Geheimdienst soll Anschlag auf Putin verhindert haben

27.02.2012 | 10:29 |   (DiePresse.com)

Der Anschlag hätte laut einem Bericht des russischen Fernsehens nach der Präsidentenwahl am 4. März verübt werden sollen. Der tschetschenische Terroristenführer Doku Umarow soll hinter den Plänen stecken.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

In Russland ist laut einem Bericht des staatlichen Fernsehens ein geplanter Anschlag auf Regierungschef Wladimir Putin verhindert worden. Die Geheimdienste Russlands und der Ukraine hätten das Attentat vereitelt, das nach der Präsidentenwahl am 4. März verübt werden sollte. Putins Sprecher Dmitri Peskow bestätigte der Agentur ITAR-TASS die Information. "Aber ich kommentiere sie noch nicht", sagte Peskow. Auch der ukrainische Geheimdienst SBU bestätigte den Bericht.

Mehr zum Thema:

Die Moskauer Agentur Interfax meldete unter Berufung auf den ukrainischen Geheimdienst SBU, dass die Ermittlungen auf die Festnahme eines 31-Jährigen sowie zwei seiner Komplizen am 6. Februar in der ukrainischen Stadt Odessa zurückgingen. Die drei Russen seien unter Terrorverdacht festgenommen worden. Das Staatsfernsehen veröffentlichte Videoaussagen der Verdächtigen, die vor der Kamera zugeben, auf Putin einen Sprengstoffanschlag geplant zu haben.

Auftrag von Terroristenführer Doku Umarow?

Bei den Festgenommenen soll es sich um Islamisten handeln, die im Auftrag des tschetschenischen Terroristenführers Doku Umarow agierten. Sie seien aus den Vereinigten Arabischen Emiraten über die Türkei in die Ukraine eingereist. Auf ihren Computern seien Anschlagspläne sowie Aufnahmen von Putins Regierungslimousine gefunden worden. Die Ermittlungen dauerten an. Details sollten in der Abendnachrichtensendung bekanntgegeben werden, hieß es.

Ex-Geheimdienstchef Putin will am 4. März nach 2000 und 2004 erneut zum Präsidenten der Russischen Föderation gewählt werden. 2008 hatte er das höchste Amt seinem Gefolgsmann Dmitrij Medwedjew überlassen, um die Vorschriften der Verfassung einzuhalten. Seither bekleidet er das Amt des Regierungschefs.

(Ag.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

27 Kommentare
 
12
Gast: biersauer
28.02.2012 07:36
0 0

Konzil für Verschwörungstheroretiker?

Oder reiner Zufall?
Fakten unbekannt oder absichtlich beiseitegeschoben.

Antworten Gast: sisi
28.02.2012 09:48
0 0

Re: Konzil für Verschwörungstheroretiker?

Wie war es beim Haider?

Und wer´s glaubt,

bezahlt einen Rubel.......(;--))))

Gast: olgaputina
27.02.2012 19:23
1 0

Alles Show

Der Meister der Inszenierung hat wieder zugeschlagen.

Damit will er sagen: Schaut her, nur ich kann euch Sicherheit geben.

Nun müssen wieder ein paar Bürger für seine Inszenierung ins Arbeitslager.

Europa, lass dir das nicht gefallen.

Antworten Gast: Polp0t
27.02.2012 19:31
0 0

Re: Alles Show

Schön, dass sie den westlichen Medien alles glauben!

Das war vor 70 Jahre auch so ähnlich, als alle im Schafsmodus umher liefen.

http://blog.fefe.de/?ts=b1b50853

Gast: Giftspritzer
27.02.2012 18:43
1 0

Jetzt weiss ich..

..wer "Gast123" ist. Er ist ein
diePresse.com-Online-Redakteur! Oder warum kommt kein Posting von mir (an/über ihn) durch!?
Dann wird er ja wirklich für seine Kommentare bezahlt ^^

Gast: S. Lundi
27.02.2012 17:20
1 1

Trick17

Ja, und den Mr. Obama haben kurz vor den damaligen Wahlen zwei US Nazis (O-Ton) angefallen.

Gast: Stefan Grauermann
27.02.2012 16:00
1 0

Ah geh', da schau her ...

... na sowas, grad vor den Wahlen. Wie aber jetzt reagieren, wenn man Kandidat ist: dem "Feind" verzeihen und die christlichen Wähler gewinnen, oder dem "Feind" den Tod wünschen (man weiß ja, wie das bei Diktatoren wirkt, wen sie sich was wünschen) und die "harten Jungs" gewinnen?

Mein Gott, diese Zwickmühle ... um nix möcht' ich Diktator sein müssen.

Gast: politkowskaja
27.02.2012 14:46
1 1

wer wagemutig einen betäubten Tiger küsst,

einen versunkenen Schatz birgt, einen Wal mit der Armbrust erlegt, den kann so ein Attentat auch nicht erschüttern ...

Gast: Gerhard Schröder
27.02.2012 12:35
2 1

O tempora, o mores!

Es ist ein Skandal, dass jetzt auch schon Attentate auf lupenreine Demokraten, wie Vladimir Vladimirovič Putin, geplant werden!
Pfui!

Gast: AGENS
27.02.2012 12:21
2 8

KALTER KRIEG

Eine bekannte, und ununstrittene Tatsache: DAS GROSSE FORMAT DIEPRESSE-bewegt sich weltanschaulich und politisch-IN DEN SPÄTEN 195oern und den frühen 1960ern!!
"Cold war" heißt das Thema, und nichts dazu gelernt!
#ERGEBNIS BEI DER AUFLAGE UND ANZAHL DER LESERSCHAFT: DiePRESSE liegt seit Jahren im Betriebswirtschaftlichen Sauerstoffzelt, ALS ERGEBNIS IHRER AKTUELLEN UND ZEITGEMÄSSEN BERICHTERSTATTUNG!!
#Regulativ: INQUISITORISCHE ZENSUR!!
Lernbereitschaft der Redaktion: Negativ!!
# Ohne Presseförderung: Exitus!!

Antworten Gast: biersauer
28.02.2012 07:53
0 0

Re: KALTER KRIEG

...und mit einem Kalifen als Portier!

Die Formulierung:

soll.... verhindert haben....., sagt eigentlich schon alles!

Gast: paralyse
27.02.2012 11:06
4 4

differenzierung

meine lieben mitmenschen, jeder von euch wird es wissen, keiner will es wahrhaben, auch putin ist nicht der hartnäckigste verfechter der gerechtigkeit.

das wahre übel ist leider, dass ihr mehr wollt, obwohl ihr alles habt, dass ihr der meiung seid, macht muss mit allen mitteln verteidigt werden.

aber ja, jpgJim, putin wird für eine gerechte welt sorgen, *eiei*. sofern er nicht weg propagiert wird, natürlich vom westen!
er selbst spricht ausschließilch die absolute wahrheit, die über allem liegt und hat natürlich ausschließilch das wohl der gesamten menschheit im auge!
sollte er nicht die wahrheit sprechen, liegt das natürlich am westen, und sollte er sein militär in den nächsten 10 jahren um 600 milliarden euro aufrüsten, liegt das natürilch nur daran, dass der westen aufrüstet, er würde sonst ausschließlich die umwelt fördern und für weltweite nahrung sorgen. :(

schöne welt, wir müssen nur den westen töten, dann haben wir freiheit/gerechtigkeit und alles was die welt zu einem schönen platz macht, es ist doch so einafch..

wie bei uns

offenbar hat sich Putin einiges vom Westen abgeschaut. Verhinderte Anschläge ...

Gast: gut informiert
27.02.2012 10:52
6 5

Umarov ist Deckname

andere Feinde wollen Putin entfernen. Um davon abzulenken, lässt man die Masse glauben, dass es mit den Tschetschenen zu tun hat. Möchte nicht an der Stelle Putins sein. Gewisse Kreise in den USA und in London haben ihn zum Feind erkoren. Es ist ihnen auch gelungen, ganz Europa gegen ihn aufzuhetzen. Es wird brenzlig. Hoffen wir, er kommt durch. Das würde der Welt helfen.

Re: Umarov ist Deckname

Die Art dieser vermeintlichen Hilfe sollten Sie dann hier erklären.

Anschlag

So ein Fall hebt ganz sicher das Mitleid, as Zusammengehörigkeitsgefühl und das ist sicher wahlwirksam.
Der Geheimdienst hat das Attentat verhindert; gute Leistung; hat er es selbst vorher geplant, um es sicher verhindern zu können ?

Antworten Gast: gut informiert
27.02.2012 10:55
5 5

Opfer der Gehirnwäsche

Sie gehören vielleicht zu den Opfern der westlichen Medien mit so einer verbogenen Interpretation.

Re: Opfer der Gehirnwäsche

Wieso sie diese Alternative ausschließen wollen, verstehe ich nicht. Derlei ist doch gängige Praxis, eben nicht nur bei CIA oder Mossad.
Zu Opfern welcher Medien Sie zugehören, weiß ich nicht.

10 3

Putin und seine Vernaderer

Ob es Pläne für einen Anschlag gab, oder nicht, mag dahingestellt sein.
Was aber sicherlich schon länger abläuft, ist eine von den westlichen Medien gesteuerte Putinvernaderung.

Bestimmte westliche Finanz- und Politikkreise trauern nämlich den Zeiten nach, in denen sie, unter dem schweren Alkoholiker Jelzin, den Ausverkauf und die Demontage Russlands betreiben konnten.

Auch in diesem Beitrag wird ein Schäuflein nachgelegt. Putin war niemals Chef des Geheimdienstes.

Re: Putin und seine Vernaderer

Nein? Was war er denn sonst in Ostdeutschland?

2 0

Re: Re: Putin und seine Vernaderer

Hallo Daily Observer!

Bitte etwas genauer observieren, der Chef des Geheimdienstes war und ist in Moskau und nicht in Ostdeutschland.

"Wag the Dog"

Remake "2.0"?

Russlands Menschen

l i e b e n Wladimir Wladimirowitsch!!

Re: Russlands Menschen

ohne (die Raumstation) Mir heißt Putin nurmehr Wladi.

 
12
AnmeldenAnmelden