EU reformiert Abgasmessung

In der EU wird die Messung von Autoabgasen reformiert. Gut so! Denn die bisherigen Grenzwerte hatten – auch abseits von Betrügereien – kaum etwas mit der Realität zu tun.

Die Zeichen mehren sich, dass Trinkwasser knapp wird

Die Zeichen mehren sich, dass Trinkwasser knapp wird. Ein internationales Konsortium unter österreichischer Leitung will nun erstmals genaue Daten auf den Tisch legen.|36 Kommentare

Veganismus

Bild: Die Presse
In der Wissenschaft läuft eine rege Debatte über den Veganismus. Vor allem Philosophen und Psychologen haben ziemlich viel Interessantes zu berichten. |69 Kommentare

Glyphosat

Um das Herbizid Glyphosat tobt zwischen Wissenschaftlern ein heftiger Streit. Vielleicht erklärt irgendjemand den verunsicherten Konsumenten einmal, was wirklich Sache ist.|19 Kommentare

Ehrlicher Dialog

Konflikte können nur durch ehrlichen Dialog bereinigt werden. Das wusste schon Ramon Lull, dessen Tod sich heuer zum 700. Mal jährt.

Crispr

Im vergangenen Jahr ist die Gentechnik durch eine technische Revolution außer Rand und Band geraten. Sie heißt Crispr und ermöglicht punktgenaues Manipulieren von Genen.

Ist die Menschheit zur Gewalt verurteilt?

Die Antwort des Wiener Wissenschaftstheoretikers Franz M. Wuketits fällt eher pessimistisch aus.|10 Kommentare

Emoticons und Emojis

Kleine Symbole in elektronischen Nachrichten, die sogenannten Emoticons und Emojis, haben sich als universelle Sprache im Internet etabliert - als Ergänzung zum Verbalen.

Wechselwirkungen zwischen Klima und Boden

Man weiß, dass es zwischen Klima und Boden viele Wechselwirkungen gibt. Wir verstehen aber erst einen Teil der Mechanismen.|24 Kommentare

Die Wiener Hofburg

Forscher der Akademie der Wissenschaften fügten der Frühgeschichte der Wiener Hofburg nun einige neue Kapitel hinzu.

Raumzeit

In der Allgemeinen Relativitätstheorie spielt die Raumzeit eine aktive Rolle: Ihre Krümmung beeinflusst die Materie - und umgekehrt.|30 Kommentare

Sonderausstellung „Planet 3.0“ im Naturhistorischen Museum

Eine Sonderausstellung im Naturhistorischen Museum macht deutlich, wie sehr der Mensch und alle anderen Lebewesen von stabilen Umweltbedingungen abhängig sind.

Begriffe der Wissenschaft

Österreich geht mit Ressourcen zwar immer effizienter um, doch eine Senkung des Rohstoffverbrauchs ist in weiter Ferne. Allerdings denken nun immer mehr Menschen radikal um.

Globale Erwärmung

Die zu erwartende globale Erwärmung würde die Hälfte der heutigen Anbauflächen für Kaffee untauglich machen. Dieses Beispiel zeigt, wie dringend gehandelt werden muss.|49 Kommentare

Biotechnologie in Österreich

Während der Standort Österreich generell immer mehr schwächelt, kann sich die Biotechnologie sehr gut behaupten. Eine durchaus erstaunliche Entwicklung.

Mikroplastik in der Umwelt

Um Mikroplastik in der Umwelt ist es in jüngster Zeit wieder ziemlich still geworden. Dabei war der Fund von Partikeln in der Donau wahrscheinlich nur die Spitze eines Eisbergs.

Lachen und Lächeln

Ein offenbar spezifisch menschliches Verhalten, das Lachen und Lächeln, gibt der Forschung weiterhin viele Rätsel auf.

Montanuniversität Leoben

Das 175-Jahr-Jubiläum der Montanuniversität Leoben erinnert daran, dass es einst visionäre und tatkräftige Menschen gab, deren Ideen bis heute wirken. Wo sind diese heute?

Ernährungsmythen

Viele halten an Ernährungsmythen fest, auch wenn sie grundfalsch sind. Aus Mangel an Wissen und wegen widersprüchlicher Studien bleibt ihnen auch kaum etwas anderes übrig.|14 Kommentare

Die griechische Wirtschaft ist am Ende

Im zwölften Jahrhundert v. Chr. kam es im östlichen Mittelmeerraum zum Zusammenbruch einer florierenden Staatenwelt. Die Geschehnisse lassen Parallelen zur Gegenwart erkennen.

Begriffe der Wissenschaft

Für viele Menschen macht erst Musik das Leben lebenswert. Die Wissenschaft kann dieses Faktum allerdings nur unzureichend erfassen.|6 Kommentare

Bäume

Auf jeden Österreicher entfallen rund 400 Bäume – und ein großer Teil von ihnen sind eigentlich Fremde, Zuwanderer.

Begriffe der Wissenschaft

Bei den Alpbacher Technologiegesprächen wurden einige Sprachbilder zur Lage Österreichs kreiert, die treffender nicht sein könnten.

Die Auswirkungen des Klimawandels sind unübersehbar

Die Auswirkungen der globalen Erwärmung und die Rolle, die der Mensch dabei spielt, sind unübersehbar – und doch behaupten manche Politiker öffentlich ungestraft das Gegenteil.|185 Kommentare

Krebsimmuntherapie

Wiener Forscher berichten nun von imposanten Fortschritten in derKrebsimmuntherapie: eine Entwicklung, bei der man langen Atem braucht.

Unheimliche Insekten

Obwohl heute sogar Insektenhotels für sie aufgestellt werden, sind Insekten vielen Menschen nicht ganz geheuer. Diese Ansicht hat eine lange Tradition.

Leishmaniose

Nicht nur Tiere können von Parasiten befallen sein, auch für uns Menschen sind manche ein ernstes und größer werdendes Problem – wie am Beispiel der Leishmaniose deutlich wird.

Die Menschen fürchten sich vor den falschen Dingen

Um uns herum gibt es viele Bedrohungen – die Menschen fürchten sich aber vor den falschen, wie der eben veröffentlichte Risikoatlas (einmal mehr) zeigt.|11 Kommentare

Frische Waldluft

Dass das Atmen frischer Waldluft bei einem sommerlichen Spaziergang wohltuend ist, ist unbestritten. Warum das so ist, ist hingegen weniger klar.

Der Fleiß der Bienen

Der Fleiß der Bienen ist sprichwörtlich. Ihn machen sich auch Wissenschaftler zunutze, um mehr über den Zustand der Umwelt zu erfahren, etwa über Pestizide und Feinstaub.

AnmeldenAnmelden