Architekturbuch: Das Bild der Sprache

Dieser Tage als schönstes Buch Österreichs geehrt, kürzlich in Leipzig gar als schönstes Buch der Welt: „Raum, verschraubt mit der Zeit“, das Architekturjahrbuch der Steiermark, gestaltet von Gabriele Lenz.

Bücher transportieren Inhalte. Gedachtes wird in Schrift, das Bild der Sprache, übertragen. Illustrationen haben die Aufgabe, Inhalte „hell zu machen, zu beleuchten“(lat. lustrare) und ihre Verständlichkeit zu fördern. So weit, so klar.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter
  • 5 Bilder

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 24.03.2012)

Meistgelesen