Zurück in die Stadt

Fest steht: Zersiedelung wird zu teuer, Einkaufszentren außerhalb der Wohngebiete zerstören die Stadtkerne. Die Zukunft heißt: „Siedlungen der kurzen Wege“. Ein Ausblick.

Mitte Oktober wurde das G3- Shopping Center in Gerasdorf im Norden Wiens eröffnet: 140 Geschäfte mit insgesamt 60.000 Quadratmeter Verkaufsfläche, Parkplätzen und überdachten Fahrradabstellplätzen. Erfolgreich beworben wurde das als „Wohlfühlresort“. Prompt kam es zu Staus auf den Straßen dorthin. In derselben Woche schloss eine große Textilhandelskette ihre Filiale ein paar Kilometer weiter im Wiener Stadtgebiet, in Wien-Floridsdorf. Selten wird der Zusammenhang so deutlich sichtbar: Seit 1995 hat sich die Fläche aller Einkaufszentren in Österreich mehr als verdoppelt.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.11.2012)

Meistgelesen