"Großer Räuber" Murusraptor: Neuer Dinosaurier entdeckt

Der bisher unbekannte fleischfressende Dinosaurier stammt aus der Familie der "Großen Räuber". Das Fossil ist das vollständigste dieser Art.

Schließen
(c) Reuters

Wissenschafter aus Argentinien und Kanada haben einen bisher unbekannten fleischfressenden Dinosaurier aus der Familie der "Großen Räuber" entdeckt. Das rund 80 Millionen Jahre alte Fossil sei nach seinem Fundort in der Sierra Barrosa im argentinischen Patagonien auf den Namen Murusraptor barrosaensis getauft worden, berichtete das US-Fachmagazin "Plos One" am Mittwoch.

Die Forscher erhoffen sich von dem Fund Hinweise auf die Anfänge des Megaraptor (Großer Räuber). Diese ausgesprochen schnellen und geschickten Dinosaurier liefen auf zwei Beinen, besaßen riesige sichelförmige Klauen und waren mit einem unersättlichen Appetit ausgestattet, dem sie ihren Namen Megaraptor verdanken.

Vollständigstes Fossil dieser Art

Mit seiner vollständig erhaltenen Hirnschale und seinen ungewöhnlichen Hüftknochen ist der Murusraptor barrosaensis das bisher "vollständigste" Fossil dieser Art, wie die Hauptautoren der Studie, der argentinische Paläontologe Rodolfo Coria und der Kanadier Phillip Currie, betonten.

Sie erhoffen sich von dem Fund weitere Informationen über die "Großen Räuber", einer "hochspezialisierten Gruppe der fleischfressenden Dinosaurier aus dem Mesozoikum". Bisher ist nicht einmal klar, welcher Untergruppe der theropoden Dinosaurier sie angehören.

(APA/AFP)

Kommentar zu Artikel:

"Großer Räuber" Murusraptor: Neuer Dinosaurier entdeckt

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen