Watergate: Es begann mit einem ''drittklassigen Einbruch''

Bild 1 von 19


Ein Klebeband an einer Tür brachte vor mehr als 40 Jahren den größten Politskandal in der Geschichte der USA ins Rollen. „Watergate“ drehte sich um Machtmissbrauch, Wahlkampfmanipulation, Verschwörung und Vertuschung und brachte schließlich sogar Präsident Richard Nixon zu Fall.

(Von Maria Kronbichler)

» Mehr Bildergalerien
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
3 Kommentare
Gast: maxl20k
07.08.2012 11:47
0 0

jedenfalls....

sind die beiden journalisten ziemlich coole typen gewesen.

Gast: Hudriwudri
18.06.2012 12:38
2 1

"verleumden, falsche Infos an Medien lancieren, Provokateure unter Demonstrationen mischen"

Die eigentliche Pointe ist ja, dass das nicht nur mittlerweile Standard im amerikanischen Wahlkampf ist, sondern per Spindoctors auch in die restliche westliche Welt exportiert wurde. Das seinerzeitige Gewese um Watergate wuerde heute in Wirklichkeit keiner mehr verstehen.

Ekelhaft

Nixon und Henry Kissinger waren ekelhafte Gestalten. Der eine schlimmer als der andere.

Wer sich mit deren Geschichte beschäftigt, muss sich vor Abneigung schütteln und das obwohl wahrscheinlich lang nicht alles veröffentlicht wurde.

AnmeldenAnmelden