Jus-Studium an der Uni-Wien nicht mehr zeitgemäß?

Interview. Die juristische Ausbildung an der Uni-Wien hält der Präsident der Wiener Rechtsanwaltskammer, Michael Enzinger, nicht mehr für zeitgemäß. Bei der jüngsten Studienreform 2017 „hat man eine große Chance verpasst“.

Schließen
Die Presse

Die Presse: Recht kann man in Wien sowohl an der Uni Wien als auch an der Wirtschaftsuniversität studieren. Entsprechen diese Ausbildungen den Anforderungen des Marktes?

Michael Enzinger:
Die Curricula der WU und der Uni Wien sind sehr verschieden aufgebaut. Die Wirtschaftsrechtsabsolventen der WU haben eine viel stärkere Wirtschaftskompetenz. Für klassisch juristische Berufe ist das Studium eine hervorragende Basis. Aber die Unis müssen auch den restlichen, sehr heterogenen Juristenmarkt bedienen. Das spiegelt sich im Curriculum der Uni Wien wider. Sie hat mit der aktuellen Curricula-Novelle 2017 einen sehr bunten Strauß gebunden.

Das heißt?

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 758 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.09.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen