Wahlkampf skurril: Strache rappt, Van der Bellen über ''das erste Mal''

Bild 1 von 10


FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache greift auch in diesem Wahlkampf zum Mikrofon. In seinem mittlerweile fünften HC-Rap reimt er Textzeilen wie "Für Faymanns Pfusch die beste Rache, ist dein Kreuz bei HC Strache". Auch die ÖVP kommt zu zweifelhafter Ehre: "Keine Power und kein Saft, Spindi hat die Schwarzen abgeschafft." Während BZÖ-Obmann Bucher gar nicht vorkommt, bekommen auch Glawischnig ("Wer sich für belämmert hält, wird Chefin in der Grünen Welt") und Stronach ("Wenn Opa Frank von Werten spricht, pass nur auf, vertrau ihm nicht") die blaue Dichtkunst zu spüren.
>>Video

Bild : (c) FPÖ

» Mehr Bildergalerien
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
84 Kommentare
 
12 3

Traurig

Wenn man den zahlreichen unqualifizierten Kommentaren hierzu folgt, dann stellt sich ernsthaft die Frage, ob es so vernuenftig ist darauf zu bestehen, dass auch all diejenigen Waehlen gehen duerfen, ja sogar sollen, fuer die man auf den Kaffeebechern den Hinweis: Vorsicht, heiss! aufdruckt....

Traurig ist nur, dass wie es scheint all die, die gewaehlt werden wollen, auch fuer diesen Hinweis auf den Kaffeebechern dankbar sind...



Gurtpflicht

Ein Gründer einer neuen Partei soll genau die Gesetzgebung vorbildlich respektieren, die er anprangert und gegen die er rebelliert?

Wo ist da die Logik?

Schei.. auf den Gurt, Frank, du bist alt genug, um dieses Risiko selbst einzuschätzen.

Re: Gurtpflicht

Es ist das eine wenn sich jemand nicht anschnallt und dann bei einem Unfall durch die Scheibe fliegt und dabei ums Leben kommt, es ist etwas anderes, wenn diese Person dann damit auch noch jemanden anderen mit in den Tod reisst, jemanden, der nichts dafuer kann...

GURTPFLICHT gilt fuer ALLE und hat nichts mit Politik zu tun ... ehrlich, das ist ja nicht auszuhalten!!!

Re: Gurtpflicht

gurten sie sich halt auch nicht an. wen interessiert sowas?

sind wir hier im kindergarten?


Dass sich VdB noch an das erste Mal erinnern kann, bezweifle ich

Eher an das letzte Mal

Wo wir schon beim Reimen sind:

Für Rot und Schwarz die späte Rache,
sind der Stronach und der Strache!

Gut, Rache und Strache ist ja aufgelegt,
aber vom Versmaß passts besser als das
übliche Geposte hier.

Man kann die QUalität der Opposition zu den Wahlen gerne in Frage stellen, aber die derzeitige Kolaition ist nicht mehr aushaltbar, die Neos unter Hasselsteiner wollen aber nur den Steigbügelhalter für RotSchwarz spielen, und die grünen Pädophilen...sorry!


Ich hab mir grade den Rap angeschaut

Wozu soll das gut sein? Das frage ich mich wirklich. Wenn das jemand gut findet, dann ist ihm nicht mehr zu helfen. Gut, den Inhalt kenn wir ja eh, aber die Form der Darbietung ist derart peinlich, als wäre es Satire, aber es ist ernst gemeint. Ich fürchte aber, dass es sogar Leute gibt die das gut finden. Echt traurig.
Und was hat das bitte mit Politik zu tun? HC als Politkasperl? Man stelle sich vor der wäre Bundeskanzler, die ausländischen Medien würden die tollen HC-Videos mit Freuden abspielen und ganz Österreich wäre eine einzige Lachnummer im Ausland. Mit solchen Auftritten disqualifiziert man sich selbst für das höchste Amt im Staat, finde ich.

Re: Ich hab mir grade den Rap angeschaut

Wir sind bereits eine grosse Lachnummer fuer die Internationale Politik!!!!

Keiner nimmt uns mehr ernst!!! KEINER!!!

Es ist echt sagenhaft und unfassbar was sich bei uns in Oesterreich abspielt und auf welchem Niveau Wahlkampf statt findet...

es ist so unfassbar dass einem die Worte fehlen...


Re: Re: Ich hab mir grade den Rap angeschaut

Ja, und das gestrige Ergebnis zeigt, dass es ein Großteil der Bevölkerung entweder den Stillstand verlängern will oder die größten Kasperl als Wahlsieger kürt. Man beachte, dass wir uns diesen Zirkus selbst finanzieren, über eine extrem hohe Parteienförderung. Dieser Rap, um den ist mir anfangs ging, der ist aus Steuergeldern finanziert!!!!!!

Re: Ich hab mir grade den Rap angeschaut

Was pecken Sie sich so auf? Muss denn alles für irgendwas gut sein? Hat alles, was Sie machen, einen Sinn? Wenn er rappen will, soll er halt. Irgendwer wird's schon lustig finden, und wenn nicht, dann hat er wenigstens seinen Spass gehabt.

Re: Re: Ich hab mir grade den Rap angeschaut

Der einzige der sich aufregt sind Sie, merken Sie das? Und bitte nachlesen was "pecken" heißt.
Ich habe die sachliche Frage gestellt was so ein technisch schwacher Rap bringen soll. Wenn die Antwort ist, dass es jemand lustig findet, dann stellt sich die Frage ob ein Spitzenpolitiker da ist um die Leute zu unterhalten oder um das Land weiter zu bringen. Aber offensichtlich sind schon alle so am Spaßtrip, dass sie gar nicht mehr die fehlende Ernsthaftigkeit der Lage erkennen in der wir uns befinden. Wir brauchen endlich Politker die etwas weiterbringen, keine Kasperl die uns versuchen zu unterhalten. Tut mir leid, aber da platzt mir jetzt wirklich der Kragen, JETZT reg ich mich gleich auf.

Die Demokratie ist zur Dekoration verkommen

Das beste Argument gegen Demokratie ist eine Fünfminütige Unterhaltung mit einem Durschnitsswähler (Winston Churchill)
und ich füge hinzu:
oder die aktuellen Spitzenkandidaten der wahlwerbenden Parteien, und zwar alle, ohne Ausnahme.

Die Part-of-the-Game Bande

wäre was für eine Special-Mission in Grand Theft Auto V :-)

hehe

Das Idol für geistig schwache,
unser lieber HC Strache.

Ist aber nicht von mir, das hat hier im Forum vor einiger Zeit ein Komiker gepostet :-)

alle mit Niveau über das ich lache,

die wählen den HC Strache

nur ein Drache, der

wählt Strache

wer einzig hat im kleinen Hirn die Rache

der wählt HC Strache

"mc strache"

kann ja nicht wahr sein, oder?! diese selbstinszenierung überbietet jede denkbare karikatur an lächerlichkeit.

noch peinlicher und tiefer geht es nicht mehr...

es ist sooooo traurig das alles mitzuverfolgen... mir kommen die Traenen...

Das ist kein Wahlkampf mehr, das ist trauriges Kasperltheater...

...und wir wundern uns, warum man uns in der Welt da draussen nicht fuer voll nimmt und warum uns alle nur belaecheln...

Hier ist die Antwort!

ZUM GENIEREN!!!!!

Strache ist diesmal sogar halbwegs lustig

"Fuer Faymanns Pfusch die beste Rache, ist dein Kreuz bei HC Strache". Auch die OeVP kommt zu zweifelhafter Ehre: "Keine Power und kein Saft, Spindi hat die Schwarzen abgeschafft." Während BZOe-Obmann Bucher gar nicht vorkommt, bekommen auch Glawischnig ("Wer sich fuer belaemmert haelt, wird Chefin in der Gruenen Welt") und Stronach ("Wenn Opa Frank von Werten spricht, pass nur auf, vertrau ihm nicht") Seitenhiebe.

urpeinlich

Wie soll man so einer Person, der jede noch so primitive Aktion recht ist, um Aufmerksamkeit für sich zu erregen, eine Stimme (und damit sein Vertrauen) geben?! Vielleicht kommt er nun bald auch noch mit "Bunga-Bunga". Pfui Teufel!

Re: urpeinlich

Aber geh, du bist doch nur neidig auf Strache. Er ist durchaus authentisch und kann auch mit der Jugend prima.
Schon klar, dass das die linken Wadelbeißer maßlos ärgert.

Re: Re: urpeinlich

Göh, glaub mir, es ist nicht alles links, was nicht für Strache ist; das ist sicher. Aber eines ist auch sicher: jeder ist gegen Strache, der nicht für Primitiv-Hetzer ohne Charakter ist. Also einfacher gesagt: jeder ANSTÄNDIGE Mensch. Gott sei Dank auch der weitaus größte Teil der Jugend. Die ist nämlich in Summe total okay.

Re: urpeinlich

der werner im schiefen segelboot ist noch viel peinlicher!

Die "Zerstörer"haben Hochsaison

Diese Art von Wahlkampf zerstört den letzten Rest von Ernsthaftigkeit des politischen Handelns
Der Wahlkampf scheint das hohe Fest der Hedonisten und soll Konzeptlosigkeit und Planlosigkeit der politischen Akteure vergessen lassen. Von Visionen und Mut zu Reformen wird aus der Angsf vor Machtverlust, von allen etablierten Parteien nicht geredet und wenn, hört der Wähler nur Schlagworte oder siehr das-
aufgesetzte- Politgrinsen des jeweiligen Kandidaten. Das erinnert mich an das Flug-
blatt, das während des ersten Weltkrieges über Wien abgeworfen worden war,mit folgenden Text:...die Lage ist ernst aber nicht hoffnungslos". Die Wiener änderten den Text
in : " die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst." Unter diesem Motto wird agiert.


 
12 3
AnmeldenAnmelden