam
06.08.2013 10:08
8

Gibt's eigentlich noch Leute, die dumm genug sind,

um diesen Mist zu glauben???

ieshua
06.08.2013 08:57
4

lob und dank für die nsa..

wurde auch mal zeit! danke dass ihr uns so toll gegen die bösen bärtigen terroristen beschützen tut! ihr seid mit abstand die besten. ich hätte ohne euch keine ruhige minute mehr...ständig diese angst vor bomben u. flugzeugen die in hochhäuser reindüsen u. druckkochtöpfen u. giftgas u. was weiss ich noch alles.

Danke!

Taisa
06.08.2013 00:10
8

die Warnung kam gerade "rechtzeitig"

und die dämlichen US-Bürger lassen sich weiter brav überwachen. Die Panikmache in den USA hat System und erlaubt jeden Krieg!

wirkleistung
05.08.2013 22:56
4

Lob und Dank

für 500.000.000 vorsätzliche Gesetzesbrüche und Anschläge gegen menschliche Grundrechte in Europa.

So schnell wendet sich das Blatt: Nun läßt dieser menschliche Abschaum deren paranoide Handlungsweise in der gesamten Systempresse "gesundschreiben".


PLVS IVRIS
05.08.2013 21:36
5

Sarkasmus?

Die beiden Absätze könnten doch glatt aus einer Satire-Zeitung stammen.

Oder hinterfragt "Die Presse" den vorgekauten Mist der Nachrichtenagenturen nicht mehr und druckt ihn 1 zu 1 ab?

PLVS IVRIS
05.08.2013 21:35
3

Sarkasmus?

Die beiden Absätze könnten doch glatt aus einer Satire-Zeitung stammen.

Oder hinterfragt "Die Presse" den vorgekauten Mist der Nachrichtenagenturen nicht mehr und druckt ihn 1 zu 1 ab?

Gemütsmensch
05.08.2013 21:00
5

Irgendwo wird bald

wieder ein Kelomat-Kochtopf hochgehen und eine Nation kriegt den "Hysterischen".

Darf man das schreiben, ohne ins Visier des BND oder dessen Vorgesetzten, der NSA zu geraten???


Michael
05.08.2013 20:32
9

Bitte noch einen Terroranschlag inszenieren

dann glaubt euch die Geschichte auch noch die breite Masse.

Doofer geht's ja nicht mehr.

Pete
05.08.2013 20:00
8

Danke!

Danke, vielen Dank sehr verehrte NSA bzw. USA ihr habt uns gerettet.

mono
05.08.2013 19:01
13

unfassbar...

..., welch saublöde g´schichtln die drucken!

Antworten klaus h
06.08.2013 08:50
1

Re: unfassbar...

Richtig, das ist wirkliche eine Schande für die "Presse". Warum lese ich Zeitungen überhaupt noch?

Andradar
05.08.2013 19:00
9

LOL

Das ist eine reine Verzweiflungstat der NSA und der US-Regierung...
12 Jahre war nix und urplötzlich nach dem Skandal kommt sowas.

AnmeldenAnmelden