Bei sich selbst ankommen

Reif, aber ärgerlich: Bernhard Hütteneggers „Beichte eines alten Narren“.

Seit Längerem bin ich überzeugt, dass ein Institut für Germanistik Bernhard Hüttenegger einen Lehrauftrag für Verlagswechsel erteilen müsste. Er ist darin der größte Experte der österreichischen Nachkriegsliteratur. Die Liste der Verlage, in denen Bücher von ihm bereits erschienen sind, liest sich wie ein Who's who der deutschsprachigen Verlagsszene: Droschl, Residenz, Rowohlt, Zsolnay and so on.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 449 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 23.09.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen