Iran schickt Kriegsschiffe ins Mittelmeer

18.02.2012 | 11:16 |   (Die Presse)

Um "Stärke" zu zeigen, entsendet der Iran Kriegsschiffe ins Mittelmeer - zum zweiten Mal binnen eines Jahres. Die Schweiz stoppt Export von Handyspionagetechnik.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Teheran. Bereits zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres hat der Iran Kriegsschiffe ins Mittelmeer entsandt. Dem Marine-Chefkommandant Habibollah Sajari zufolge hätten die Schiffe den Suezkanal passiert. Damit werde den Ländern der Region „die Stärke  des Iran“ gezeigt. Die Durchfahrt von iranischen Kriegsschiffen durch den Suezkanal sorgte auch im Februar 2011 für Aufregung: Israel protestierte damals scharf dagegen und versetzte seine Marine in Alarmbereitschaft. Für den Iran war die Fahrt offiziell hingegen eine „normale Angelegenheit“ sowie eine „Botschaft des Friedens und der Freundschaft“. Im Landesinneren konfiszieren nun Polizisten die Satellitenschüsseln der Bevölkerung. Die Iraner sollen – zwei Wochen vor der Parlamentswahl – daran gehindert werden, von ausländischen Fernsehsendern ausgestrahlte Programme in Persisch zu schauen.

Gegen Mobiltelefone. Auch Mobiltelefone sind dem Iran ein Dorn im Auge – so gelangen Informationen von Armee-Gewalttaten an die Öffentlichkeit. Der Schweizer Zoll hat laut einem Regierungsbeamten seit 2010 zweimal Lieferungen von Spionagetechnik durch europäische Firmen an Syrien und den Iran zur Handyüberwachung verhindert.

Mehr zum Thema:

("Die Presse", Print-Ausgabe, 19.02.2012)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

73 Kommentare
 
12
Gast: Markus Trullus
22.07.2012 10:15
0

Lauter unbeantwortete Fragen...

Ehhm, ich poste unter dem Eindruck der Ereignisse in Syrien vom Juli 2012. Gar kein Zusammenhang? Haben diese Schiffe irgendwo an der Syr. Küste Waren gelöscht? Welche?

Ich hoffe, dass Israel dieses Problem zu unser aller Zufriedenheit alsbaldig lösen wird!

Selbstverständlich wäre ich auch für den Einsatz von Bodentruppen!

Also, ich möchte im Sommer wieder Motorradfahren und dies funktioniert bekanntlich nur mit Sprit.

Entschuldigt ihr euch bei mir

wenn das iranische Schiff einfach nur rumfährt, und dann wieder abhaut?

Gast: Schuhputzer
19.02.2012 18:58
2

Würde Ron Paul Präsident...

dann könnten die Europäer sich schon mal darauf einstellen die Krisenherde in der näheren und weiteren Umgebung alleine zu "betreuen".

Gast: Österreicher
19.02.2012 13:50
2

Kapitän Schettino

hat mit der Costa Concordia mehr Schaden angerichtet als die ganze Iranische Flotte in der Lage ist.
Warum sollte man sich also vor diesen zwei Schifferln fürchten?


Gast: PentagonIran
19.02.2012 13:19
5

Iranisches Atalanta

Der Iran will bloß sicherstellen, dass keine illegalen Flüchtlinge und Piraten die italienische Küste erreichen.
Somit können die EU-Bürger weiterhin in Frieden und Freiheit leben.

Jede Panik ist unbegründet, jede Kriegsspekulation eine Verschwörungstheorie.

Gast: ossi06
19.02.2012 12:20
4

Reine Danksagung

Wahrscheinlich schützen die iranischen Kriegsschiffe jetzt als Austausch und Dankbarkeit das Mittelmeer vor den somalischen Piraten, so wie es die amerikanischen Kriegsschiffe im Golf von Persien und in der Strasse von Hormuz tun. lg

Gast: beschwerer
19.02.2012 10:28
5

na ja, die isis

haben ja auch ein "Dolphin"-u-boot fast permanent vor der iranischen küste stationiert, mindestens mit marschflugkörpern drauf, angeblich mit nuklearen noch dazu. ist also nur eine art flottenaustausch...

Gast: noName
19.02.2012 09:35
7

Gute Strategie

Es ist doch so, dass der Iran vorsätzlich diese Aktionen provoziert, damit die anderen Ländern Iran angreifen, das dan der Iran behaupten kann jetzt einen eindeutigen Grund zuhaben hat diese A-Bomben jherzustellen um sein Land und Volk zu schützen von den ungläubigen.

Antworten Gast: arml
19.02.2012 13:02
0

Re: Gute Strategie

so stellt sich der kleine maxl das vor...

Re: Gute Strategie

Das wäre eine Strategie, ich glaube jedoch nicht das der Iran so hoch pokert.

Meiner Meinung nach geht es darum zu sehen was sich an Syriens und Libanons Küste so herum tummelt....

Gast: noName
19.02.2012 09:34
0

Gute Strategie

Es ist doch so, dass der Iran vorsätzlich diese Aktionen provoziert, damit die anderen Ländern Iran angreifen, das dan der Iran behaupten kann jetzt einen eindeutigen Grund zuhaben hat diese A-Bomben jherzustellen um sein Land und Volk zu schützen von den ungläubigen.

Jaja so dramatisch

Jedes Land, das eine Marine hat, schickt diese um die Welt.

Die USA schippern ja auch am Iran vorbei, warum soll der Iran da nicht mal im Mittelmeer rumkurven?

Was soll daran provokant sein?

Antworten Gast: der Gast des Gastes
19.02.2012 12:35
3

Re: Jaja so dramatisch

Seit wann grenzen die USA ans Mittelmeer.
Soll der Iran doch seine Schiffchen vor Florida herumschippern lassen.

Re: Jaja so dramatisch

Was hat der Iran im Mittelmeer verloren,grüner Michel?

Antworten Antworten Gast: Ggrufti
19.02.2012 10:38
6

Re: Re: Jaja so dramatisch

Da darf man aber schon die Frage stellen, was haben die USA auf der ganzen Welt verloren.

Re: Jaja so dramatisch

der unterschied wäre, dass die iraner kein problem hätten auf den knopf zu drücken der eine rakette richtig vor deiner tür bringt!!! comprende?

Re: Re: Jaja so dramatisch

Tut das eigentlich sehr weh? Ich meine dieses grundlose Gefürchte vor dem Iran?

Wieviele Länder wurden denn die letzten, sagen wir 50 Jahre, vom Iran angegriffen?
Wenn der pöse, pöse Iran doch Uran auf 20% anreichert, wäre es ihm nicht ein leichtes ein Päckchen davon hier und dort und da in London, Paris, Berlin zu deponieren und einfach zu warten? Ganz ohne bumm. Stattdessen schickt er "Bombenleger" aus, die auf die Polizei warten um einen effektvollen Abgang zu inszenieren.
Man muss schon ganz schön schmerzfrei sein, um das so wiederspruchslos zu glauben!

Re: Re: Re: Jaja so dramatisch

Adolf Hitler hat bis 1939 auch kein Land militärisch angegriffen,aber seinen irren Worten folgten bald brutale Taten.

Das Kriegs-Geschrei der Mullahs

und des selbsternannten

Mahdi-Ahmedinejad

wird ebenso Folgen haben,deshalb wehret den Anfängen!

Verstanden,Agent Orange?

Re: Re: Re: Re: Jaja so dramatisch

Deutschland wurden von den Alliierten aber nicht wegen der brutalen Taten der Krieg erklärt. Die kamen erst im Nachhinein heraus und wurden dann posthum als Kriegsgrund in die Köpfe der Menschen gesetzt.

Auch damals ging es nur um wirtschaftliche und geopolitische Interessen, und man tat alles, um die Deutsche Regierung zu provozieren. Der Kerl war damals auch so dumm, genau das zu machen, was die Westmächte sich erwarteten ... wie Ahmadinejad heute.

Re: Re: Re: Re: Jaja so dramatisch

Das war mir schon klar das sie mit dem Hitler kommen würden, Herr Fishhof.
Das sie dabei jedoch ganz auf Spanien 1036, den Einmarsch ins Rheinland 1936 und ins Sudetenland 1938 vergaßen hätte ich mir nicht gedacht...
Insgesamt betrachtet also ein Vergleich mit umgekehrten Vorzeichen, von dem sie selber wissen das er absoluter Quatsch ist und der keine weiteren Worte verdient.

Re: Re: Re: Re: Re: Jaja so dramatisch

Das war noch nicht großer Krieg,sondern nur ein Vorgeplänkel,wie auch die militärische Unterstützung der Hamas und Hisbollah durch den Iran seit Jahren.

Re: Re: Re: Re: Re: Re: Jaja so dramatisch

Die Entsendung einer voll ausgerüsteten Expeditionsarmee mit 25.000 Mann nach Spanien, den Einmarsch 30.000 Soldaten ins Rheinland, den Einmarsch mehrerer Divisionen in die Tschechoslowakei als "Vorgeplänkel" zu bezeichnen ist ein starkes Stück!

Ich wäre neugierig was passiert, wenn der Iran ein derartiges "Vorgeplänkel" nur ansatzweise durchführe.

Was die Unterstützung und Geschichte der von ihnen angesprochenen "Organisationen" angeht, möge der interessierte Leser selber googeln. Da gibts überraschende Aspekte.

Re: Jaja so dramatisch

Informieren Sie sich doch über den unter vorgehaltener Pistole unterschriebenen "Versailles-Vertrag" und die Greueltaten in den so geraubten deutschen Gebieten an der deutschen Bevölkerung. Und über die fertig aufgestellte rote 5 Mill-Mann Armee in Rußland. Kann man heute alles nachlesen. Natürlich nur falls man will.

Re: Re: Re: Re: Re: Re: Jaja so dramatisch

Und bei den USA sind es halt die CIA seit Jahren.

Am Ende wird der Iran besiegt sein und für die nächsten 150 Jahre Reparationen an die USA, Frankreich und GB zahlen müssen.

Finden Sie das toll?

 
12
AnmeldenAnmelden