Darabos: ''Das hat nichts mit der Krone zu tun''


Hinweis: Sie können auch mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur Pfeiltasten durch die Bildergalerie navigieren.
Bild 1 von 8



SP-Verteidigungsminister Norbert Darabos hat im Live-Chat eine Stunde lang die Fragen der User von DiePresse.com zum Thema Bundesheer und Wehrpflicht-Volksbefragung beantwortet.

Der Minister verteidigte seine Pro-Berufsheer-Linie. Die Wehrpflicht sei kaum reformierbar, daher wolle er "ein besseres System etablieren".

Mehr Bildergalerien

Pressestimmen
''Ohrfeige für SPÖ''
Reaktionen
''Die SPÖ hat es absolut vergeigt''
Bild: GEPA''Pennen am LKW''
Wie Promis Heer und Zivildienst erlebten
Volksbefragung
Politiker geben ihre Stimme ab
Bild: APA/Screenshots''Liebe Oma''
Die Werbe-Schlacht ums Heer
Bild: (c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)Überblick
Die Standpunkte der Parteien
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
4 Kommentare

Lügen auf hohem Niveau!

Hohe Gage kassieren,unfähig sein,scheußliche Brillen tragen nennt man: DARABOSIEREN !

1 0

6 Jahre keine Idee ist zu teuer!

Es ist Zeit dass uns dieser Hutschpferdreiter nicht länger strapaziert und einer beauftragt wird der in 6 Jahren tatsächliche Bürgerinteressen im Heer umsetzt ohne gleich die Neutralität abschaffen zu wollen in dem er die Weichen für ein NATO Söldnerheer stellt womit Österreich dann auch im Kampf gegen den Terror immer weiter bürgerentrechtet wird und zum Schluss bei inneren Unruhen in die Läufe afghanischer Söldner blickt!


Verfassungs"experte" Heinz Mayer

Wenn ich das im STANDARD oder in der KRONE lese, dann weiß ich schon, was ich davon halten soll.
Er ist halt ein "Seitenblickler", der gerne seine Meinung gedruckt sieht.

AnmeldenAnmelden