Mikrokosmos: Bezaubernde kleine Welt


Hinweis: Sie können auch mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur Pfeiltasten durch die Bildergalerie navigieren.
Bild 1 von 14



Nikon schreibt alljährlich einen Wettbewerb namens Small World aus. Dabei senden Fotografen Aufnahmen ein, die mit einem Mikroskop gemacht sein müssen, die Verwendung von Nikon-Ausrüstung ist aber nicht zwingend vorgeschrieben. Die Teilnehmer sind auch nicht an irgendwelche speziellen Motive gebunden, wodurch sich eine tolle Vielfalt ergibt.

Embryo eines Guppy-Fisches in 40-facher Vergrößerung.
Fotograf: Shamuel Silberman, Ramat-Gan (Israel), 2009


Ihre Wertung:

Aktueller Stand:
78%

Mehr Bildergalerien

(c) AP (ERIC RISBERG)Raketenautos
1600 km/h sind das Ziel
Mission zum Mars / Bild: (c) EPA (JAGADEESH NV)Auf zum Mars
Indien am Weg zum Roten Planeten
Bild: (c) NASA, ESA, D. Lennon and E. Sabbi (ESA/STScI), J. Anderson, S. E. de Mink, R. van der Marel, T. Sohn, and N. Walborn (STScI), N. Bastian (Excellence Cluster, Munich), L. Bedin (INAF, Padua), E. Bressert (ESO), P. Crowther (University of Sheffield), A. de Koter (University of Amsterdam), C. Evans (UKATC/STFC, Edinburgh), A. Herrero (IAC, Tenerife), N. Langer (AifA, Bonn), I. Platais (JHU), and H. Sana (University of Amsterdam)22 Jahre Hubble
Panorama-Blick in den Tarantelnebel
Bild: (c) AP (Oleg Voloshin)Mars 500
Astronauten simulieren Langzeitmission
Menschwerdung
Die Vorfahren des modernen Menschen
Bild: NASA/GSFC/Arizona State UniversityDer Mond
Die zwei Gesichter des Erdtrabanten
Bild: (c) NASASOFIA
Fliegendes Infrarot-Auge der NASA
(c) NOAA and NSFUnterwasser-Vulkan
Spektakuläre Bilder aus 1200 Metern Tiefe
(c) NASAWissenschaft 2009
Die zehn größten Errungenschaften
(c) EPA (Nasa Handout)Hubble neu
Spektakuläre Bilder aus dem Weltall
(c) REUTERS (HO)Ticket ins All
Branson stellt privates Raumschiff vor
(c) APLCROSS-Mission
Schlag ins eiskalte Mondwasser
(c) NASAApollo 11
Die erste bemannte Mondlandung
(c) Charlie FongWettlauf ins All
Die wichtigsten Stationen bis zur Mondlandung
(c) APA (I.S.T. AUSTRIA / LUKAS SCHALLER)Maria Gugging
Volksfest in der 'Eliteuni'
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
6 Kommentare

wunder der natur


faszinierend!

wow, sehr faszinierende aufnahmen!! manchmal will ich gar nicht wissen, wie bestimmte dinge aussehen ;) als ich das erste mal eine nahaufnahme einer milbe gesehen habe hat mich fast der schlag getroffen!

Gast: Sandra
08.04.2011 16:57
1 0

wahnsinn

So habe ich so etwas noch nie gesehen. erstaunlich die heutige Technik.

Charlie - die Fliege

Exakt zwei Millimeter misst der Kopf einer gemeinen Stubenfliege. Was aussieht wie eine Spielerei, ist in Wirklichkeit ein Beweis für die Präzision, zu der modernste Lasertechnologie imstande ist. So entstand die Winzlingsbrille durch den Einsatz eines Ultrakurzpulslasers. Optische Technologien sind heute in fast allen Branchen unverzichtbar.

Quelle: LASER. World of Photonics

Ein kleines Bild ist hier: http://www.scienzz.de/galerie/upload/thumbs/thumb_Fliege01.jpg

Ich habe übrigens auch nachgemessen - das ist kein Quatsch.

Siehe hier ---> http://cchome.de/Charlie-Originalbild.png

Gast: f4lcoN
25.11.2010 11:48
0 0

Naja...

Das ist nicht korrekt. Da das Bild wahrscheinlich in der Größe verändert wurde, stimmt die Rechnung nicht mehr.
Deshalb sollten solche bilder immer einen maßstabsbalken haben.

Gast: wumm
17.11.2009 22:23
0 0

Stubenfliege

Zu Bild 12: ein Auge der Stubenfliege misst auf meinem bescheidenen 15"-Bildschirm 5 cm im Durchmesser. Bei der mit besonderer Betonung im Text, dass es 6,25-fach vergrößert sei, ergeben sich aus der ganz simplen Rechnung 50 mm geteilt durch 6,25 stolze 8 Millimeter Durchmesser für das Facettenauge. Sichtlich sind in den USA selbst die Stubenfliegen größer als bei uns ;)

AnmeldenAnmelden