Austria Forum: „Alternative zu Wikipedia“

Digitales Lexikon setzt internationaleren Fokus.

Das digitale Österreich-Lexikon „Austria Forum“ wird erweitert: Die interaktive Sammlung „Geography of the World“ liefert Daten zu den 193 UNO-Mitgliedstaaten. Das ursprünglich auf Österreich fokussierte Projekt wird damit internationaler. „Wichtig ist, dass es nicht nur Dinge beinhaltet, die mit Österreich zu tun haben, sondern auch alles, was Österreicher interessieren könnte“, so Projektleiter Hermann Maurer.

Das Informationsvolumen solle sich dazu bis 2016 verdreifachen. Alle im Austria Forum enthaltenen Bücher können schon jetzt als E-Books gelesen werden. Das „Austria Forum“ wurde von einem Team um Maurer an der TU Graz initiiert, um eine zitierfähige Alternative zu Wikipedia mit Österreich-Bezug zu bieten. (APA)

http://austria-forum.org

("Die Presse", Print-Ausgabe, 08.11.2014)

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen