Vereinfachte GmbH-Gründung: Wirkungslos, aber gefährlich

Die beabsichtigte Zeitersparnis wird durch neue Komplikationen verloren gehen, dem Wirtschaftsstandort droht Schaden.

Schließen
(c) BilderBox

Wien. Im Nationalrat liegt die Regierungsvorlage zu einem Deregulierungsgesetz, wonach unter anderem die Gründung einer GmbH „dereguliert“ werden soll. Eine Einpersonen-GmbH soll danach gegründet werden können, ohne dass es eines Notariatsaktes bedarf. Auch auf die notarielle Beglaubigung der Firmenbuchanmeldung soll verzichtet werden. Voraussetzung ist, dass der Gesellschafter auch der einzige Geschäftsführer ist und der Gesellschaftsvertrag einer Mustersatzung entspricht.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 581 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 30.01.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen