"Mustafa"-Comic: FPÖ hetzte nicht gegen Türken

19.01.2011 | 13:48 |   (DiePresse.com)

Juristische Niederlage für die Grünen: Die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren gegen die Freiheitlichen wegen ihrer umstrittenen Wahlkampf-Broschüre eingestellt.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

"Wennst dem Mustafa ane aufbrennst, kriagst a Hasse spendiert" - ein Zitat aus einem FPÖ-Comic, das im Wiener Wahlkampf hohe Wellen geschlagen hat. Die Grünen sahen in der blauen Broschüre gar den Versuch, Kinder aufzuhetzen - und erstatteten Anzeige.

Mehr zum Thema:

Wie "Der Standard" in seiner Donnerstagausgabe berichtet, kommt die Staatsanwaltschaft nun aber zu dem Schluss, dass die FPÖ in ihren vor allem an Jungwähler gerichteten „Sagen aus Wien"-Broschüren nicht gegen Türken gehetzt hat. Das Verfahren wird demnach eingestellt.

In dem FPÖ-Comic wird recht detailliert von der Türkenbelagerung Wiens im Jahr 1683 erzählt , ein türkischer Comic-Feldherr plant darin unter anderem "ÜX-Large Münarette müt Hülbmünd" für den Stephansdom.

"Leiwand, voll auf's Nudelaug'"

Auf den nächsten Seiten greift "HC Strache", Retter in Blau, ein: "Wannst dem Mustafa ane aufbrennst, kriagst a Hasse spendiert", sagt er zu einem Buben. Der betätigt die Steinschleuder und kann einen Erfolg vermelden: "Leiwand, voll auf's Nudelaug! - I nimm a Burenhäutl mit an siaßen Senf und an Buckl, HC!"

Die nunmehrige grüne Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou sah in dem Comic den Versuch, "Kinder aufzuhetzen". FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl sprach dagegen von "alte Sagentexten". Der "Mustafa" stehe auch nicht allgemein für Türken, sondern beziehe sich auf "Kara Mustafa, der Heerführer der Türken vor Wien war".

(APA/Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

  • FPÖ-Comic: Grüne erstatten Anzeige

    FPÖ-Comic: Mit Steinschleuder gegen Mustafa / Bild: (c) FPÖ In einem Comic der Wiener FPÖ wird ein Bub aufgefordert, "Mustafa" mit der Steinschleuder eine "aufzubrennen". Die Grünen sehen den Tatbestand der Verhetzung erfüllt.

Mehr aus dem Web

85 Kommentare
 
12 3
Gast: Biersauer
23.01.2011 11:18
0 0

Aufregung hält jung, liebe RotGrünInnen!


So gesehen müssten Sie Strache dankbar sein, dass sie sichüber Harmlosigkeiten aufregen dürfen, weil in den Köpfen haben Sie eh keine brauchbaren Ideen mehr, welche uns vor dem drohenden Staatsbankrott retten können.
Aber anscheinend fehlt bereits das rege Denkvermögen, weil sie zuwenig Sorgen haben, also kann vielleicht eine Prolongation von
"mitten aufs Nudelaug" etwas bewirken?

Gast: Biersauer
23.01.2011 09:43
0 0

Aufregung hält jung liebe RotGrünInnen!

So gesehen müssten Sie Strache dankbar sein, dass sie sichüber Harmlosigkeiten aufregen dürfen, weil in den Köpfen haben Sie eh keine brauchbaren Ideen mehr, welche uns vor dem drohenden Staatsbankrott retten können.
Aber anscheinend fehlt bereits das rege Denkvermögen, weil sie zuwenig Sorgen haben, also kann vielleicht eine Prolongation von
"mitten aufs Nudelaug" etwas bewirken?

Gast: Gast
23.01.2011 04:36
0 0

Wenn DAS keine Verhetzung ist, was dann?

Wie weit muss man in diesem Land eigentlich gehen, um unter diesen Paragraphen zu fallen?

Das war sicher erst der Anfang... die FPÖ wird die Grenzen wieder überschreiten. Und wieder davonkommen - zieht man die Grenze eben ein kleines Stückchen weiter hinten. Ich habe jede Hoffnung an eine Wende in diesem Land verloren; alles steuert auf einen Kanzler Strache zu - wenn es dann so weit ist, werde ich schnell verschwinden.

Gast: Biersauer
22.01.2011 13:50
0 0

Schon das Rumpelstilzchen musste sich wegen der eigenen Dummheit...

ein Beinchen ausreissen.
Altes mühlviertler Bauernsprichwort:
Dummheit und Stolz, wachsen von einem Holz!

Gast: xxxx
21.01.2011 13:04
5 0

Arme Grüne

Wie werden sie diese herbe Enttäuschung verkraften? Noch dazu ist die FPÖ laut letzter Umfrage zur 25 % Partei geworden. ... Ist die Welt nicht ungerecht???

Natürlich hat die FPÖ nicht gehetzt

... es handelt sich lediglich um ein zielgruppengerechtes Dokument zur Vermittlung historischer Gegebenheiten. Dass da zufällig Türken drin waren steht natürlich in keinem Zusammenhang mit der Ausländerdebatte, die auf so unerträgliche Weise geführt wird.
Auch die pointierte Darstellung der "Linken", die nicht in den historischen Kontext passen (können) war nur künstlerische Freiheit.
Und die Tatsache, dass der Comic zur Wahlzeit geschickt war ist auch reiner Zufall.
Wie kann man da nur ansatzweise an Hetze denken.

Laßt uns doch nur weiter Gift versprühen und das Zusammenleben noch viel schwerer machen. Wir haben ja auch keine anderen Probleme.

Natürlich hat die FPÖ nicht gehetzt

... es handelt sich lediglich um ein zielgruppengerechtes Dokument zur Vermittlung historischer Gegebenheiten. Dass da zufällig Türken drin waren steht natürlich in keinem Zusammenhang mit der Ausländerdebatte, die auf so unerträgliche Weise geführt wird.
Auch die pointierte Darstellung der "Linken", die nicht in den historischen Kontext passen (können) war nur künstlerische Freiheit.
Und die Tatsache, dass der Comic zur Wahlzeit geschickt war ist auch reiner Zufall.
Wie kann man da schon auf Hetze kommen.

Grünemazen u. Genderweiber dürften grad keine gute Zeit haben,

denn der VfGH hat nun die Ungleichheit der billigen Seniorenkarten (Ffr. mit 60, Männer mit 65) bei Tram u. Bahn gekippt.

Gast: karamustafa1
20.01.2011 10:54
2 0

die steinschleuder

ich wäre froh gewesen, wenn es nur eine steinschleuder gewesen wären, und nicht meine eigenen soldaten, die mich nach der verlorenen schlacht am kahlenberg auf befehl des sultans der während der schlacht feig in seinem harem gesessen ist, erdrosselt haben ....

Die Grünen ärgern sich nun grün und blau

Und je mehr sich die Grünen darüber ärgern und je mehr sie gegen das Urteil wettern desto schöner ist es.

"Leiwand, voll auf's Nudelaug'"

der Grünen ;)

Gast: FOX
19.01.2011 22:42
11 1

Seltsam?

Freispruch, obwohl die grünen "Sittenwächter" die Maximalstrafe forderten? Kein gutes Jahr für Grünzeugs!

Antworten Gast: Gast
19.01.2011 23:15
1 4

Re: Seltsam?

Wo steht freispruch?

Gast: Ösi
19.01.2011 22:23
1 24

Es ist ein Armutszeugnis rechtsrechter Gehirnamputierter

und wenn schon eine Hetz, dann deswegen weil es beweist wie dumm ein menschliches Individuum sein kann ohne darauf Rücksicht zu nehmen, dass auch das niederste Tier intelligenter ist!

Genossen, die FPÖ beweist es jeden Tag! Der Mensch und das Tier, das kann man wirklich nicht vergleichen in Punkto Intelligenz!
Und wie ist es z.B. mit den Nobelpreisträgern unter den FPÖlern, oder sonst ein Preis wo Intelligenz überm Regenwurm gefordert ist?

lg
Ösenpower

Antworten Gast: der Mitte
20.01.2011 18:56
7 0

Re: Es ist ein Armutszeugnis rechtsrechter Gehirnamputierter

LINKE HETZE vom Feinsten!
So sieht linke Hetze aus – Freunde des Rechtsstaats.
Es wird zunehmen. Weil die Linken schon um sich schlagen, wie Ertrinkende.


5 0

Re: Es ist ein Armutszeugnis rechtsrechter Gehirnamputierter

Denke Sie sind Hundehalter!
Die bewegen sich geistig meist auch auf Höhe der Köterschnauze!

Cap im Bürgerforum: "Das Kopftuch ist das Symbol für die Unterdrückung der Frau!"
Ja wo sind wir denn hingekommen?

9 0

Re: Es ist ein Armutszeugnis rechtsrechter Gehirnamputierter

Ihr Duktus steht im Koran: "Ungläubige seien minder dem Vieh".

Wir haben diese Ideologie mit dem 3. Reich überwunden.

Sind Sie ein Wiederbetätiger?

7 0

Re: Re: Es ist ein Armutszeugnis rechtsrechter Gehirnamputierter

Der Ösi wird da aber nicht mitkommen können, bei dem müssen's es einfacher darstellen!

Diskussion

Interessante Diskussion SO abends bei Anne Will: was ist, wenn die Linke hetzt, ist das dann ok und wie tolerant sind sie? (Lafontaine) und alle anderen Sozen sahen nicht allzu gut aus und mir schlackerten die Ohren, weil - obwohl ich weiß, dass die linken auch ideologisch verblendet sind - mir noch nicht bewusst war, wie sehr. Na, good morning, dachte ich mir!
Möge uns der Himmel und Hausverstand vor allem auch vor denen bewahren, denn ob einen nun ein H oder ein S das Leben vergällt, ist egal. Beides ist scheußlich.

Re: Diskussion

A) Mir würden auch die Ohren schlackern, wenn ich ein Hase wär.

B)Ihrt Hausverstand sagt Billa

Re: Diskussion

Ja das versteht ihr Österreicher halt nicht.

Während man bei Euch jedem den Mund mit dem Verbotsgesetz zuklebt, dessen Meinung nicht systemkonform ist, so ist man bei uns der Ansicht, dass eine starke Demokratie keine solche Verbote braucht, sondern diese auszuhalten habe. Und dementsprechend gibt es bei uns halt auch solche extrem linken und rechten Spinner. Ich find das okay.

Antworten Gast: gast
19.01.2011 21:21
1 0

Re: Diskussion

was hat die linke aus deutschland mit den mitte-rechten (spö-övp-bzö-fpö, in dieser reihenfolge) aus ösiland zu tun?

Gast: Zippo
19.01.2011 20:02
15 0

Gut so

Klarer Sieg der Vernunft!!

?

Bricht jetzt sogar die Broda-Justiz weg?
Normalerwieise ist doch eine Anzeige der Bio-Bolschwiken schon fast eine Verurteilung.

13 1

Re: ?

Prinzipiell haben Sie natürlich recht. Aber das Comic war so harmlos, dass auch die (oft) linksgerichtete Justiz nichts ausrichten konnte!

Was ist eigentlich mit dem Comic das die
Islamisten- und Ausgrenzerpartei SPÖ
herausgegeben hat. DAS war wirklich grauslich! (mit den Zombies, die dann
Menschen töten).

Gabs da eigentlich eine Anzeige??

Re: Re: ?

Wer sollte das anzeigen?
Die FPÖ hat davon eher profitiert.

 
12 3

Umfrage

Mein Parlament

AnmeldenAnmelden