a: b

Bild 1 von 7


Der Milliardär Frank Stronach zieht als Spitzenkandidat seiner neuen Partei in die Nationalratswahl 2013. "Ich bin jetzt dabei, weil ich sehe, dass das jetzige System nicht mehr funktioniert", sagt der Austro-Kanadier. Als Wahlziel hat er "alles über zehn Prozent“ ausgerufen, eine Koalition lehnt er ab. Meinungsforscher rechnen dem "Team Stronach" gute Chancen auf einen Einzug in den Nationalrat aus.

» Mehr Bildergalerien
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
1 Kommentare

Der Franz will...

...die staatlichen Strukturen so vereinfachen, dass er sie auch selbst versteht!

AnmeldenAnmelden