Politik skurril: ''Du bist so prall und so glänzend'' - Strolz dichtet

Bild 1 von 73


"Du bist so prall und so glänzend, so samten und geschmeidig, das füllige Leben und der Abschied." Dass Neos-Chef Matthias Strolz ein Baum-Enthusiast ist, wusste man ja bereits. Diesmal hat er das nicht durch Umarmen ausgedrückt, sondern durch ein Liebes-Gedicht an die Kastanie. "Ich trage dich bei mir, Du bist mein Schatz", offenbart Strolz in dem Werk, das er der "Krone" zukommen ließ. Das Gedicht sei ihm während seiner Fasten-Woche im Kloster Pernegg "unter einem Kastanienbaum eingeschossen".

Strolz berichtet der Zeitung auch freimütig von Einläufen und Leberwickeln und schwärmt: "Am dritten Tag beim Fasten schießt die Energie ein. Da könnte ich die Welt umarmen und Bäume ausrupfen" -  was bei einem Naturfreund wie ihm natürlich nur sprichwörtlich gemeint sein kann.

> "Krone"-Artikel"">>> ''Krone''-Artikel

Bild : (c) APA/DIETMAR STIPLOVSEK (DIETMAR STIPLOVSEK)

» Mehr Bildergalerien
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
AnmeldenAnmelden