Strache bekräftigt Kanzleranspruch nach nächster Wahl

24.12.2012 | 14:39 |   (DiePresse.com)

Auch die Grüne Bundessprecherin Glawischnig rechnet mit einem Wahlerfolg. BZÖ-Bucher geht "sehr gelassen" in den Wahlkampf.

Drucken Versenden
 
AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache hat im Rahmen der ORF-Weihnachtssendung "Licht ins Dunkel" den Anspruch auf das Amt des Bundeskanzlers nach der Nationalratswahl im nächsten Jahr bekräftigt. Auch die Chefs der anderen Oppositionsparteien zeigten sich zuversichtlich für die Wahl.

Mehr zum Thema:

Strache gab sich "überzeugt", dass die FPÖ die stärkste Kraft werde. Dass seine Partei durch das Antreten Frank Stronachs verlieren könnte, glaubt Strache nicht. Die veröffentlichten Meinungsumfragen nimmt er nicht ernst, es zähle nur das Wahlergebnis, und das sei auch bei früheren Wahlen schon besser gewesen als die Umfragen. Eine "Hetze" betreibe nicht die FPÖ, sondern diese werde oft gegen seine Person betrieben, meinte Strache. Dieser begegne er "mit der Kraft der Liebe".

Buchers Ziel: Wiedereinzug in Nationalrat

Mit einem Wahlerfolg rechnet auch die Grüne Bundessprecherin Eva Glawischnig. Sie wolle auch im Wahlkampf nicht härter auftreten, die Grünen stehen für Solidarität und Mitgefühl, meinte Glawischnig. Sie zeigte sich auch überzeugt davon, dass Behindertensprecherin Helene Jarmer ihr Kampfmandat gewinnen werde. Sie werde "persönlich laufen" für Jarmer, versprach Glawischnig.

"Sehr gelassen" geht trotz der Konkurrenz durch das Team Stronach auch BZÖ-Obmann Josef Bucher in den Wahlkampf für die Nationalratswahl. Das BZÖ werde seinen Kurs fortsetzen und gebe nicht auf. Bucher geht davon aus, dass seine Partei in Kärnten in den Landtag einziehen werde. Er selbst würde aber nur als Landeshauptmann in Kärnten bleiben, sonst sei "das große Ziel", das BZÖ wieder in den Nationalrat zu führen. Ob das BZÖ auch in Niederösterreich am 3. März antreten wird, werde man nach den Feiertagen entscheiden.

 

(APA)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

15 Kommentare
DAVIDs
26.12.2012 12:24
0

hat ihm das die zahnfee zugeflüstert?

mit heimatliebe geht alles! er wird weltpräsident und nachts bekämpft er schwerverbrecher. morgen kommt der osterhase und bringt ihm ein sack voll gold. der realitätsverlust wird immer ausgeprägter.

starshaper
25.12.2012 11:10
1

Eine gute Vision, doch ...

... das werden all die Verblendeten unter den Meinungsmachern und deren ahnungsloses und mental korruptes Gefolge schon zu verhindern wissen... aber zu einem kräftigen Stimmenzuwachs wird es reichen.

TT007
25.12.2012 09:01
0

Hat er wieder gerülpst

Und keiner hört mehr hin. Das hat schon etwas rührendes.

Antworten Boris
25.12.2012 11:07
1

Re: Hat er wieder gerülpst

Don Promillo's Bäuerlein?
Oder wars doch ein Rudas Fürzlein?

Zu viel mehr sind ja beide auch nicht im Stande - wenn man ehrlich ist.

Boris
24.12.2012 22:38
4

Strache wird von niemandem aus Überzeugung gewählt sondern aus Wut

Strache oder Stronach sind die einzigen Ventile die dem mündigen Citoyen verblieben sind. Beides ist zugegeben für sich ein Trauerspiel - aber so ist nunmal die Situation. Es ist weder Straches noch Stonachs Verdienst am Wahlabend zu punkten. Das werden beide absolut sicher. Beide werden aber nur und ausschliesslich gewählt weil die Alternativen (ebenfalls - da divergieren die Meinungen) zum speiben sind.

Antworten eumlinger
24.12.2012 23:35
2

Re: Strache wird von niemandem aus Überzeugung gewählt sondern aus Wut

wir haben jetzt genug gekotzt - wegen SPÖ/ÖVP
Bald gehts uns besser.

Erich Bahn
24.12.2012 21:08
0

Eine "Hetze" betreibe nicht die FPÖ, sondern diese werde oft gegen seine Person betrieben


"Dieser begegne er "mit der Kraft der Liebe".

Mit Erfolg, liegt er doch in der Beliebheitsskala aller Bundespolitiker an vorletzter Stelle!

Antworten starshaper
25.12.2012 11:12
2

Einer der ÖBB-Frühpensionisten,

die sich auf unsere Kosten den fetten Bauch vollschlagen, wenn ich nicht irre?

Antworten Antworten Erich Bahn
25.12.2012 11:49
0

Re: Einer der ÖBB-Frühpensionisten,

Leider nein! Sondern Aktiver im Wirtschaftsleben, mit Auslandskontakten und mit Informationen wie Auslandskunden über die österr. Polititik und Politiker denken.

Und nebenbei lese ich mehrere Zeitungen, zugegeben nicht die Homepage von HC Strache. Es reichen mir dafür seine Interviews.

Antworten Erster Sprecher
25.12.2012 09:08
3

Re: Eine "Hetze" betreibe nicht die FPÖ, sondern diese werde oft gegen seine Person betrieben

Sehr geehrter Hr. Bahn, was wollten Sie dem Forum mit ihrer Aussage mitteilen? Viel Feind viel Ehr heißt es doch in einem alten Sprichwort! Gemessen wird man am Ende des Tages daran was man umgesetzt und verändert hat! Dem Gefasel der beiden Regierungsparteien sind bis heute keine Daten gefolgt. Die Leistung dieser Parteien inklusive des grünen Satelliten beschränkt sich, technisch gesprochen, ausschließlich in Erzeugen von Blindleistung. Kilowattstunde steht für Nennleistung steht folglich eine Faymannstunde für Blindleistung! Es wird zwar jede Menge Arbeit hineingesteckt, wahrscheinlich um die eigen Klientel zu versorgen, aber es kommt dabei nichts raus!

Beste Grüße

eumlinger
24.12.2012 15:33
8

ich halte ihm die Daumen dem Strache

ja, es ist Zeit diese erbärmliche Koalition von Club 45 und ÖVP zu beenden.
Durch die BAWAG haben wir gesehen wie es abläuft, innerhalb des SPÖNetzwerks.
Konsum, Bauring, AKHWien...detto
Ich wünsche mir eine friedliche Zukunft für unsere Kinder, und werde auch Heute und bis zum Wahlsonntag nicht aufhören euch wachzuschreien.
Ohne
Stronach würde ich Strache wählen.

SPÖ/ÖVP sind Regierungsunfähig.

Antworten presser
24.12.2012 15:58
5

Re: ich halte ihm die Daumen dem Strache

Danke Eumlinger!
Von mir eindeutig ein grünes +!

Allerdings mit der Einschränkung, dass mir bei Stronach ein klares Bekenntnis zu Österreich zuerst fehlt....

Antworten Antworten eumlinger
24.12.2012 20:36
2

Re: Re: ich halte ihm die Daumen dem Strache

er hat es sich verdient der Strache.
Er hat eine am bodenliegende Partei durch seine persönlichkeit wieder stark gemacht.
Was Franky angeht, das er sich das alles hier antut zeigt sein Bekenntnis zu uns Österreich/er.Bundesland für Bundesland entsteht sein Team und bald werden wir Seite an Seite diese hemmungslose Koalition zum Teufel jagen.

Antworten Antworten Antworten presser
24.12.2012 23:41
2

Re: Re: Re: ich halte ihm die Daumen dem Strache

Trotzdem eine klare Richtung in der Ausländerfrage vermisse ich bei Stronach, daher gehe ich kein Risiko ein und gebe meine Stimme HC!

Antworten Antworten Antworten Antworten eumlinger
25.12.2012 16:45
2

Re: Re: Re: Re: ich halte ihm die Daumen dem Strache

okydoky - ziel ist das Ende von SPÖ/ÖVP

Mein Parlament

AnmeldenAnmelden