9/11-Verfahren: Angeklagte verweigern Beteiligung

05.05.2012 | 20:53 |   (DiePresse.com)

Die fünf Drahtzieher der Terroranschläge vom 11. September gaben sich am ersten Tag des "Jahrhundert-Verfahrens" schweigsam. Ein Angeklagter störte die Verhandlung.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr als zehn Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September hat das Verfahren gegen die fünf mutmaßlichen Hauptverantwortlichen begonnen. In diesem "Jahrhundert-Verfahren" haben die fünf Angeklagten am Samstag jegliche Beteiligung an der Verhandlung verweigert. Bei der Anklageverlesung im Gefangenenlager Guantánamo Bay (Kuba) schwiegen Khalid Sheikh Mohammed, der als Hauptdrahtzieher der Anschläge vom 11. September gilt, und seine mutmaßlichen Mitverschwörer am Samstag hartnäckig auf Fragen des Militärrichters James Pohl. Einer der Angeklagten, Ramzi Binalshibh, störte die Verhandlung, indem er von seinem Stuhl aufstand und sich dann zum Gebet auf den Boden kniete.

Herr Mohammed schweigt

Scheich Mohammed zeigte keine Reaktion, als ihn der Richter fragte, ob er mit seinen Anwälten zufrieden sei. "Ich glaube, Herr Mohammed wird es ablehnen, zum Gericht zu sprechen", sagte sein Anwalt David Nevin. Das Verhalten Mohammeds habe auch damit zu tun, dass er während seiner Gefangenschaft gefoltert worden sei. Pohl machte klar, dass das Verfahren stattfinden werde - ob sich die Angeklagten aktiv daran beteiligten oder auch nicht. Im Mittelpunkt der eintägigen Prozedur sollte die Verlesung der Anklage gegen die Männer stehen, denen im Falle eines Schuldspruchs die Todesstrafe droht.

Prozess zu 9/11: Attentätern droht Todesstrafe

Alle 10 Bilder der Galerie »

Mit dem Beginn des Hauptverfahrens wird frühestens im nächsten Jahr gerechnet. In der Zwischenzeit werden zahlreiche Anhörungen erwartet, unter anderem darüber, welche Beweise in dem Prozess zugelassen werden sollen. Journalisten sowie Angehörige der Opfer der Anschläge konnten das Verfahren in Guantanamo sowie via Video auf dem US-Militärstützpunkt Fort Meade (US-Staat Maryland) verfolgen. Der Termin für die Hauptverhandlung muss noch festgelegt werden. Experten rechnen damit, dass sie erst im nächsten Jahr beginnt.

(APA/dpa)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

45 Kommentare
 
12
Gast: 911
06.05.2012 23:43
0

Es geht bergab

Ich kann nur jeden verstehen, der in die USA auswandert! In Österreich habe ich zunehmends den Einruck, dass viele Menschen die eigene westliche Zivilisation ablehen und sich meist, vielleicht auch nur aus Protest, auf die Seite von Mördern und Attentätern schlagen! Es geht bergab mit unserem Land...

Antworten Gast: Störrisch...
10.05.2012 17:59
0

Re: Es geht bergab

Sie meinen also, dass zivilisiert morden und rauben, besser ist, so wie EU/USA das machen?


Gast: Gastwriter
06.05.2012 21:25
0

Verschwörungstheorie

Wenn man hier das Kompendium der Verschwörungstheorien seit dem 11. September liest, dann fällt mir nur der Ausspruch von Albert Einstein ein, der einmal gesagt haben soll: "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die Dummheit der Menschen, jedoch bin ich mir bei dem ersten nicht ganz sicher.".
Wer glaubt denn den ganzen Müll mit diesen haarstreubenden Verschwörungstheorien, unglaublich, hört mal auf zuviel unseriöses Zeugs zu lesen! Schaut euch doch die Extremisten in Afghanistan oder die im Iran an, wahrscheinlich sind die auch nur von der USA unterwandert!?

Erst denken, dann reden (in diesem Fall schreiben)!

Antworten Gast: Störrisch...
10.05.2012 18:10
0

Re: Verschwörungstheorie

Verschwörungstheorie = Version der USA.

al-Qaida: Bitte erklären Sie, wie eine Datenbank, vom CIA angelegt (über selbst ausgebildete Söldner zur Zeit des "Kalten Krieges" namens "Mudschahedin" aus denen die "Taliban" hervorgegangen sind) Menschen ermorden kann?

http://www.zeit.de/wissen/geschichte/2009-12/krieg-afghanistan-geschichte

http://www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/politik/Geschundenes-Afghanistan-article11383.html

Re: Verschwörungstheorie

Das Universum ist zumindest wen schon nicht unendlich,zumindest Unvorstellbar ! ( für diejenigen auf den Punk 2 zutrifft,also für solche Genies wie Sie einer sind) Ich weiß, dass wurde schon X mal erwähnt aber, erklären Sie mir einmal,wie dass mit Gebäude Nr. 7
Geschähen konnte !?

Gast: Gustav Gunkel
06.05.2012 18:51
3

"Die fünf Drahtzieher der Terroranschläge vom 11. September gaben"

Diese fünf Insassen des Folterlagers Guantanamo werden von seriösen Medien NIEMALS als "Drahtzieher der Terroranschläge vom 11. September" bezeichnet werden können, denn ihre "Geständnisse" wurden durch Folter erzwungen und sind damit WERTLOS.


Guantanamò

Wie viele sind dort eigentlich noch eingesperrt, gibt es hierüber verlässliche Zahlen?

Gast: Konservativer
06.05.2012 15:21
0

Gitmo war schon richtig.

Die USA sind eben keine solchen Feiglinge wie die EU-Länder.

P.S.: G.W. Bush war der beste Präsident der amerikanischen Geschichte.

Re: Gitmo war schon richtig.

Welcher,Senior oder Junior ?
Und was,hat Ihnen besser gefallen Irak 1 oder der zweite Teil ?
Sie haben außerdem Ronald Reagan vergessen ! der war auch sehr
Geistreich. ( Ich bin sicher,wenn der Terminator es ins Höchste Amt Geschafft hätte,wäre dass ihr Favorit stimmt's !?)

Antworten Gast: Hans T.
06.05.2012 18:55
0

Re: Gitmo war schon richtig.

Ich stimme Ihnen aber auch sowas von zu.

Antworten Gast: Andreas Hofer
06.05.2012 17:03
2

Re: Gitmo war schon richtig.

George Bush ist nicht nur ein Kriegsverbrecher, sondern hat auch die amerikanische und die Weltwirtschaft in den Graben gefahren..

Antworten Antworten Gast: Konservativer
06.05.2012 19:24
0

Re: Re: Gitmo war schon richtig.

Das ist Ihre Meinung. Für mich ist George W. Bush einer der größten Helden der amerikanischen Geschichte und der beste Präsident der USA.

Antworten Antworten Antworten Gast: hall o
06.05.2012 20:30
0

Re: Re: Re: Gitmo war schon richtig.

als erstes mal 9 / 11 ist und bleibt ein insider job lern mal physik junger mann. das gebäude war nur 2 sekunden langsamer als im freien fall am boden wer kann das mir erklären abgesehen davon stahl schmilzt erst kurz vor 2000 grade der sprit wird nur 600 grad warm beim verbrennen.. total unlogich als würde man an einer fliege auf der autobahn zerschlagen unt das auto in 100 teile durch die luftfliegen viel spaß... nur das stahl ist komlett geschmolzen ei gebäude

Antworten Antworten Antworten Antworten Gast: Konservativer
06.05.2012 21:02
0

Re: Re: Re: Re: Gitmo war schon richtig.

"als erstes mal 9 / 11 ist und bleibt ein insider job"

Alles klar, Fox Mulder.

Antworten Antworten Antworten Gast: Andreas Hofer
06.05.2012 20:19
0

Re: Re: Re: Gitmo war schon richtig.

Das glaube ich ihnen sehr gerne...ist ja eine Frage des geistigen Niveaus und der moralischen Anständigkeit

Antworten Antworten Antworten Antworten Gast: Konservativer
06.05.2012 21:07
0

Re: Re: Re: Re: Gitmo war schon richtig.

Ja, das behaupten die Linken gerne, dass eine PC-genehme Meinung eine Frage von Anstand und Intellekt wäre.

So erzwingt sich die Linke mit passiv-aggressivem Agitprop geistigen Kadavergehorsam.

Netter Versuch, wirklich.

Aber ich falle auf so etwas nicht herein. Das dürfen Sie gerne auch als eine Frage des geistigen Niveaus und der moralischen Anständigkeit werten.

:-)

Na, war der Auftraggeber nicht zufrieden?

Stimmt schon, ein paar Pannen hat es gegeben. Auf der internen Checkliste hätte wohl nicht der Papierpass -der offenbar aus dem Feuer kam gefunden werden sollen, sondern die Blackbox des Flugzeuges.

Auch auch das kleine Löchlein in der Mauer im Pentagon war ein wenig peinlich zu erklären. Gut, war eben ein Flügelloses Flugzeug :)

Da ist mir heute aufgefallen ich habe einen Erdhaufen endeckt. Vieleicht kann ich diesen als Metroiteneinschlag an den Medien verkaufen.

Re: Na, war der Auftraggeber nicht zufrieden?

tja komisch, dass 2 Pässe von den angeblichen Attentäter in den Millionen Tonnen von Schutt nahezu unversehrt gefunden wurden(natürlich vom FBI) - die sind anscheinend aus besserem Material gemacht als Stahl, welches ja aufgrund der offiziellen Verschwörungstheorie geschmolzen sein soll, obwohl ein Großteil des Kerosins unmittelbar nach der Explosion verbrannt ist! Was man den Leuten heutzutage alles Schönes erzählen kann...

Wer kann damit ein Problem haben?

.
Weltweit und unbestritten verwenden Interessengruppen, politische Gruppierungen, einzelne Personen, sprich Terroristen unzählige Geißeln unschuldige Menschen für laufende Erpressungen die durchwegs dann getötet werden. Und unter allen möglichen aus ihrer Sicht vorhandenen Rechtfertigungsgründen.

Einerseits niemand kennt hier die tatsächliche Akten- Sach- noch Rechtslage um tatsächlich eine Meinung mit der dementsprechenden Argumentation abzugeben andererseits stellt sich die Frage wo ist der Anfang und wo ist das Ende dieses Ausnahmezustandes der er wohl ist. **Es kann nicht sein das meine Angehörigen unschuldige Menschen sich immer an das Recht haltend einfach für derartige Handlungen gefangen genommen missbraucht und getötet werden.**

Auch der Staat hat das Recht über den demokratischen Rechtszustand hinaus im Ausnahmezustand zu agieren. Auch das Menschenrecht kann nicht endlos sein. Was es außerhalb der Menschenrechtsstaaten ohnedies bereits ist. Reichen die 1.128 Beispiele mit tausenden von Toten weltweit nicht?

Folter

Die USA, Schande über euch!
10 Jahre sitzen diese Menschen dort und sind täglich diesem Druck ausgesetzt.

Antworten Gast: muxxd
06.05.2012 18:57
0

Re: Folter

Mit diesen "Menschen" kann man nicht anders kommunizieren. Sie wiedern mich an und ich hoffe auf die Todesstrafe mit Blick auf die vielen sinnlos getöteten Menschen von 9/11 . Nach einer solchen Tat haben diese Terroristen nicht mehr verdient nach geltenden Menschenrechten, die sie mit Füßen getreten haben, behandelt zu werden. Sie haben keine Rechte mehr sie haben keinen Anspruch auf Gnade.

Gast: Gast: Leser
06.05.2012 11:54
7

Farce

Statt eines ordentlichen Geschworenengerichtes in den USA, ein ad-hoc zusammengestelltes Militärtribunal in Guantanamo - noch klarer kann dieses sogenannte Gerichtsverfahren wohl kaum als Farce (mit offenbar im vorhinein festgelegen Urteilen) erkennbar gemacht werden.

es gilt die Unschuldsvermutung

hier mehr als wo anders ...

nachdem es sich bei den WCT Türmen offiziell um zwei Terroranschläge gehandelt hat - die Versicherungsprämie wurde zweimal ausbezahlt (so viel zu den Opfern) - müßte es auch zwei Prozesse geben, oder nicht !?


die ueberschrift darf nicht leer sein

nicht boe ssein aber in jeder familiengeschichte des westens gibts mehr grund fuer einen terrorprozess als bei den meisten leuten aus dem nahen osten... es liegt an der "philosophie" der "gesetzgebung"...

10 Jahre Untersuchungshaft

Wurde nichts gefunden, um so lange U-Haft zu verwenden?

Liebe Presse !

Wie sie sehen können,Glauben nur 10% den offiziellen Schwachsinn der US Behörden.

 
12
AnmeldenAnmelden