US-Kandidat Perry will Israel bei Iran-Angriff unterstützen

04.11.2011 | 15:26 |   (DiePresse.com)

Wäre er Präsident, würde er einen Militärschlag Israels gegen die Atomanlagen des Iran unterstützen, erklärte US-Präsidentschaftskandidat Rick Perry.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Der texanische Gouverneur Rick Perry würde als Präsident einen militärischen Luftschlag Israels gegen die Atomanlagen des Iran unterstützen. Allerdings nur, wenn es einen Beweis gebe, dass sich Teheran dem Besitz von Atomwaffen nähere. Das sagte der konservative Bewerber der Republikanischen Partei um die Kandidatur für die US-Präsidentschaftswahl im November 2012 dem Sender CNN am Donnerstag.

"Ich habe gesagt, dass wir Israel auf jede uns mögliche Art unterstützen werden, ob diplomatisch, wirtschaftliche Sanktionen, bei offenen oder verdeckten Operationen, bis zu und einschließlich militärischer Einsätze", so Perry. "Wir können uns nicht erlauben, dass ein Irrer im Iran ein Zeitalter der Atomwaffen beherrscht."

Streit in Israel verschärft sich

Indes könnte der für die kommenden Tage erwartete  Bericht der internationalen Atomenergiebehörde (IAEA/IAEO) zum umstrittenen iranischen Atomprogramm von besonderer Bedeutung werden. Das Weiße Haus sprach am Donnerstag von einer wichtigen Aussage für die Welt darüber, ob Teheran seinen Verpflichtungen nachkomme.

In der Zwischenzeit ist in Israel ein Streit über einen möglichen Militärschlag gegen den Iran entbrannt. Angeblich bereitet sich auch Großbritannien laut einem "Guardian"-Bericht auf einen Einsatz vor. Teheran erklärte sich in Reaktion darauf "immer bereit zum Krieg". Sein Atomprogramm diene ausschließlich zivilen Zwecken.

(APA/Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

300 Kommentare
 
1 2 3 4 5 67

Hat Ahmadi etwa wieder gedroht,

das Öl nicht mehr gegen USD zu tauschen? ;-)

Hat Ahmadi etwa wieder gedroht,

das Öl nicht mehr gegen USD zu tauschen? ;-)

Re: Hat Ahmadi etwa wieder gedroht,

ja - er hat doch vor kurzem einen deal mit indien abgeschlossen, dass kommt bei den amis nicht so gut an!

Wenn man nichtmehr weiter weiß und die Wirtschaft im Arsch ist dann macht man halt Krieg! Wie immer!


vote for change!

wählen für wechselgeld!

friedfertige usa…

…gegen aggressiven iran.

wieder einmal ein präventivkrieg?

Antworten Gast: b754
03.11.2011 16:13
7

Re: friedfertige usa…

der aggressor ist wohl eher israel die können ohne feindbilder offenbar nicht existieren

Sehr aggressive Pläne hat dieser Iran...

Ich mein, die USA und die Engländer bringen nur ihre Schiffe in Stellung um den Iran mit Demokratie in die Steinzeit zurück zu bomben und trotzdem agiert der Iran so als wäre der Westen eine Bedrohung.

Es ist erschreckend und augenöffnend wie schnell sich angeblich moralisch überlegene und selbsternannte christliche Regierungen zu einem Präventivkrieg gegen friedliche Staaten bereit machen.

Antworten Gast: Jochen Rind
03.11.2011 17:11
3

Re: Sehr aggressive Pläne hat dieser Iran...

Heute sagt man "Präventiv-Krieg" - früher hieß es BLITZKRIEG.

Die Amerikaner und ihr 51. und 52. Bundesstaat (GB, ISR) planen wieder einmal einen BLITZKRIEG.

Antworten Gast: total
03.11.2011 13:42
6

Re: Sehr aggressive Pläne hat dieser Iran...

zu behaupten der iran ist friedlich zeigt wie hiernlos die leute in diesem forum sind!
jeder idiot weiss, dass der iran seine dreckingen finger im irak, bei der hisbolah und der hamas hat. alles anderes als friedliebende organisationen

Antworten Antworten Gast: Hirnlos_?
03.11.2011 15:00
3

Re: Re: Sehr aggressive Pläne hat dieser Iran...

wenn Sie es meinen!

Amerika ist wunderbar und die können weiter andere Länder nieder bombardieren.
Ärger als das damalige Nazi Deutschland
Sie haben doch 10 Finger auf beiden Händen und können bis 10 zählen, oder?
Jetzt fangen Sie an zu zählen wie viele Länder sie bereits seid 1995 nieder bombardiert haben und denken darüber nach und dann begründen Sie wieso diese Angriffe gerecht waren! (Ohne Uno Mandat, Massenvernichtungswaffen, Terroristen usw..)
Märchen aus 1000 und einer Nacht

Freue mich auf Ihre Antwort.

Re: George Bush Jun., amerikanischer Präsident, am 7. Oktober 2001 im Fernsehen: "We are a peaceful nation". Quelle: CBC Radio Two.


[...]

214. 2001-2002 Afghanistan
215. 2003- Irak

216. 2011- Libyen

http://www.math.uni-bielefeld.de/~philfahr/documents/amkriege.txt

Antworten Antworten Gast: Ein Denkender
03.11.2011 14:52
1

Re: Re: Sehr aggressive Pläne hat dieser Iran...

Die Hamas ist von den Israelis groß gemacht worden...
durch die unmenschliche und kriminelle Politik Israels gegenüber Gaza konnte die Hamas punkten...bitte ein bißchen Geschichte lernen

Antworten Antworten Antworten Gast: Hanibal L.
04.11.2011 11:48
0

Re: Re: Re: Sehr aggressive Pläne hat dieser Iran...

ein denkender ? wohl kaum.

Re: Re: Sehr aggressive Pläne hat dieser Iran...

kennen sie das Sprichwort: "ist nicht unser Bier"? Wer Freiheit verlangt soll eben diese Anderen zugestehen, wenn möglich ohne moralische Wertung.

Re: Sehr aggressive Pläne hat dieser Iran...

insgeheim weiß jeder, dass "wir" vom Öl abhängig sind. dass zu ändern, da ist man zu faul.
als dann doch für den Raubzug Christ in oder her.

Antworten Gast: Eggnogg
03.11.2011 12:29
9

Re: Sehr aggressive Pläne hat dieser Iran...

Christlich ist keine dieser Regierungen, das sind hauptsaechlich Freimaurer.

Re: Re: Sehr aggressive Pläne hat dieser Iran...

Tja ohne Verschwörungstheorien gehts wohl nicht.

"Sir, es ist angerichtet".

Die wollen da unbedingt hinein und es wird nicht lange dauern bis ein Terrorist einen Goldhamster in New York als Geisel nimmt....

...dann ist endlich ein Grund gefunden und es kann los gehen, nach dem Motto:
"Sir, es ist angerichtet".

Ausserdem:
Ist jetzt nicht bald die Senats-Anhörung bezüglich der illegalen Waffenlieferung (30.000 Stk) von der US-Regierung an das mexikanische Drogenkartell?

Da ist doch jede Ablenkung willkommen...oder?

Gast: Yvonne O
03.11.2011 12:13
9

Nicht zu lange zuwarten!

Gratuliere!

Endlich entschließt sich der noble Preisträger Obama auch tatsächlich seiner Pflicht als Weltpolizist nachzukommen!

Eine Atombombe ist ein ZU gefährliches Werkzeug als dass man es den verrückten Mullahs in die Hand geben kann. Denn wer weiß was passiert wenn den latent minderwertigkeitskomplexbeladenen Vollbärten wieder mal eine westliche Karikatur nicht gefällt?

PS: interessant ist vor allem dass die "Atomkraft-Nein Danke"-Fraktion die größten Befürworter der iranischen Atomanlagen sind.

Antworten Gast: Jochen Rind
03.11.2011 17:13
1

Re: Nicht zu lange zuwarten!

Nur ausgesprochen DUMME MENSCHEN unterstellen Anderen alles mögliche und ziehen - auf NICHTS basierende - UNTERSTELLUNGEN als Rechtfertigung für Angriffskriege heran.

Die Realität ist, daß der Iran sich in den letzten Jahrzehnten ausgesprochen friedlich und ruhig verhalten hat. Im Gegensatz zu den Kriegstreibern in Amerika und England.

Re: Nicht zu lange zuwarten!

Alle die einen Krieg befürworten hassen ihre Kinder - denn es ist widersprüchlich, zu behaupten daß man seine Kinder liebt, wenn man andererseits dem "Feindeskind" den Vater/Mutter nimmt...
Soviel zur "Moral" unserer Ami-Freunde...
(Gilt natürlich AUCH für die "Anderen")

Antworten Antworten Gast: Grummelbart2
03.11.2011 14:46
1

Re: Re: Nicht zu lange zuwarten!

Falsch. Ich kann Naturlieb sein, aber dennoch keine Wölfe in meinem Kinderzimmer wollen (und zu diesem Zweck gegen die Natur vorgehen).

ich kann kinderlieb sein, und dennoch gegen "kinder" in den kampf ziehen - wenn sie meine "Kinder" bedrohen.

Re: Nicht zu lange zuwarten!

Die Tatsache, dass ich gegen Atomkraft in Europa bin hat nichts damit zu tun, dass jeder Staat das Recht auf diese Technologie haben sollte.

Pakistan hat Atomwaffen, dass Land das Bin Laden versteckt hat und ich höre keinen Aufschrei.

Re: Re: Nicht zu lange zuwarten!

Pakistan hat auch keine rel. Ölvorkommen.

Antworten Antworten Gast: baro palatinus
03.11.2011 12:49
1

Re: Re: Nicht zu lange zuwarten!

schlüssig zu argumentieren scheint Ihre sache nicht zu sein.
gerade nach Ihrer logik müsste doch pakistan das recht auf atomtechnologie haben. aber pakistan ist böse weil offiziell mit den usoa verbündet, oder wie? und bin laden hat's doch in wirklichkeit nicht gegeben, oder?
wären Sie auch für das recht des deutschen reiches auf kernwaffen gewesen?
blablabla

Re: Re: Re: Nicht zu lange zuwarten!

wahnsinn sie erdreisten sich an ein buch zu glauben, bin entsetzt (scheinbar).

Unglaublich aggressiv, dieser Iran

Wahrscheinlich bereiten die Iraner im Geheimen schon unglaubich aggressive Abwehrpläne gegen USA und UK vor.
Mit der gleichen unglaublichen Aggression, mit der sie etwa den US-israelischen Präventiv-Computerwurm bekämpft haben.

Gast: b754
03.11.2011 11:55
8

dien briten gehören noch vor den griechen aus der eu geschmißen


Re: dien briten gehören noch vor den griechen aus der eu geschmißen

dem kann ich zustimmen!
man hat oft den Eindruck von Verrat und Bremser, und keinesfalls Interesse an einem starken Europa.

Re: dien briten gehören noch vor den griechen aus der eu geschmißen

nein, die sollten zur strafe drin bleiben während wir aussteigen =)

Gast: haarp
03.11.2011 11:54
12

unglaublich

"Der Iran scheint eine neue Aggressivität an den Tag zu legen, und wir wissen nicht genau warum"
Geht es noch unglaubwürdiger?
Stimmt der Iran hat ja zig Länder in den letzten 15 Jahren nieder bombardiert.
Und bereitet sich mit taktischen Atomwaffen auf weitere Angriffe vor.

Wann kommen die Verantwortlichen endlich vor das Kriegsgericht?


Re: unglaublich

Ja, ich verstehe dadurch zunehmend besser wie ein 2. Weltkriegt etc. zustande kommen konnte. Vollkommener, ganz offensichtlicher Unsinn, aber alle machen mit großem Kriegsgeheul mit.

Re: unglaublich

Europa ist zu schwach um das Gericht anzuführen.

absehbar

Diese Entwicklung ist schon lange absehbar, für diejenigen, die in den letzten 2 Jahren aufmerksam die News gelesen haben. Das ist offensichtlich die Hauptstrategie, aus der Finanz- und Wirtschaftskrise herauszukommen. Kriege haben schon öfters als Lösung dafür dienen müssen, haben ein enormes Witschaftspotential, zuerst durch die Waffenindustrie, danach dann durch die multinationalen Konzerne im Wiederaufbau. War doch klar vorhersehbar. Es ist eine Tragödie und es wäre gut, wenn der Zeitenwandel noch vor diesem Ereignis diese Mächte wegschwemmt.

Re: absehbar

in der Tat haben Naturkatastrophen in den USA die Kriegslust gehemmt.
Heuer war's rel. friedlich, die wirbelsturmzeit ist vorbei, ...

und was gibt es besseres: man baut ein Land neu auf, mit westfirmen und Krediten versteht sich, nimmt dafür Öl und bietet Arbeitsplätze.

Der Iran habe sich "überraschend widerstandsfähig" gegen die Sanktionen des Westens gezeigt

Eine Auflistung der "Sanktionen" des Westens gegen den "aggressiven" Iran

http://www.guardian.co.uk/world/2011/nov/02/previous-attempts-iran-nuclear-programme

Ein Wunder, daß sich die Bürger massenhaft von solcher Politik abwenden?

Gast: Geschichte bitte unverfälscht
03.11.2011 11:21
10

Man muss sich einmal überlegen wer hinten ( fast ) allen Kriegen der letzten Jahrhunderte steckt

Hinweis: steht nicht in unseren Geschichtsbüchern.

Re: Man muss sich einmal überlegen wer hinten ( fast ) allen Kriegen der letzten Jahrhunderte steckt

Stimmt! Vielleicht kommt im Zuge dieser Diskussion u.a. auch wieder die Rolle Churchills zum Vorschein!

Antworten Gast: insert_random_name_here
03.11.2011 11:58
1

Re: Man muss sich einmal überlegen wer hinten ( fast ) allen Kriegen der letzten Jahrhunderte steckt

Und dennoch war Österreich das Land welches die meisten Kriege in der Geschichte geführt hat, also spielen Sie sich nicht so auf!

Re: Re: Man muss sich einmal überlegen wer hinten ( fast ) allen Kriegen der letzten Jahrhunderte steckt

jedenfalls bei den größten kriegen waren die so "braven ösi" immer ganz vorne dabei. und auch heute wird sehr gern die Schuld bei den "anderen " gesucht.

Antworten Antworten Gast: parse integer to string
03.11.2011 12:24
2

Re: Re: Man muss sich einmal überlegen wer hinten ( fast ) allen Kriegen der letzten Jahrhunderte steckt

waren es nicht die Briten, welche auf der ganzen Welt Kolonien hatten?

In einem Land wo die Sonne nie untergeht :-)

Antworten Antworten Antworten Gast: Ciaoo
03.11.2011 14:09
0

In einem Land wo die Sonne nie untergeht :-)

Japan?!

Gast: TE
03.11.2011 11:07
10

Kein vernünftiger Mensch würde es glauben

wenn es nicht vor unser aller Augen passieren würde: mit genau derselben ebenso primitiven wie ungeheuerlichen Masche wird von denselben Akteuren - ´die Achse der Guten´(!!!) - der nächste Angriffskrieg vorbereitet. Und es wird ein weitersmal der Tod hunderttausender undschuldiger Menschen in Kauf genommen.


Re: Kein vernünftiger Mensch würde es glauben

Soll man lieber warten bis der Iran (der ja offen die Hisbollah und die Hamas regelmäßig mit Waffen versorgt) Nuklearwaffen in die Hand bekommen?

Wachen Sie endlich auf wir leben nicht in einem CIA-Verschwörungsfilm.

Wenn der Iran Atomwaffen hat und darauf läuft es nunmal hinaus
(was haben die zu verbergen, wiso haben sie Jahrelang die IAEO hingehalten, wofür braucht man dann Raketen mit mehreren Tausend km reichweite usw..) dann HATTE man die Chance schlimmeres zu verhindern!

Mag sein dass ein paar Antiisraelis, Antiwestler u.o. Antisemiten leuchtende Augen bekommen im wissen der Iran spielt mit dem Gedanken "Israel von der Landkarte zu tilgen"

Man MUSS jede Chance nutzen um so ein Szenario zu unterbinden notfalls auch mit Militärschlägen (leider lässt sich dass nicht immer vermeiden)

Antworten Antworten Gast: Giftspritzer
03.11.2011 14:13
2

Re: Re: Kein vernünftiger Mensch würde es glauben

"..ein paar Antiisraelis, Antiwestler u.o. Antisemiten.."

Danke!
Mehr muss man über sie nicht wissen.

Re: Re: Kein vernünftiger Mensch würde es glauben

im Irak waren die Massenvernichtungswaffen kein zufälliger, sondern bewußter Irrtum!

der Lügner und Aggressor sitzt also nicht im Land Iran, er war auch nie im Irak. und bei Afghanistan sind auch viele fragen offen.

mit ihrem Argument müßte man auch wieder DE und AT bombardieren, die Technologie ist da und es könnte ja sich plötzlich wieder ein Diktator auf tun.

Antworten Gast: TE2
03.11.2011 11:16
1

Re: Kein vernünftiger Mensch würde es glauben

Und das kann nicht ohne (karmische) Folgen bleiben. Aber das ahnen die ganz im Ungeist finsterster Jahrhunderte agierenden Kriegstreiber nicht. Aber es ist so: ´Wer Gewalt sät...´

Gast: gladiator18
03.11.2011 11:06
6

Schon lange kein Krieg mehr....

Die internationale Völkermord Zentrale hat ja schon lange kein Land mehr bombadiert.... Wurde ja schon fast langweilig für CNN und Co! Im Iran gibts ja tausendmal soviel Öl, als in Libyen. Also ran an den Feind, Tschabrak Obama!:)

Re: Schon lange kein Krieg mehr....

Klar so einfach ist die Welt. Bloß eine Frage habe ich. Hat nicht Saudi Arabien viel mehr Öl. Warum gehen die Amis nicht nach Saudi Arabien?

Antworten Antworten Gast: Giftspritzer
03.11.2011 14:14
0

Re: Re: Schon lange kein Krieg mehr....

Also Ahnung haben sie keine!

L O L

 
1 2 3 4 5 67
AnmeldenAnmelden