Ferrero-Waldner übernimmt Handelsressort

27.11.2009 | 17:25 |   (DiePresse.com)

EU-Kommissarin Benita Ferrero-Waldner übernimmt die Agenden der neuen Außenpolitik-Beauftragten Catherine Ashton. Auch Nachbarschaftspolitik und "EuropeAid" bleiben in der Kompetenz der Österreicherin.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Die amtierende EU-Außenkommissarin Benita Ferrero-Waldner wird bis zum Antritt der nächsten EU-Kommission von der neuen britischen Außenpolitikbeauftragten Catherine Ashton deren bisherige Zuständigkeit als Kommissarin für die EU-Außenhandelspolitik übernehmen. Ferrero-Waldner wird außerdem noch für die EU-Nachbarschaftspolitik und das Europäische Amt für Zusammenarbeit (EuropeAid), das die Außenhilfsprogramme der EU abwickelt, zuständig sein.

Mehr zum Thema:

Übergangsphase bis Ende Jänner

Dies habe Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso dem EU-Parlamentspräsidenten Jerzy Buzek in einem Brief am Freitag mitgeteilt, erklärte Ferrero-Waldners Sprecherin Christiane Hohmann.

Die amtierende Übergangskommission ist voraussichtlich bis Ende Jänner im Amt. Sollte die am Freitag in Brüssel vorgestellte nächste EU-Kommission Ende Jänner vom Europaparlament bestätigt werden, kann sie die Amtsgeschäfte im Februar antreten. In der neuen EU-Kommission übernimmt dann der bisherige ÖVP-Wissenschaftsminister Johannes Hahn das Ressort für Regionalpolitik.

(Ag.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

2 Kommentare
Gast: Nudelauge
24.05.2011 11:01
0 1

Diese Kröte...jetzt kann jeder sehen was die EU ist, ein Kotzverein.


Gast: Jööööö unser Banital
27.11.2009 23:14
0 2

muß auch noch nicht in die Pense!

Hat man doch noch ein Versorgungsposterl für sie gefunden. Na da freut man sich doch!

AnmeldenAnmelden