Forschungsfrage

Wie lässt sich mittels DNA-Analyse Abstammung nachweisen?

Menschen sind zu mehr als 99 Prozent ident, unterscheiden sich aber an einzelnen Stellen im Erbgut. Und die bestimmen, wie wir aussehen.

Doppelhelix
Schließen
Doppelhelix
Doppelhelix – (c) imago/AFLO (imago stock&people)

Wie wissen wir, woher wir kommen? Während diese Frage Philosophen und andere Geisteswissenschaftler seit jeher beschäftigt, scheinen Naturwissenschaften eine klare Antwort gefunden zu haben: den DNA-Test, eine Analyse der Gene, die Rückschlüsse auf die Abstammung zulässt. Wie aber können wir sicher sein, wenn dazu im Labor nur ein Teil der schier unendlich langen Molekülketten untersucht wird, fragt ein Leser: „Wenn wir die DNA-Sequenz zweier Lebewesen miteinander vergleichen, so müssen wir wissen, dass die beiden Proben nicht von derselben Stelle stammen können. Das wäre etwa so, als wollte man die Seite 35 eines Buchs mit der Seite 58 eines anderen vergleichen, um herauszufinden, ob sie identisch sind.“

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 449 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.07.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen