Der Elefant Europas

Wer die Kindheit der Kriegsgeneration nicht kennt, kann ihr späteres Tun nicht verstehen. Auf dieser These baut Hans-Peter Schwarz seine Biografie Helmut Kohls auf. Denn der Krieg machte Kohl zum Mister Europa.

Am 19.Dezember 2012 war das Ereignis den Medien nur eine kurze Notiz wert. Dennoch war das, was sich abspielte, der Höhepunkt für einen kranken alten Mann im Rollstuhl: EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy überbrachte dem deutschen Altkanzler Helmut Kohl die Urkunde des Friedensnobelpreises 2012, der an die Europäische Union ging. Niemand habe sich mehr verdient gemacht als der frühere deutsche Kanzler, sagte der Repräsentant Europas.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 19.01.2013)

Meistgelesen