Politische Stilblüten: FPÖ will "mehr Brutto vom Netto"

Bild 1 von 15


Den eigenen Standpunkt um jeden Preis in die Öffentlichkeit bringen - das ist das Ziel der Presseaussendungen von Parteien. Im Eifer des Gefechts kann schon einmal eine Stilblüte, ein peinlicher Fehler oder einfach nur eine billige Beschimpfung passieren.

Jüngstes Beispiel ist eine Aussendung der FPÖ vom 2. Oktober, in der es heißt: "Mehr Brutto vom Netto" - Unter dieser Prämisse steht das freiheitliche Steuerentlastungskonzept, das FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache heute (...) präsentierte." Für die Verwechslung erntet die Partei derzeit Spott und Häme in sozialen Netzwerken. Und Strache stellte auf Facebook klar, was er eigentlich fordert: "Steuern runter - Mehr Netto vom Brutto!"

Bild : (c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)

» Mehr Bildergalerien
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
AnmeldenAnmelden