Meteoriten: 'Alle hundert Jahre ein Einschlag'


Hinweis: Sie können auch mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur Pfeiltasten durch die Bildergalerie navigieren.
Bild 1 von 8



Etwa alle 100 Jahre rechnet die Nasa mit Meteoriten-Einschlägen auf der Erde. Die erwarteten Stein- und Eisenbrocken haben im Schnitt einen Durchmesser von 50 Meter. Explodieren sie über Städten, könnte es tausende Tote geben. Die letzte Katastrophe ist nun bereits rund 100 Jahre vergangen ...

Mehr Bildergalerien

(c) AP (ERIC RISBERG)Raketenautos
1600 km/h sind das Ziel
Mission zum Mars / Bild: (c) EPA (JAGADEESH NV)Auf zum Mars
Indien am Weg zum Roten Planeten
Bild: (c) NASA, ESA, D. Lennon and E. Sabbi (ESA/STScI), J. Anderson, S. E. de Mink, R. van der Marel, T. Sohn, and N. Walborn (STScI), N. Bastian (Excellence Cluster, Munich), L. Bedin (INAF, Padua), E. Bressert (ESO), P. Crowther (University of Sheffield), A. de Koter (University of Amsterdam), C. Evans (UKATC/STFC, Edinburgh), A. Herrero (IAC, Tenerife), N. Langer (AifA, Bonn), I. Platais (JHU), and H. Sana (University of Amsterdam)22 Jahre Hubble
Panorama-Blick in den Tarantelnebel
Bild: (c) AP (Oleg Voloshin)Mars 500
Astronauten simulieren Langzeitmission
Menschwerdung
Die Vorfahren des modernen Menschen
Bild: NASA/GSFC/Arizona State UniversityDer Mond
Die zwei Gesichter des Erdtrabanten
Bild: (c) NASASOFIA
Fliegendes Infrarot-Auge der NASA
(c) NOAA and NSFUnterwasser-Vulkan
Spektakuläre Bilder aus 1200 Metern Tiefe
(c) NASAWissenschaft 2009
Die zehn größten Errungenschaften
(c) EPA (Nasa Handout)Hubble neu
Spektakuläre Bilder aus dem Weltall
(c) REUTERS (HO)Ticket ins All
Branson stellt privates Raumschiff vor
(c) APLCROSS-Mission
Schlag ins eiskalte Mondwasser
(c) Nikon Small World (Shamuel Silberman)Mikrokosmos
Bezaubernde kleine Welt
(c) NASAApollo 11
Die erste bemannte Mondlandung
(c) Charlie FongWettlauf ins All
Die wichtigsten Stationen bis zur Mondlandung
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
13 Kommentare
Gast: zylmurbfi
05.06.2012 23:25
0 0

na vielleicht bringt der 21. dezember eine überraschung.

zeit wärs ja.

Gast: CheChena
12.03.2012 17:21
4 0

...

...jung, * aber* hätte...

Gast: CheChena
11.03.2012 14:59
3 1

...

...bin noch sehr jung, hätte eine idee.
könnte man da keine waffe entwickeln das stark genug were das es das ganze verhindern könnte?

Gast: Steinsamler
04.11.2010 12:07
0 0

stein ist undefienirbar

ich habe mit 11 jahren ein stein oder so was edliche gefunden! aber den wolte ich mit einer diamantscheibe zerschneiden hate aber keine schons!!! was kan das nur sein?????!!! kan mir das wer sagen wen ja bitte meldet euch meine mail ist romanfuchs@yahoo.de danke

Antworten Gast: zylmurbfi
05.06.2012 23:27
0 0

Re: stein ist undefienirbar

lol, lol du pisa-musterfall.

Antworten Antworten Gast: zylmurbafi
31.07.2012 16:15
0 0

Re: Re: stein ist undefienirbar

was sich im forum so herumtreibt. erstaunlich.

Gast: mayflower.daniela@yahoo.com
18.10.2009 22:04
0 0

Himmelsbeobachtung 18.10.2009

Heute, 18.10.2009, gegen 21:20 Uhr sah ich mit meiner Familie über den Kärnter Himmel (Österreich) eine risige Erscheinung: eine leuchtende "Wolke" bewegte sich rasch in Richtung Norden. Umgeben war diese Wolke von einem doppelten Lichtkranz. Es sah aus wie eine "Energiekugel". WAS WAR DAS?????
WER KANN MIR EINE ANTWORT GEBEN?
mayflower.daniela@yahoo.com

Antworten Gast: gast
20.10.2009 23:06
0 0

Re: Himmelsbeobachtung 18.10.2009

Hey, das hab ich auch gesehen! DAS war echt unheimlich - weiß aber auch nicht was das war...im Netz hab ich auch nix dazu gefunden...würde mich aber brennend interessieren...

Apophis

Zusätzlich zu Apophis kommt noch die Gefahr, das in letzter Zeit zwei Meteoriten erdnah vorbeigeflogen sind, die man erst viel zu spät entdeckte...

Gast: Quit
09.03.2009 20:16
0 0

Meteoreinschlag

Ja und, was sollen wir jetzt machen, zittern und warten
ob es uns trifft, oder ????? Das ist Panikmache!

Deutsch

"Auf einer Fläche von 2000 Quadratkilometer" (Bild 2) und "mit einem Durchmesser von 300 Meter" (Bild 5) haben eines gemeinsam: Sie verlangen dringend nach einem "n" zum Abschluss!!!

Antworten Gast: zylmurbfi
05.06.2012 23:31
1 0

Re: Deutsch

teitsch is in , deutsch out.

Gast: Tom Berger
28.11.2008 12:08
1 0

Meteoriten: 'Alle hundert Jahre ein Einschlag'

Die Ursache des Tunguska-Ereignisses 1908 ist keineswegs zweifelsfrei geklärt, wie sie mit Bild 2 und dem dazugehörigen Text suggerieren!

AnmeldenAnmelden