Europa ist zur Zeit auf den Import von Rohstoffen angewiesen

Ein riesiges Forscherkonsortium will das nun ändern.

Infraschall

Bild: (c) Erwin Wodicka
Messungen belegen, dass der Infraschall von Windrädern keine gesundheitlich bedenklichen Folgen hat. Aber diese Erkenntnis reicht nicht aus: Auch die Psychologie spielt eine Rolle. |7 Kommentare

"Wunderbohne" Soja

Eine Vision wurde zur Illusion: Die Weltkarriere der »Wunderbohne« Soja, die Fleisch ablösen sollte und es heute als Tierfutter gedeihen lässt.

Europas Luftqualität

Europas Luftqualität ist im globalen Vergleich sehr gut – aber gewonnen ist der Kampf gegen die Luftverschmutzung noch lange nicht.

Begriffe der Wissenschaft: Katzen

Katzen sind zwar weniger stark domestiziert als Hunde – der Einfluss des Menschen hat aber auch bei ihnen Spuren im Genom hinterlassen.

Geoengineering

Methoden des Geoengineerings bieten – zumindest auf absehbare Zeit – keine Alternative zur raschen Absenkung der CO2-Emissionen, heißt es im Weltklimabericht.

Die Burg als moderne Rekonstruktion des Mittelalters

Die Burg als moderne Rekonstruktion des Mittelalters? Wie unser Bild dieses angeblich „dunklen Zeitalters“ geprägt wurde.

Methan vulgo Erdgas

Auch wenn weltweit reichlich billiges Methan vulgo Erdgas verfügbar wäre, würden die CO2-Emissionen nicht sinken, sagen Forscher.

Vom Mangel zur Überfülle

Vom Mangel zur Überfülle: Wir Menschen bringen viel zu viel Stickstoff in die Umwelt ein. Das ist einer der Kernbefunde des jüngsten „Living Planet Report“ des WWF.

Wort der Woche

Der Klimagipfel in New York brachte das erwartete Ergebnis – nämlich keines. Eine neue Studie gibt einen Hinweis darauf, wieso die Bremser bremsen.

Kaffee und Kipferl

Das Wiener Frühstück – Kaffee und Kipferl – ist eine auch heute willkommene Konstruktion des 19.Jahrhunderts, sagen Historiker.

Wort der Woche

Gewiss, findige Firmen bringen Innovationen auf den Markt. Aber, wie das Beispiel Apple zeigt: Ohne staatliche Grundlagenforschung geht gar nichts.

Kormorane

Sie waren schon fast ausgestorben, derzeit nehmen die Bestände der Kormorane aber wieder zu – und mit ihnen auch die Konflikte.

Landnutzung: Die Natur holt sich Flächen zurück

Der Mensch krempelt die Landnutzung auf der Erde völlig um – und die Natur holt sich Flächen irgendwann wieder zurück.

Die Zahl der Zoonosen geht zurück

Die Zahl von Zoonosen – durch tierische Lebensmittel übertragene Infektionen – geht zurück. Ausbrüche sind aber jederzeit möglich.

Obst und Gemüse sind gesund

Dass Obst und Gemüse gesund sind, ist bekannt. Die weltweite Produktion liefert aber bei Weitem nicht so viel, wie von der Weltgesundheitsorganisation empfohlen wird.

Gedenkjahr: Beginn des Wiener Kongresses

Das Gedenkjahr geht in die nächste Runde. Der Beginn des Wiener Kongresses jährt sich in Bälde zum 200. Mal.

Naturschutz und Entwicklung

Naturschutz und Entwicklung: Um den Schutz der Deutschen Tamariske am Osttiroler Fluss Isel tobt derzeit ein heftiger Streit.

Entwaldung in Südostasien

In Südostasien schreitet die Entwaldung rasant voran. Das ist nicht nur ökonomischen Faktoren geschuldet, sondern auch lokalen Machtstrukturen.

Leonardo da Vinci

Der Renaissancegelehrte Leonardo da Vinci wird derzeit in München als erster Bioniker gezeigt. Dabei wird auch so mancher Mythos zertrümmert.

Virtuelles Wasser

In Form von virtuellem Wasser werden riesige Mengen des kostbaren Nasses durch die ganze Welt transportiert. Das kann auch zu Problemen führen, meinen Experten.

Wort der Woche

Wien wird in den kommenden Wochen zur Welthauptstadt der Logik – eine Rolle, die die Donaumetropole schon einmal hatte.

Sonnenbrand

Sonne ist etwas Nettes, zu viel Sonne verursacht aber einen Sonnenbrand. Und zwar auch bei Tieren und Pflanzen.

Weltpolitik

Die Geburt des Westens aus dem Scheitern der Eroberung des Ostens: Weltpolitik einmal anders betrachtet.|6 Kommentare

Demografischer Wandel

Der demografische Wandel sollte nicht als Bedrohung, sondern als Chance begriffen werden, meinen acht europäische Wissenschaftsakademien.|8 Kommentare

Die genetische Vielfalt der Wälder sinkt

Laut einem FAO-Bericht sinkt die genetische Vielfalt der weltweiten Wälder – und damit auch die Widerstandskraft gegen Veränderungen in der Umwelt.

Differenzialgleichungen

Ohne Differenzialgleichungen ist moderne Wissenschaft undenkbar – und das, obwohl diese Methode noch immer nicht "fertig" entwickelt ist.

Symbiose zwischen Pilzen und Bäumen

Die Symbiose zwischen Pilzen und Bäumen wurde bisher als ideale Kooperation angesehen. Doch auch dabei gibt es individuelles Gewinnstreben.

Die Geheimnisse von alten Knochen

Die Geheimnisse von alten Knochen – oder: wie die Geschichtsschreibung von den Naturwissenschaften befruchtet werden kann.

Rätselhafte Steine

Was uns rätselhafte Steine über unsere Vorfahren sagen – und wie viel wir dennoch nicht wissen.

AnmeldenAnmelden