Seniorenbund-Kalender: 'Roma und Sinti sind skrupellos'

18.04.2013 | 14:57 |   (DiePresse.com)

In einem Beitrag des ÖVP-Bundes über Neffentrick-Betrüger werden Roma und Sinti verunglimpft. Der Seniorenbund entschuldigt sich: Man habe die Formulierung von der Polizei übernommen.

Drucken Versenden
 
AAA
Schriftgröße
Kommentieren

"Stereotyp, rassistisch, diskriminierend": Eine Passage im Kalender des oberösterreichischen Seniorenbundes sorgt für Aufregung. Darin wird vor den Gefahren durch Neffentrick-Betrüger gewarnt. "Als Täter treten hauptsächlich Angehörige der Roma und Sinti auf", heißt es. Und: "Diese Volksgruppe handelt sehr skrupellos und beutet ihre Opfer oft bis zur wirtschaftlichen Vernichtung ihrer Existenz aus."

Wie "news.at" am Donnerstag berichtete, plant eine "engagierte Bürgerin" eine Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Verhetzung.

Der ÖVP-Bund entschuldigte sich für den Text. "Das ist mehr als unangenehm", sagte Pressereferent Wolfgang Lennert. Die Formulierung sei unredigiert von der Polizei übernommen worden. Weder der Seniorenbund noch die ÖVP würde in irgendeiner Form gegen Volksgruppen auftreten würden. "Wir werden jedenfalls im nächsten Kalender eine Klarstellung und Entschuldigung abdrucken. Auch werden wir einen Bericht, über die Roma und Sinti - den uns Andreas Sarközi zur Verfügung stellen wird - abdrucken", versprach Lennert.

Polizei: "Bestrebt, Mitarbeiter zu sensibilisieren"

Die Landespolizeidirektion Oberösterreich teilte mit, man bedaure die Formulierung: "Wir sind sehr bestrebt, unsere Mitarbeiter zu sensibilisieren." Dem "News"-Bericht zufolge stammt der Text "voraussichtlich" von einem Mitarbeiter der Abteilung für Prävention. Ihm sollen dienstrechtliche Konsequenzen drohen, da der Text nicht offiziell genehmigt worden sei.

Andreas Sarközi, Geschäftsführer des "Kulturvereins der österreichischen Roma" nennt die Wortwahl "stereotyp, rassistisch und diskriminierend". Er sei erstaunt, dass Derartiges in einem Kalender möglich sei, der Grußworte des Bundesobmanns (Andreas Khol, Anm.) enthalte und in dem die Österreich-Rede von ÖVP-Obmann Vizekanzler Michael Spindelegger im Wortlaut abgedruckt sei.

(APA/Red.)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
192 Kommentare
 
12 3 4 5
Attersee
21.04.2013 11:22
0

...eine "engagierte Bürgerin"....

Die sollte sich mal richtig engagieren, diese Bürgerin! Wie wärs denn bspw. bei der Betreuung von Pensionisten, die ein Opfer dieser skrupellosen Banden geworden sind? Oder bei der Aufklärung von alleinlebenden pensionisten um vor diesen Subjekten zu warnen und aufzuklären. Das wäre mal ein Engegement für eine funktionierende Gesellschaft in Österreich! Gnä Frau, engagierens Eana!

mustang28
19.04.2013 20:35
13

es ist mir ganz neu

dass im deutschen Wortschatz nun anstelle des Wortes Wahrheit die Wörter Verhetzung und Diskriminierung verwendet werden.

Knieriem
19.04.2013 19:51
12

Skrupellos?

Ist es denn nicht skrupellos betagte Menschen zu betrügen und/oder auszurauben?
Dienstrechtliche Konsequenzen für den Präventionsdienstbeamten? - typisch Österreich!

Verfizer
19.04.2013 18:45
13

Der Unterschied

hätten das die Freiheitlichen gemacht, dann wäre Medial wieder die Hölle los. Das zur ausgeglichenen Berichterstattung der Medien.

Antworten Woschinski
19.04.2013 19:48
0

Re: Der Unterschied

Nachdenken vor dem Posten scheint für dich unmöglich zu sein.

Es ist egal von welcher Seite solche Pauschalierungen stammen - sie sind unrichtig, entbehrlich und geschmacklos.


Der_Kelte
19.04.2013 18:37
18

Na und?

Mich stört dieser Kalender nicht. Die an vielen Orten herumlungernden aufdringlichen Bettler schon.

Antworten Woschinski
19.04.2013 19:49
1

Re: Na und?

Als aufrechter teutscher Recke brauchst du nicht extra darauf hinweisen, dass du Rassist bist, Ausländer nicht magst und auswärts denken lässt.

Antworten Antworten Johann Doe
20.04.2013 01:43
2

Re: Re: Na und?

Einmal grün für das "auswärts denken lässt".

mig29
19.04.2013 18:19
13

Genauso ist es nämlich!

Verunglimpft? Eher treffend bezeichnet!

lb15
19.04.2013 16:59
13

Peinlich für den Seniorenkalender,

dass die bittere Erfahrung des Polizeialltages abgedruckt wurde.
So etwas darf man doch nicht laut sagen!

heri3
19.04.2013 16:35
1

ist es nicht schon schlimm genug solchen unsinn zu schreiben?

nein, sie müssen ihn auch noch von unserer rechtslastigen Polizei übernehmen!
aber viel unterschied ist sowieso nicht zwischen fpö und övp!


Antworten Florian Zellmayer
19.04.2013 17:35
12

Re: Lesen und darüber nachdenken:

Ein sehr interessanter Artikel. Wer mehr wissen möchte, dem sei auch folgendes Buch empfohlen:

http://www.amazon.de/Zigeuner-Begegnungen-einem-ungeliebten-Volk/dp/3421045445/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1366385588&sr=1-1&keywords=rolf+bauerdick

Trotz seiner Sympathien für die Zigeuner scheut sich dieser Autor nicht, auch offensichtliche Misstände mit entwaffnender Ehrlichkeit anzusprechen. Zusammengenommen unterstreichen diese beiden Punkte seine Gaubwürdigkeit.

Antworten kritischer leser
19.04.2013 16:11
10

Re: Lesen und darüber nachdenken:

Wirklich lesenswert; nur müsste es doch im Rahmen der EU (BG u. Rum. sind ja Mitglieder) einmal möglich sein diese Länder zu zwingen, ein ordentliches Sozialsystem einzurichten.

Antworten Pilatus
19.04.2013 15:10
11

Re: Lesen und darüber nachdenken:

Danke für den Link, sehr informativ und aufschlussreich. Den FAZ-Bericht sollten auch viele Politiker lesen. Die deutsche Grüne Claudia Roth war vor einiger Zeit in Rumänien bei einigen Roma-Familien und selbst sie war fassungslos über die Zustände dort.. Nur bei uns ist man noch nicht so weit, die Probleme zu erkennen und auch zuzugeben, dass sie von uns nicht gelöst werden können. Das ist allein Sache der Roma und Sinti, wobei die Sinti eher bereit sind ihre Lebensverhältnisse zu verbessern und ihre Kinder einer Bildung zuzuführen. Die Roma haben da noch Nachholbedarf, doch werden sie insbesondere von ihren Clan-Chefs daran gehindert. War unlängst in einem Bericht der WELT zu lesen.

diabolo
19.04.2013 13:26
27

Ich stell mir gerade den Aufschrei vor wäre das eine FPÖ-Broschüre gewesen!


Antworten Woschinski
19.04.2013 14:09
1

Re: Ich stell mir gerade den Aufschrei vor wäre das eine FPÖ-Broschüre gewesen!

Uninteressant, da es sich um den Seniorenbund-Kalender geht.

Antworten Antworten Der_Kelte
19.04.2013 18:38
6

Re: Re: Ich stell mir gerade den Aufschrei vor wäre das eine FPÖ-Broschüre gewesen!

"es geht sich" ... schönstes Behmakeln LOL

Antworten Antworten Antworten Woschinski
20.04.2013 10:49
0

Re: Re: Re: Ich stell mir gerade den Aufschrei vor wäre das eine FPÖ-Broschüre gewesen!

LOL!

Dich hat offensichtlich die argumentative Hilflosigkeit fest im Griff, sieht man sich deine schwachen Ansagen an.

Antworten Antworten Antworten Crex crex
19.04.2013 19:24
0

Re: Re: Re: Ich stell mir gerade den Aufschrei vor wäre das eine FPÖ-Broschüre gewesen!

"Bei uns in Reichenberg..." *g*

Juminel
19.04.2013 13:13
5

Der wahre Skandal,

völlig egal, um welche Personen es sich handelt, sind diese völlig irrationalen Verallgemeinerungen! DIE Roma, DIE Sinti, DIE Österreicher ... Da braucht man gar nicht mehr weiter lesen. Alles was danach kommt, ist unrichtig!

Antworten Charon
19.04.2013 15:44
18

Re: Der wahre Skandal,

No - wenn wer schreibt, DIE Österreicher sind Nazis, dann jubelt die linksgrüne PC_Correct-Clique Beifall (haben wir doch kürzlich hier in der Presse erlebt!)

Antworten Antworten heri3
19.04.2013 16:37
0

Re: Re: Der wahre Skandal,

nicht alle Österreicher sind na-is.
aber leider sehr viele.

Antworten Antworten Antworten Crex crex
19.04.2013 16:57
6

Re: Re: Re: Der wahre Skandal,

Diese Behauptung ist eine Frechheit!!

Antworten Antworten Antworten Fix it
19.04.2013 16:54
5

Re: Re: Re: Der wahre Skandal,

Nicht alle Roma und Sinti sind kriminell.
Aber leider sehr viele.

Antworten Antworten Antworten Antworten mustang28
19.04.2013 20:37
5

Re: Re: Re: Re: Der wahre Skandal,

Nicht alle, aber fast alle!

 
12 3 4 5

Mein Parlament

AnmeldenAnmelden