Strache: „Wir sind geleitet von der Kraft der Liebe“

24.10.2012 | 18:26 |   (Die Presse)

Gegen die SPÖ und gegen die EU. Heinz-Christian Strache ruft das Duell mit Faymann aus. Der ÖVP macht er beim Leistungsbegriff Konkurrenz. Beim Bundesheer ist er ganz auf ÖVP-Linie.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Fahnen hinter dem Rednerpult, rot-weiß-rote Anstecker fürs Publikum, das Ambiente dezent, fast intim: Heinz-Christian Strache ist bei seiner Grundsatzrede vor dem Nationalfeiertag im Palais Epstein um eine staatstragende Inszenierung bemüht. Optisch, aber auch vom Ton her. Der ist einigermaßen formal. Zumindest zu Beginn.

Mehr zum Thema:

„Entscheidung für Österreich“ lautet das Motto, das man schon vom Wiener Wahlkampf („Duell um Wien“) kennt: Strache präsentiert sich im Hinblick auf die Nationalratswahl als „einziger ernst zu nehmender Herausforderer“ für Werner Faymann, als einzige Alternative zur „mutlosen“ Koalition. Die „immer linkere“ SPÖ und der „feige Faymann“ fungieren in der Rede als virtuelle Sparringpartner. Alle anderen, „die BZÖ-Filiale Stronach“ inklusive, werden zu „Randfragen“ erklärt. Die ÖVP bekommt nur bei der Hypo-Alpe-Adria Kärnten einen Seitenhieb verpasst: „ein schwarzer Skandal“; die FPÖ selbst hingegen habe 2005 „den Weg der Sauberkeit“ eingeschlagen. FPK-Verbündete wie Uwe Scheuch werden nicht erwähnt.

Inhaltlich startet Strache mit dem Kampf gegen die „EU-Titanic“, den ESM, die „Spekulanten“, den „zentralistischen europäischen Bundesstaat“ – und mit einer überraschenden Ansage: Die Entscheidung für ihn sei eine Entscheidung für Europa. Denn: Das wahre Europa sei ein „Europa der Vaterländer“ – bei Themen von Zuwanderung bis Landwirtschaft müsse es zu einer „Renationalisierung“ kommen. Eine (indirekte) Koalitionsbedingung formuliert Strache dann beim Lieblingsthema „direkte Demokratie“: Sollte die FPÖ in die Regierung kommen, verpflichte sie sich, bei einem Volksbegehren ab 250.000 Unterschriften eine Volksabstimmung abzuhalten, auch wenn die Mehrheit für eine Verfassungsänderung fehle.

 

Frei nach Kennedy

Beim Bundesheer ist Strache auf ÖVP-Linie: Die Wehrpflicht sei unersetzlich (sonst drohe „ein Söldnerheer aus Zuwanderern“) und pädagogisch wichtig. Strache zitiert Kennedy: „Frage nicht, was dein Land ...“ Auch bei der Bildung ist man der ÖVP nahe: „Ja“ zum differenzierten Schulsystem, „Ja“ zu „mehr Leistung“. Dafür „Nein“ zur Erbschaftssteuer: „Wenn die ÖVP zu feig ist, die SPÖ als diebisch zu bezeichnen, mache ich das gerne.“ Die Sozialpartner will Strache aus der Verfassung streichen, eine maximale Abgabenquote von 39 Prozent verankern. Je länger es dauert, desto emotionaler spricht Strache: Er fordert ein „Ende der Massenzuwanderung“, dafür bessere Familienpolitik für eine höhere einheimische Geburtenrate. Szenenapplaus.

Zum Schluss: ein Blick voraus aufs Wahljahr. Das werde rau, aber man werde siegen, denn: „Wir sind geleitet von der Kraft der Liebe.“ Sesselrücken, Klatschen, Bundeshymne. Sehr lange hundert Minuten sind vorbei. Zumindest quantitativ hat Strache seinen Parallel-Redner Michael Spindelegger geschlagen.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 25.10.2012)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

267 Kommentare
 
12 3 4 5 6
Gast: Schönwetter
31.10.2012 13:05
0 0

Der erinnert mich an Hittler ! Mir graust !


Und die Krokodilstränen der LIEBE prasselten auf uns hernieder ...

Da stellen sich der Spindele und das Strach doch glatt hin und sülzen uns etwas von ihrer unendlichen Liebe vor, um von ihrer Korruptionsbelastung abzulenken.

In Wirklichkeit "lieben" sie eigentlich nur
- unsere Wählerstimme
- unser Steuergeld
- ihr Machtpöstchen und
- ihre korruptionsbelasteten Freunderln.

Was auch immer die vier korruptionsbelasteten Parteien uns im kommenden Wahlkampf vorgaukeln:
Lassen wir uns nicht für blöd verkaufen und uns vom Kern ablenken, unsere Antwort kann nur heißen:

ABWAHL der korruptionsbelasteten Parteien 2013!
Man kann ein Problem nicht mit der gleichen Denkweise lösen, die es hat entstehen lassen. Daher ist das Problem Korruption mit korruptionsbelasteten Parteien wohl kaum lösbar.

Wahlverweigerung oder ungültig wählen zementiert nur die üblen Zustände.

==> http://www.korruption-abwahl-jetzt.at <==

Gast: i.wruss
26.10.2012 23:59
1 4

HC Straches Rede

ich kann Herrn H C STrache nur meine Hand reichen für seine Rede und den Kampf den er für sein Volk ausführt. Ich bin auf jedefall für Ihn und seine FPÖ..!!

Antworten Gast: Aus Kärnten
27.10.2012 21:09
0 0

Re: HC Straches Rede

Wir kennen das Ergebnis des FREIHEITLICH regierten Kärntens!

Also Österreich hat keinen Bock auf weitere erfolglose Experimente wie die FPÖ/FPK in Kärnten durchgeführt hat!


Antworten Gast: Aus Kärnten
27.10.2012 21:08
0 0

Re: HC Straches Rede

Wir kennen das Ergebnis des FREIHEITLICH regierten Kärntens!

Also Österreich hat keinen Bock auf weitere erfolglose Experimente wie die FPÖ/FPK in Kärnten durchgeführt hat!


1 0

Re: HC Straches Rede

Einen "Kampf" hat jemand bereits Anfang des letzten Jahrhunderts geführt und sogar darüber ein Buch geschrieben. Man hat dann ja gesehen wohin es geführt hat.

Wahrheit muss mal von er FPÖ vertragen werden

Die FPÖ ist in Wirklichkeit natürlich keineswegs eine soziale Partei - baut ihre demagogische Propaganda auf dem Rücken von sozial Schwächeren auf die wenig Lobby haben und hetzt einfache Gemüter mit noch einfacheren und natürlich falschen "Wahrheiten" auf, was das Land spaltet und DAS macht diese verlogenen Demagogen so verachtenswert.

Ohne gutes Feindbild sind die ganzen erlogenen Heilsversprechen nur halb so wirkungsvoll.

Erst das gemeinsame Feindbild schafft den so wichtigen Zusammenhalt der dummen Herde.


Gast: Free
26.10.2012 17:22
0 4

Zeckerlpanik im Forum

Wie putzig

Antworten Gast: xxxyyyzzz
27.10.2012 14:11
4 0

Re: Zeckerlpanik im Forum

Oje, wieder ein pöbelnder Brauner ... Naja, wenigstens wirft er nicht mit Fäkalien um sich.

P.S. Nicht nur Linke lachen über Straches billigen Pathos und seine Mischung aus Lügen und hohlen Phrasen, sondern auch Bürgerliche, Konservative und jeder andere denkende Mensch.

Gast: Lukas
26.10.2012 14:06
4 1

schön langsam wird's peinlich

wenn unsere Politiker anfangen von Liebe zu schwafeln, stellen sich bei mir alle Haare auf... - egal welche Farbe die Politkomiker haben!

Gast: TT1
26.10.2012 13:05
5 1

Die FPÖ ist geleitet von der kraft des Schwachsinns

Und in der Zwischenzeit bekämpft die fpk jede Form von Demokratie in Kärnten..

Gast: Klognfurta Sepp
26.10.2012 12:20
3 1

Strache schon wieder ein Skandal in Kärnten, diesmal das LIG?!?!

Herr Strache was tut sich da in Kärnten. Kommt da schon wieder ein neuer Skandal auf uns zu von der FPK?
Herr Dörfler erklären sie dem Steuerzahler und der Kärntner Bevölkerung was mit der LIG (Landes Immobilien Gesellschaft). 161 Mio Verbindlichkeiten und dann noch 30.000.- Euro spenden und 1.000.- Eur für den BLAUEn Redoute PArteiball spenden.
Dazu kommt noch, dass für 2,42 Mio ein neuer Firmensitz in Klagenfurt eingerichtet wurde für 31 Beschäftigte - somit 20,74 m2 pro Person und Büro!

Wielange muss Österreich die FPK Verschwender noch akzeptieren?

4 3

Strache als Büttenredner

beim Villacher Fasching.

HC Strache wiedermal in bester Klartext Laune ...

in der Boullevard-Presse (s.linke Freundschaftsmedien) wird er zwar negativ rezipiert (aber mehr Volks-u.Bürgernähe kann nicht schaden).
Er setzt eben andere und wichtige Akzente der Politik, d.h. wieder mehr Realpolitik wäre angesagt .

0 0

Re: HC Strache wiedermal in bester Klartext Laune ...

SChon interessant wie man eine Sache so völlig verkennen kann. Fast so als würden sie von jemand komplett anderen reden.

Gast: PIPAPO...
26.10.2012 10:23
3 2

Mutlos???

Strache sind da nicht ihre Freunde der FPK "MUTLOS" weil sie sich fürchten vor Neuwahlen?

Zur Aufklärung: HYPO SKANDAL ist ein BZÖ/FPK Skandal!
Warum hat die FPK das Chaos um die Birnbacher Millionen gedeckt?
Wenn sich die FPK&FPÖ als Moralaposteln aufspielen wollen, dann sollen einmalOrdnung machen!
Strache ihre Rede hat eklatante Schönheitsfehler und das war ein Rohrkrepierer!

Re: Mutlos???

@PIPAPO...
Vollkommen RICHTIG !

Schizophrenie ist: Ein Minderwertigkeitskomplex zwischen Theater und Größenwahn !


Gast: Liebhart Cilli
26.10.2012 09:37
3 5

Strache würde als Kanzler ein besseres Bild machen!

Für unseren "Derzeitigen" muss man sich als Österreicher schämen.

Aber so ist es, wenn jemand gemacht, statt gewählt wird!

Gast: Menninger Gerald
26.10.2012 09:18
4 3

Meine Liebe zu Strache ist tausendmal größer

als jene zu Faygmann!

Antworten Gast: Ketzerzunge
26.10.2012 10:19
5 1

Re: Meine Liebe zu Strache ist tausendmal größer

Schon einmal an Heirat gedacht?

Gast: Anna und Lisi
26.10.2012 08:09
4 0

Das unterstützt Strache

Wenn ich den Artikel lese wird mir übel! Es kann doch nicht sein das Demokratie mit Füßen getreten wird und Strache schaut da auch noch zu!

http://kaernten.orf.at/news/stories/2556045/

Gast: Kärntner mit Leib und Seele
26.10.2012 08:01
5 2

Auf Bundesebene eine FPÖ???

Ich bin leidtragender Kärntner und weiß wie es mit einem Bundesland wenn es bergab geht.

Wir sollten uns das sparen was mit Kärnten passiert, verursacht durch die FPK einer Teilorganisation der FPÖ.
Wir leben im 21 Jhdt und da ist Weitblick gefordert.

Antworten Gast: CRO
26.10.2012 15:37
0 1

Re: Auf Bundesebene eine FPÖ???

Stimmt mein lieber "Kärtner mit Leib und Seele" - da ist roter Klassenkampf natütlich tausendmal besser ;)

Gast: Blankensteiner Husar
25.10.2012 23:24
3 1

Und hat der liebeversprühende HC schon gesagt wie er Österreichs Probleme alle sofort lösen wird? hat er als Lösung wieder genannt, dass Blau einfach super ist?

Tjachen, dann wirds schon stimmen.
Gute Ideen hat er ja en masse.
Wie z.B. FPö ist klasse, die Blauen die rettung, Strache sauber, Rechte fleissig, keine Schulden machen ist besser, mehr einnehmen auch, mehr Geld ist schön, weniger Schulden ist sexy, die Roten, Schwarzen, Orangen, Grünen, der Stronach, die Ju..., die Türk..., die Migranten, die...sind alle schuld, Blau ist super....
Ja, man sieht sofort, dass man nur als ausnahmeintelligenter Wundermensch nach jahrzehnten an der Blauen Bildungsakademie derart superintelligent werden kann!
Ivh weiss auf alle Fälle: auch Batman wählt blau, und der Spiderman, und der Superman, und der Popoman...

Gast: Pastohr Wattestäb Chen
25.10.2012 23:11
2 1

Strache: „Wir sind geleitet von der Kraft der Liebe“???.....

....Entschuldigung bittschein, aber ist der HC jetzt unter die Prediger gegangen...der redet ja wie ein Pastohr?!

Gast: Birgit, Graz
25.10.2012 21:17
7 7

Strache redet von Heimat?!?!?!

Während Strache von der FPÖ von Heimat und Heimattreue spricht verkauft die FPK (Beiwagerl der FPK) in Kärnten Stück für Stück die Heimat!
Unlängst wieder Anteile der KELAG nach Deutschland!
FPÖ spricht von anständig, ordentlich, anständig und ehrlich, doch für die Kollegen der FPK sind das nur Fremdwörter!

Wer soll der FPÖ da noch trauen!
Daher Strache spare dir diese reden und arbeite einmal etwas für das Land!

 
12 3 4 5 6

Umfrage

Mein Parlament

AnmeldenAnmelden