Aufschrift "Gay" bedeutet noch kein Bordell

Ein Mieter hatte gegen den Schriftzug auf einem Hausfenster protestiert.

Themenbild: Justitia - Goettin der Gerechtigkeit
Schließen
Themenbild: Justitia - Goettin der Gerechtigkeit
Themenbild: Justitia - Goettin der Gerechtigkeit – (c) BilderBox (BilderBox.com)

Wien. Er und sein Sohn seien dem Verdacht ausgesetzt, sie würden einem einschlägigen Gewerbe nachgehen oder zumindest als Freier beteiligt sein. Das fürchtete ein Mieter in Wien. Grund dafür sei die Gestaltung anderer Fenster in dem Haus, die mit dem Schriftzug „Gay“ (englisch für homosexuell) versehen wurden. Der Mann verlangte von seinem Vermieter vor Gericht Abhilfe.

Das ist drin:

  • 2 Minuten
  • 271 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 31.07.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen