Über Richard Coudenhove-Kalergi: Wer sich wie verhalten hat

Die Coudenhove-Kalergis als Romanfiguren: In seinem Roman „Der böhmische Samurai“ setzt der bayerische Autor Bernhard Setzwein dem Gründer der Paneuropa-Bewegung, Graf Richard, ein literarisches Denkmal.

Der Reiz eines Schlüsselromans liegt in der Spannung zwischen der Indiskretion gegenüber realen Personen und der Lizenz zur freien Erfindung. Er vereint in sich die Kammerdienerperspektive der Kolportage und die Fantasie der Fiktion.

Das ist drin:

  • 5 Minuten
  • 910 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 18.03.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen