Der Müll und die Sonne

Außen: Drive und Dynamik in Orange. Innen: wohltuend schlichte Noblesse – und reine, pure Technik. Die neue Müll-verbrennungsanlage in Wien-Simmering.

Es wollen einem keine überzeugenden Metaphern einfallen, wenn man die neue – dritte – Wiener Müllverbrennungsanlage in der Pfaffenau betrachtet. Nicht einmal das Bild eines riesigen gestrandeten Roboterwals, den seine Konstrukteure allen widrigen Umständen zum Trotz in fröhliches Orange getaucht haben, trifft wirklich zu. Denn dieseGroßform lastet zwar mächtig auf dem Boden und krallt sich mit zwei weit (80 Meter) ausgreifenden Fühlern im Gelände fest. Aber sie hat auch eine unleugbare Dynamik.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 29.11.2008)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen