Thema: EU-Kommission

Hahn als EU-Kommissar: Der 350-Milliarden-Euro-Job

Bild: (c) Reuters (Herwig Prammer)
Johannes Hahn hat als Regionalkommissar ein Drittel des EU-Budgets zur Verfügung. Damit kann er viel bewegen – wenn er schnell eigene Ideen entwickelt. Er wird gegen den Missbrauch der EU-Fonds kämpfen müssen – und sich damit mächtige Feinde machen.|85 Kommentare

„Für Weiterentwicklung der Regionen“

Bild: (c) Reuters (Heinz-Peter Bader)
Neo-EU-Kommissar Hahn über sein Zukunftsressort und seine Rolle in Europa.

Wiener Wurzeln, Brüsseler Töpfe

Die Debatte über das EU-Ressort von Johannes Hahn ist bedeutungslos. Die Frage ist, ob er seine Chance nützt.

EU-Kommission: Barrosos "perfektes Team"

Bild: (c) EPA (Olivier Hoslet)
Kommissionspräsident Barroso zeigt sich überzeugt, die richtigen Kandidaten ausgewählt zu haben. Neun Kommissare sind Frauen.

Reaktionen: ''Österreich steigt in Regionalliga ab''

galerie

Finanzaufsicht: Albtraum für britische Banker wird wahr

Bild: (c) EPA (Olivier Hoslet)
Binnenmarktkommissar Michel Barnier bleibt doch für die Finanzbranche zuständig. Er setzt sich für die Verschärfung der Aufsicht über Banken, Fonds und Versicherungskonzerne und den Abbau von Markthindernissen ein.

EU-Kommission: Köpfe und Ressorts in Barrosos Team

galerie

Regional-Kommissar verwaltet zweitgrößten EU-Topf

Sollte Johannes Hahn wirklich EU-Kommissar für Regionalpolitik werden, verwaltet er künftig ein Budget von 347 Milliarden Euro.

Johannes Hahn: Vom Hörsaal aufs Brüssler Parkett

galerie

Ferrero-Waldner übernimmt Handelsressort

Bild: (c) EPA (Michael Reynolds)
EU-Kommissarin Benita Ferrero-Waldner übernimmt die Agenden der neuen Außenpolitik-Beauftragten Catherine Ashton. Auch Nachbarschaftspolitik und "EuropeAid" bleiben in der Kompetenz der Österreicherin.
AnmeldenAnmelden