Ludolph van Ceulen und die Folgen

21.12.2012 | 18:40 |   (Die Presse)

Und weiter geht's limerickisch: Angelos Trickkiste Nr. 63a. Vor zwei Wochen wurde hier ein Limerick zur Ludolphschen Zahl Pi vorgestellt.

Drucken Versenden
 
AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Vor zwei Wochen wurde hier ein Limerick zur Ludolphschen Zahl Pi vorgestellt. Hier sind drei weitere derartige fünfzeilige Nonsensverse mit korrektem mathematischen Inhalt:

 


1) There was a student from Crewe
Who learned how to count in base 2.
His sums were all done
With 0 and 1,
And he found it much simpler to do. (Wobei „Score“ ein Slang-Wort für 20 Pfund ist.)

 


2) A Dozen, a Gross, and a Score,
plus three times the square root of four,
divided by seven,
plus five times eleven,
equals nine squared and not a bit more.

 


3) See the integral zee square dee zee
from the one to the third root of three
multiplied by cosine
of just three pi by nine
equals log of the third root of e. (Wobei log hier, wie oft in der Literatur, der natürliche Logarithmus ist.)

 

133z2dz €cos3π9= log3e


Frage: Was ist das Besondere am Ausdruck Wurzel (Wurzel(2143/22))?

WEITERE INFORMATIONEN UNTER

www.zauberschloss.at

("Die Presse", Print-Ausgabe, 22.12.2012)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
1 Kommentare
hilljoe
25.12.2012 17:56
0

3. limerick aus 63A

Ich erhalte für das Integral 2/3.
Der cos(3 pi * 9)= cos(27 pi) also -1. Damit hat
die linke Seite den Wert -2/3.

Die rechte Seite ist aber der log(e hoch 1/3) = 1/3.
Irgendetwas kann hier nicht stimmen?!

Top-News

  • Syrien: "Wie kann die Welt diesem Elend zusehen?"
    Am syrischen Grenzübergang Bab Salama warten bis zu 60.000 Flüchtlinge verzweifelt auf Einlass in die Türkei. Sie haben zu wenig zu essen und müssen bei Wintertemperaturen unter freiem Himmel schlafen.
    Sind wir zu viele? Thomas Malthus' langer Schatten
    Heute vor 250 Jahren wurde der britische Ökonom geboren, der als Erster vor den Gefahren der Überbevölkerung warnte. Die Theorie war falsch. Aber ihr Echo hallt nach.
    Tennis-Sensation: Thiem besiegt erstmals Nadal
    Der 22-jährige Niederösterreicher rang den Weltranglisten-Fünften im Halbfinale des 598.865-Dollar-Sandplatz-Turniers in Buenos Aires nieder.
    Magister, Doktor, arbeitslos
    Besser das Falsche als gar nicht studieren, hieß es lange Zeit. Doch jüngste Zahlen zeigen: Die Krise kommt bei den Akademikern an. Auch wegen des Zuzugs aus dem Ausland.
    Die Macht der Pensionisten
    Egal, ob Pensionsreform oder Bundespräsidentenwahl: Mit den 2,3 Millionen Pensionisten will es sich keine Partei verscherzen – erst recht nicht die beiden Regierungsparteien SPÖ und ÖVP.
  • Die Angst der Geheimdienste vor dem IT-Wissen des IS
    Wenn sich die Generation Jihad mit der Generation Internet überschneidet, dann bereitet das den Geheimdiensten ziemliches Kopfzerbrechen.
    Ski alpin: Neureuther triumphiert in Naeba
    Österreichs Slalom-Team fuhr stark auf: Gleich drei Läufer landeten unter den Top 6. Für Hirscher endete der Slalom jedoch im ersten Durchgang.
    Der Brandstifter als Löschmeister in Syrien
    Ohne Russland kann es keinen Frieden in Syrien geben. Putin hat sich mit seiner Militärintervention eine strategische Schlüsselrolle gesichert. Europa schaut zu und wartet auf Flüchtlinge.
    Etwas mehr Pragmatismus
    Offenbar gibt es wirklich ein Problem mit osteuropäischen Arbeitskräften auf dem ostösterreichischen Arbeitsmarkt.
    Einsames Aussterben
    Das schrumpfende Japan ohne Migranten scheint manchen das bessere Modell als das schrumpfende Europa mit seinen Einwanderern. Zu Recht?
  • Als Österreich "a too small country" war
    Am 18. Februar 2006 erlebte Österreichs Sport mit der Dopingrazzia bei den Winterspielen in Turin eine seiner dunkelsten Stunden. Zehn Jahre später gibt es in Österreich zwar ein Dopinggesetz, gedopt wird aber trotzdem.
    Ein bisschen Streit muss sein
    Bei der Erziehung sollten Eltern ruhig selbstbewusst die Führungsrolle übernehmen. Auch wenn das zu Konflikten führe, sagt Erziehungsexperte Jesper Juul in seinem neuen Buch.
    Absprung aus dem Salafismus
    Als unsicherer Teenager fand er Halt im radikalen Islam, war aktiv in der salafistischen Szene, doch Jahre später stieg Dominic Musa Schmitz aus – und spricht nun offen darüber.
    Der Kalte Krieg hat jetzt eine Nummer
    Auf der Münchner Sicherheitskonferenz wurde die tiefe Kluft zwischen Russland und dem Westen in Sachen Syrien und Ukraine überdeutlich. Der Kalte Krieg kehrte zumindest rhetorisch zurück.
    Die Welt der vielen jungen Männer
    Sie sind jung, sie sind viele – und sie kommen meist allein: Männliche Flüchtlinge werden zunehmend als Problem wahrgenommen. Die "Presse am Sonntag" hat acht von ihnen getroffen.
AnmeldenAnmelden