Israel über US-Zweifel an seiner Schlagkraft verärgert

21.02.2012 | 09:43 |   (DiePresse.com)

Israel beschwert sich bei den USA über Militärexperten, die sich zu den Erfolgschancen eines Angriffs gegen den Iran skeptisch äußerten.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Israel ist Medienberichten zufolge über US-Zweifel an seiner militärischen Fähigkeit zu einem Angriff auf iranische Atomanalagen verärgert. Ministerpräsident Benjamin Netanyahu und Verteidigungsminister Ehud Barak sollen sich beim Nationalen Sicherheitsberater von US-Präsident Barack Obama, Tom Donilon, über entsprechende Äußerungen von Militärexperten beschwert haben. Das berichtete die Zeitung "Haaretz" am Dienstag.

Mehr zum Thema:

Wer Israels Angriffsfähigkeit in Frage stelle, verringere den Druck auf den Iran und erhöhe damit letztlich die Gefahr, dass es tatsächlich zu einem Krieg komme,  zitierte die Zeitung ungenannte Vertreter Israels. Der israelische Regierungssprecher Mark Regev wollte sich nicht zu dem Bericht äußern.

US-Generalstabschef: Angriff "nicht weise"

US-Generalstabschef Martin Dempsey hatte in einem CNN-Interview Israel zur Zurückhaltung aufgerufen: "Es wäre zu diesem Zeitpunkt nicht weise, den Iran anzugreifen". Zeitgleich veröffentlichte die "New York Times" einen Artikel über die Erfolgschancen eines israelischen Angriffs. Ein Schlag gegen die iranischen Atomanlagen werde die israelische Luftwaffe auf eine sehr harte Probe stellen, gab die Zeitung US-Militärexperten wieder. Ein Erfolg sei alles andere als garantiert.

Die US-Regierung befürchtet, Israel könnte in den kommenden Monaten - während des US-Präsidentschaftswahlkampfes - versuchen, die iranischen Atomanlagen durch einen Luftschlag zu zerstören. Ein israelischer Angriff könnte zu einer Eskalation führen und die USA zum Eingreifen nötigen. US-Regierungsmitglieder, unter ihnen Verteidigungsminister Leon Panetta, haben öffentlich gewarnt, eine derartige Aktion drohe sich über Wochen hinzuziehen und einen unkalkulierbaren Flächenbrand im Nahen Osten auszulösen.

(Ag.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

60 Kommentare
 
12
Gast: zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz
10.03.2012 15:19
0 0

Teil 2 Anti Weltkrieg

taiwan und die inseln im chinesischen meer. das einzig relistische wäre daher, dass china die ablenkung der usa nutzt um diese einzukassieren, schließlich ist ihnen der "unsinkbare flugzeugträger" amerikas schon lange ein dorn im auge.
übrigens auch einer der milit. gründe warum china NICHT intervenieren wird. die halbe airforce lungert direkt vor ihrer haustür herum, ständig bereit die metropolen chinas in schutt und asche zu legen.

2) wirtschaft. ja, der iran ist ein wichtiger ölexporteur für china. aber die usa und der rest des westens sind, selbst in der krise,
ein milliardenmal wichtigerer handelspartner. schon alleine die wirtschaftlichen verflechtungen mit den usa sidn enorm, diese zu lösen würde china
in eine staatskrise werfen, gegen die die griechische sich ausnimmt wie ein lagerfeuer gegen einen waldbrand. abgesehen davon gilt auch hier:
billiger einen neuen lieferanten zu suchen, als den alten zu schützen. vor allem da china an einfluss auf afrikanische ölexporteure gewinnt.
dass sie sich um diese bemühen kann durchaus ein zeichen dafür sein sich vom iran lösen zu wollen. übrigens sollen jetzt auch noch die pipelines aus russland nach china ausgebaut werden.

nein, so sehr es sich auch manche hier wünschen, der iran wird alleine dastehen.

Gast: zzzzzzzzzzzzzzzzzz
10.03.2012 15:10
0 0

kein weltkrieg

1) wunderbar, 10000000 rotstrichel von achmadinejad fans, aber keine argumente zu meinem post auf der vorderseite. das wirkt als beste bestätigung.

2) ich klicke nie auf mir suspekte links, und das sind gekürzte prinzipiell

3) für alle dies noch immer nicht verstehen wollen:

russland wird nicht intervenieren:
1) weil die stärke der russischen streitkräfte einen (durch veralterung bedingten) historischen tiefststand seit dem 2 wk erreicht. 2) weil die russische wirtschaft gegenwärtig gar nicht so schlecht dasteht und ein krieg (vor allem mit den usa) erheblich fatalere auswirkungen hätte als nur die schwankungen am ölmarkt, da russland kaum öl aus dem iran bezieht, tatsächlich sind die einzigen rus. interessen am iran die als waffenexporteur. und da würden sie eher durch einen krieg profitieren.

die usa zu ärgern indem man sie bei jedem schritt kritisiert ist das eine, krieg gegen sie zu füren wieder was ganz anderes.

ad china:

1) militär: die chinesischen waffen sind den amerikanischen weit unterlegen, darüberhinaus hat china keinen militärischen zugang zum iran, selbst wenn wären die versorgungswege unhaltbar. 1b) chinas luftwaffe ist außerdem der airforce unendlich weit unterlegen, und das gilt erst recht für die seestreitkräfte. militärisch wäre ein krieg mit den usa zum gegenwärtigen zeitpunkt für china reiner selbstmord
1c) auch wenn ihrs nicht gerne hört, china hat größere und wichtigere territoriale interessen, und diese liegen sogar in reichweite! gemeint sind

Gast: G. D.
21.02.2012 21:54
1 4

Tut man auch nicht, einem guten Freund zu sagen: "Das schaffst du nicht."

Die Amis haben nur selber Angst, dass sie da in was reingezogen werden, was sie selber nicht mehr schaffen. Seit Iran sind sie sensibilisiert. Und das Geld wird auch immer knapper in den USA. Israel hingegen ist hoch motiviert, weil es immer um die Existenz des Landes geht. Wenn man sich permanent bedroht fühlt, sitzt der Finger sehr locker am Abzug.-

Gast: Kriegsfanatiker
21.02.2012 19:00
10 1

die USA haben unrecht

Israel hat genug Waffen um erfolgreich einen neuen Weltkrieg vom Zaun zu brechen...

Antworten Gast: ATTACK
22.02.2012 12:58
2 1

Re: die USA haben unrecht

Was, in derei-Teufels Namen, GEBEN SIE FÜR EINEN SCHWACHSINN VON SICH??!!
Sie meinen also-die mächtigen Staaten der Welt, China, USA, Deutschland, Japan, Russland, und andere werden TATENLOS ZUSEHEN, WIE EIN POLITUISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER ZWERG, der unter OBSESSIVER PARANOIA/VERFOLGUNGSWAHN LEIDET, die Welt in das UNENDLICHE GRAUEN EINES WORD WAR III SCHICKT!!
Zum Glück für uns alle SIND GEWALTBEREITE "SALONMÖRDER" WIE SIE OHNE JEGLICHEN EINFLUSS UND OHNE MACHT!!

Antworten Gast: NX12
21.02.2012 22:31
3 1

Re: die USA haben unrecht

Einen Weltkrieg vom Zaun brechen kann jeder. Gewinnen sollte man ihn dann auch. Drum weiß ich ehrlich gesagt nicht, was Ihr Kommentar für eine Bedeutung haben soll....

1 0

Re: Re: die USA haben unrecht

bei einem neuen Weltkrieg gibt es keine Gewinner mehr!

Antworten Gast: Gesichtschirurg
21.02.2012 22:19
1 0

Re: die USA haben unrecht

...aber nicht um den Krieg erfolgreich zu beenden. Und das sollte die Sorge der westlichen Industrienationen sein, die dann einspringen dürfen.

Antworten Antworten Gast: DEFIANT
22.02.2012 11:27
0 1

Re: Re: die USA haben unrecht

kommt darauf an was man unter 'erfolgreich beenden' versteht.

wenn darunter das anschliessende 'nation building' versteht, dann kann man jetzt schon sagen dass das scheitern wird. das scheitert aber auch ohne vorherigen krieg.

man muss also 'erfolgreich' anders definieren. zB 'die gefahr der nuklearen proliferation bannen' oder 'die gefahr eines nuklear bewaffneten irans bannen'. dann siehts schon anders aus.

wichtig wäre jetzt vor allem, dass das iranische volk die situation begreift und die mullahdiktatur beendet. sonst sehe ich recht wenig hoffnung auf eine friedliche lösung.

Gast: Gesichtschirurg
21.02.2012 18:46
2 2

Ich versuche es noch mal, weil dieser Film es auf den Punkt bringt:

Bitte auch Gordon Duff googeln:

http://www.youtube.com/watch?v=5-rXhUCPfVQ&list=FLzIUvlC6Mm7h1vLwmenE4RQ&index=6&feature=plpp_video

Antworten Gast: Hank
22.02.2012 07:00
0 1

Re: Ich versuche es noch mal, weil dieser Film es auf den Punkt bringt:

Nicht böse sein, aber der Film ist ein echter Schwachsinn. Wenn wenigstens der Übersetzer die deutsche Sprache in bisschen beherrscht hätte.


Re: Ich versuche es noch mal, weil dieser Film es auf den Punkt bringt:

Zu 80% zutreffend !

11 0

Wenn der Schw anz mit dem Hund wedelt.

Fehlt es den Jungs an den nötigen "Balls",
kann Uncle Sam sicher Abhilfe verschaffen.

Die USA müssten im Kriesfall ihre Unterstützung anbieten,
umgekehrt ist das natürlich kein Thema,
von daher hat I genug "Schlagkraft".

Reduziert nebenbei auch die eigenen Kosten.

So wie Gratis U-Boote aus Deutschland.
http://www.orf.at/stories/2106142/2106143/

Re: Wenn der Schw anz mit dem Hund wedelt.

Kommt Zeit,kommt Rat !
Mal sehen wie lange sich das die Welt noch gefallen Last ?

Sollen sie's doch unter Beweis stellen - alleine!


Gast: Gesichtschirurg
21.02.2012 17:46
18 1

Die USA haben Israel unter Kontrolle, richtig ?

Falsch ! Das umgekehrte ist der Fall.

Die angebliche Schutzmacht USA blutet wirtschaftlich aus, weil man weltweit für die militärische Sicherheit Israels einstehen muss. Das Volk in den USA lässt man glauben, es handle sich um die Interessen der USA und weshalb Truppen im Irak und in Afghanistan sind.

Ohne Israels unsägliche Nachbarpolitik würde uns die arabische Welt und der Iran das Erdöl nur so nachwerfen. Israel geht jeder Entspannungspolitik unter dem Vorwand der Selbstverteidigung aus dem Weg und freut sich über jede dumme Bemerkung aus dem Iran.

Gordon Duff, ein US Militärexperte, hat das sehr gut erkannt.

Re: Die USA haben Israel unter Kontrolle, richtig ?

So unwissend das auch klingen mag
lieber Chirurg,glaube ich
das der Iran und Israel gemeinsame Sache machen. Nach dem Motto zu erst Manhattan und dann Berlin !
Verschwörung hin oder her meiner Meinung nach,sind bestimmte Gruppen
in beiden Ländern mit einander verwoben.
Wie könnte man sich das sonst
mit dem 11 September erklären ?
Ist doch alles Show !!!!

Gast: africano
21.02.2012 17:08
1 1

Das kriegsgeile Israel wird gewarnt ,

von den USA und Briten: U.S., Briten urge Israel not to attack Iran .
U.S. officials say Israel would need at least 100 planes to strike Iran.
Dies soll heissen , Israel bräuchte mindendensten über 100 Flugzeuge ,für einen Angriff.
Ich frage mich warum gerade Israel den Iran angreifen will . hat doch der iranische Präsident bis zu seinem 5. Lebensjahr einen jüdischen Namen gehabt.

Gast: Giftspritzer
21.02.2012 16:26
6 1

Keine Ahnung warum..

..mein Kommentar mit Link zu einem Video wo die im Iran lebenden jüdisch gläubigen Menschen sagen dass es ihnen recht gut geht und sie sogar eigene Parlamentarier, Krankenhäuser und Kulturzentren haben geht einfach nicht durch! Ich frage mich wen ich damit beleidige, oder welche anderen Regeln von diePresse.com ich damit breche?

Na egal, vielleicht geht ja dieses Posting durch.

PS: Das Land mit den meisten jüdischen Bürgern im arabischen Raum (ausser Israel) ist übrigens der Iran!

Antworten Gast: defiant
22.02.2012 11:57
0 0

Re: Keine Ahnung warum..

vermutlich weil das islamistische lügenpropaganda ist.

nicht alles glauben was im fernsehen ist, und noch viel weniger was in irgendwelchen schwindligen propagandavideos erzählt wird ;)

Antworten Gast: GIftspritzer
21.02.2012 17:43
1 0

Re: Keine Ahnung warum..

youtube: "how moslems treat jews in iran"

vielleicht so? ^^

Mal ehrlich, "liebe" USA!

War das jetzt die gar nicht so versteckte Aufforderung an Israel: "na, dann beweist uns das Gegenteil!"?

Dieser Planet hat genug Probleme, auch oder vor allem durch uns Menschen - er braucht keinen Krieg! Die Menschen auf ihm schon gar nicht, zumal er etwas mehr kosten dürfte als "Blut, Schweiß und Tränen"!

Gast: Pensador
21.02.2012 14:56
9 3

Das Vorauseilende Presse-Metternicherl

Und wenn die (freie ?) Meinung über Israels Politik zu kritisch erscheint, dann tritt das "Presse"-Metternicherl im traditionellen, österreichischen vorauseilenden Gehorsam in Aktion und löscht das posting schon, während man es verfasst und bevor man es noch absenden konnte.

Gast: oberlustiger
21.02.2012 14:43
12 5

illegale besatzungsmacht palästinas

ist eigentlich der richtige name, denn israel ist nur ein kleiner teil davon.

Israel beschwert sich bei den USA über Militärexperten


regierungsmitglieder und armee-leute WARNEN vor militärischen aktionen.

die ZWEIFEL an deren erfolg äußern militärexperten gegenüber NYT-journalisten.

wenn sich israel nun bei den usa beschwert, dann doch darüber:
bei euch gibt es eine weitgehende pressefreiheit.
bei euch gibt es eine weitgehende freiheit zur meinungsäusserung!

skandal !!!

Gast: Gernot F
21.02.2012 13:52
5 14

Die beste Armee

die IDF ist sicher eine der besten Armeen der Welt und damit der Garant für die Existenz von Israel. Militärisch werden die sicher mit allen Gegenern im arabischen Raum fertig. Nur was kommt danach?
Israel ist der einzige funktionierende demokratische Staat im Ganzen Gebiet von Vorderasien bis Südafrika und das wird sich auch nach den "Revolutionen" in einigen Staaten nicht ändern. Israel wird nicht zulassen, dass es untergeht und bevor dies passiert A- Waffen einsetzen. Es liegt also im Intesse der ganzen Welt , dass Israel unangetastet bleibt, obs uns passt oder nicht.

 
12
AnmeldenAnmelden