Galerie merken

Pressestimmen: ''Der neue Konzertmeister im 'Dritten Lager' heißt wohl Stronach''


Hinweis: Sie können auch mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur Pfeiltasten durch die Bildergalerie navigieren.
Seite 1 von 7

''Standard'' (Alexandra Föderl-Schmid)'

"In Kärnten ist endgültig die Sonne vom Himmel gefallen. Das System Jörg Haider ist eingestürzt. Standen bei der vergangenen Landtagswahl 2009 noch viele seiner Landsleute im Banne des plötzlichen Todes Haiders, so hat die Aufarbeitung seines Erbes bei vielen zur Erkenntnis geführt: Er hat uns betrogen."

"Gegen Erwin Pröll und die ÖVP ist in Niederösterreich nicht anzukommen - dieses Fazit müssen alle ziehen, die schon mehrfach gegen ihn angetreten sind....Sein Gewicht und damit Einfluss auf Bundesebene wird damit noch zunehmen. Sein Stern überstrahlt vieles, was auch in Niederösterreich im Argen liegt, wie die zweithöchste Verschuldung zeigt."

Mehr Bildergalerien

Bild: APA
Post-Faymann-Ära: Wer wird der nächste SPÖ-Bundeschef?
BP-WAHL: WAHLKAMPFAUFTAKT VON �VP-PR�SIDENTSCHAFTSKANDIDAT ANDREAS KHOL / Bild: (c) REUTERS (HEINZ-PETER BADER)
Zitate der Woche: ''Im Tennisklub wird auch über Tennis gestritten''
KAeRNTEN UeBERNIMMT BUNDESRATSVORSITZ / Bild: APA
Politik skurril: Nationalrat verordnet Schriftart, die nicht existiert
Bild: DumbsPressereaktionen
''Austria’s government was licking its wounds''
Bild: (c) APA
FPÖ-Feier: "Rendezvous mit der Geschichte"
Bild: Dumbs
ÖVP-Debakel: "Wenigstens vorm Hundstorfer"
BP-WAHL: OPEN HOUSE - SCHMID / Bild: APA/APA/ MICHAEL GRUBER
SPÖ-Debakel: Wenn "Open House" ist und keiner kommt
Former President of the Supreme Court of Justice Griss addresses a news conference in Vienna / Bild: APA/AFP/DIETER NAGL
Griss: Die Juristin verpasst die Stichwahl knapp
Presidential candidate Rudolf Hundstorfer of the social democrats SPOe leaves the voting stastion during presidential election in Vienna / Bild: REUTERS
Rudolf Hundstorfer: Der unbelohnte Krisenmanager
BP-WAHL: WAHLKAMPFABSCHLUSS VON PRAeSIDENTSCHAFTSKANDIDAT VAN DER BELLEN / Bild: APA/EXPA/MICHAEL GRUBER
Van der Bellen: Der Professor erkämpft Platz zwei
FPOe-VORSTANDSSITZUNG: HOFER / Bild: APA/GEORG HOCHMUTH
Norbert Hofer: Chefideologe hängt die Konkurrenz ab
BP-WAHL: WAHLKAMPF-ABSCHLUSS KHOL / Bild: APA/HERBERT NEUBAUER
Andreas Khol: Die ''bunte Rakete'' verfehlt die Hofburg
FP�-DEMO GEGEN MASSENQUARTIERE IN WIEN / Bild: (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)Floridsdorf
Drei Festnahmen nach FPÖ-Kundgebung
Maria Fekter im Porträt / Maria Fekter
''Der einzige Mann in der Regierung'' muss gehen
''Noch härter''
Mikl-Leitner im Porträt
11 Kommentare
HaBeclin
05.03.2013 14:37
0

''Der neue Konzertmeister im 'Dritten Lager' heißt wohl Stronach''

Stronach war noch sehr fair im Wahlkampf. Er hat niemanden persönlich angegriffen, es sei denn er wurde angegriffen. Das war sehr oft der Fall.

Hätte er die Fakten die zur Verfügung gestanden haben für sich total genutzt , er hätte 20% bekommen.

Wer in der heutigen Zeit noch mit Nazis argumentiert sollte sich einmal etwas genauer informieren über das System der Nazis. Vor allem über die Gleichschaltung der Ideologie und Indoktrination von Menschen.

Wenn man das intus hat, dann hört man mit dieser Veralgemeinerung von selbst auf.


fooled
05.03.2013 06:51
0

exklusiv - klub

exklusive klub senden

fooled
05.03.2013 06:20
0

Konzertmeister

.kann ?..schon den Taktstock schwingen . was dabei heraus kommt ist aber kein Konzert! Wenn der 'meister' nicht mehr zahlen kann- verlaufen sich schnell die verschiedenen Läufer :( vor,-nach,- und mitläufer !Wie in allen totalitären Systemen

Aurel2
04.03.2013 18:44
0

Jetzt auch noch Pressestimmen

in der Presse. Ist das nötig? Die Kollegen haben ja eh genug Möglichkeiten, ihre Gscheitheit in die Öffentlichkeit zu tragen.

Bricolade
04.03.2013 15:15
0

Rot-Grün in Kärnten ist längst fällig.

war schon an der zeit.

cs745
04.03.2013 15:03
0

ein dementer narzist und patriarch bekommt 10%

ein trauriger tag für österreich

Peter Langhammer
04.03.2013 12:53
2

Stronach ist der große Sieger des Tages ...

auf anhieb 10% der stimmen, einzug in beide landtage, und auch beide landesregierungen.

rot/schwarz wird jetzt mal in kärnten von grün gestützt. der köfer geht dort in keine koalition.

wenn das teamstronach im herbst an die 20% marke herankommt, ist die spö/övp-koalition geschichte. diese altparteien sind nämlich zu keinen reformen fähig - und verschleudern unser geld an eu & banken.

DER AHNUNGSLOSE
04.03.2013 12:40
2

popolistische strukturen aufbrechen...

...endlich gibt es wieder eine neue politische bewegung die (noch?!) nicht in dieses korrupte system eingebunden ist.

danke frank!!!

Antworten Aurel2
04.03.2013 18:45
0

Re: popolistische strukturen aufbrechen...

Den Redakteurem machts sichtlich Zahnweh.

walter stein
04.03.2013 12:23
1

Der neu Konzertmeister

Man kann den Kärntnern nur gratulieren ,daß sie dem Haiderspuk mit all seinen negativen Erscheinungen endlich ein Ende bereitet haben.
Das war mal ein sehr gutes Zeichen aus der Oestereichichen Politik.

derpradler
04.03.2013 10:59
2

Nicht die SPÖ

sondern die Blauen haben sich selbst vom Thron gestoßen. irgendwann mußten ja die Kärtner erkennen, wie sie von dieser Polit-Mafie verscheißert wurden.

AnmeldenAnmelden