Der Sinn des langen Atems

Transparenz, Tageslicht und angenehme Aufenthaltsräume. Und das alles trotz engen Kostenrahmens. Die Sanierung samt Um- und Zubau des Engelsbades in Baden bei Wien.

Architekten brauchen einen langen Atem. Das zeigt einmal mehr die Sanierung samt Um- und Zubau des Engelsbades in Baden bei Wien. Dabei handelt es sich um ein Sonderkrankenhaus mit 124 Einzelzimmern (nach der Erweiterung), also eine Einrichtung, die hauptsächlich der Rehabilitation dient. Man würde meinen, eine solche Aufgabe bewegt sich innerhalb einer überschaubaren Größenordnung und könnte in wenigen Jahren bewältigt werden. Weit gefehlt, das Architekturbüro Veselinovic-Resetarits war seit 2001 mit diesem Projekt beschäftigt.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 28.08.2010)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen